Ausflugsziel Biosfera Val Müstair - Parc Naziunal in Scuol Samnaun Val Müstair: Position auf der Karte

Biosfera Val Müstair - Parc Naziunal Tschierv

Biosfera Val Müstair - Parc Naziunal
Über den Autor

Graubünden ist der größte von insgesamt 26 Schweizer Kantonen. Mit 150 Tälern, 615 Seen und 937 Berggipfeln bietet die Region sowohl im Sommer als auch im Winter ein breites Spektrum an Aktivitäten. Abwechslungsreiche Berglandschaften laden Urlauber im Sommer zum Wandern, Klettern und Mountainbiken ein. Im Winter bietet die Region zahlreiche Möglichkeiten zum Skifahren, Langlaufen, Skitouren... Mehr erfahren

aktualisiert am Jun 11, 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene kostenlos
Jugendliche kostenlos
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(5)

Wissenswertes

Beschreibung

Lü im Val Müstair
© Graubünden Ferien Lü im Val Müstair

Die Biosfera Val Müstair bildet gemeinsam mit dem angrenzenden Schweizerischen Nationalpark das erste hochalpine UNESCO Biosphärenreservat der Schweiz. Eingerahmt ist das Val Müstair, zu dem die sechs Dörfer Tschierv, Fuldera, Lü, Valchava, Sta. Maria und Müstair gehören vom Ofen- und Umbrailpass.

Artenreichtum in der Biosfera

Die Biosfera stellt eine Brücke dar zwischen dem Schweizerischen Nationalpark und dem italienischen Parco Nazionale dello Stelvio und bietet daher eine besondere Artenvielfalt. Zuhause sind hier nicht nur Aspisvibern und Smaragdeidechsen, die das mediterrane Klima schätzen, sondern auch Bartgeier und Steinadler. Auch italienische Braunbären verirren sich gerne in die Biosfera Val Müstair.

Regionale Highlights und Besichtigungsmöglichkeiten

Besondere Highlights dieser Region sind das abgelegene Val Mora sowie der Bergsee Lai da Rims auf 2.396 Metern Höhe mit seinem kristallklaren Wasser. Zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten zählt beispielsweise das Benediktinerinnenkloster St. Johann, welches bereits 1983 zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde. Es soll angeblich durch Karl den Großen nach einer aufregenden Reise über den Umbrailpass gegründet worden sein. Erhalten sind heute noch die karolingischen Wandmalereien im Inneren. Ansonsten eignet sich die Biosfera natürlich hervorragend, um die Naturlandschaft auf Wanderungen kennen zu lernen.

Entstehung und Geschichte

Der Ort Müstair. Hier lebt man im Einklang mit der Natur
© Graubünden Ferien Der Ort Müstair. Hier lebt man im Einklang mit der Natur

Hier, wo sich die Grenzen der Schweiz mit derer Österreichs und Italiens treffen, ist die Region geprägt von unterschiedlichsten kulturellen Einflüssen. Die Bevölkerung ist überwiegend mehrsprachig, nutzt im Alltag aber immer noch das Rätoromanische. Seit jeher leben die Bewohner dieser Region im Einklang mit der Natur. Noch heute werden 80 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe biologisch geführt.

Anfahrt

Über den Ofenpass gelangst du ins Val Müstair
CC BY-SA 3.0   © Zehnfinger - Eigenes Werk Über den Ofenpass gelangst du ins Val Müstair

Mit dem Auto:

Du erreichst das Val Müstair über Landquart und Vereina sowie über den Flüelapass, Zernez und den Ofenpass. Alternativ kannst du außerdem auch über Chur, den Julierpass, Zernez und den Ofenpass anreisen.

Wer aus Richtung Italien kommt, der fährt über Bozen, Meran und Taufers ins Val Müstair oder über Tirano, Livigno und den Ofenpass.

Videos

Engadin Val Müstair Sommerfilm | 02:28
Biosfera Val Müstair
Film von Schweiz Tourismus über die UNESCO Biosfera Val...

Kontakt

Biosfera Val Müstair - Center da Biosfera
Via Principala
7532
Tschierv
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%62%69%6f%73%66%65%72%61%2e%63%68
081 858 58 58
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Biosfera Val Müstair - Parc Naziunal"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten