Ausflugsziel Gäubodenmuseum Straubing Bayerischer Wald: Position auf der Karte

Gäubodenmuseum Straubing

Gäubodenmuseum Straubing
Über den Autor

Die Stadt Straubing liegt an der Grenze zum Bayerischen Wald  und wird von der Donau durchflossen. Sie kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken, schon die Römer siedelten in Straubinger Gebiet, behielten aber den keltischen Namen für die Stadt Sorviodurum. Heute ist Straubing auch bekannt für das Gäubodenfest, das zweitgrößte Volksfest Bayerns.

Mehr erfahren
aktualisiert am Jul 20, 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €4
Jugendliche €1
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Beschreibung

Blick in den Raum mit dem Römerschatz im Straubinger Gäubodenmuseum.
© Gäubodenmuseum Straubing/Fotowerbung Bernhard Blick in den Raum mit dem Römerschatz im Straubinger Gäubodenmuseum.

Das Gäubodenmuseum gibt Einblick in die Historie der Stadt Straubing und des Straubinger Umlandes, den Gäuboden. Highlight ist dabei die römische Abteilung, eine der größten dieser Art in Bayern.

Ausstellungsstücke von der Jungsteinzeit bis 1918

Die Geschichte der Sammlungsstücke reicht bis in die Jungsteinzeit zurück. Die archäologischen Bestände des Museums geben einen Einblick in die frühe Besiedlung der Straubinger Region und die frühe bayerische Landesgeschichte. In der Abteilung „Sakrale Kunst“ wird ein Überblick über das Kunstschaffen der Region von Romanik bis Rokoko und Volksfrömmigkeit gezeigt. „Kurfürst und König“ zeigt die Stadtgeschichte Straubings und die Rolle der Stadt im Kurfürstentum Bayern während der Gegenreformation bis hin zum Ende des Königreiches 1918.

Der römische Schatzfund

Die wichtigste Objektgruppe im Museum ist der römische Schatzfund, der 1950 geborgen wurde. Er umfasst Teile von römischen Rüstungen, Waffen, Bronzestatuen und Eisengeräte. Einblick in das römische Leben an der Donau bietet der Römerpark Sorviodurum, das war der römische Namen Straubings. Er wurde auf dem Gelände des ehemaligen Kastells eröffnet. Durch Bepflanzung, Wegführung und Gebäudeumrisse wird deutlich wie das Kastell mal ausgesehen hat und welche Funktionen es hatte.

Magazinartikel

Entstehung und Geschichte

Hier siehst du Beispiele sakraler Kunst in der Abteilung Stadtgeschichte.
© Gäubodenmuseum Straubing/Fotowerbung Bernhard Hier siehst du Beispiele sakraler Kunst in der Abteilung Stadtgeschichte.

Das Gäubodenmuseum besteht bereits seit dem Jahr 1908. Die Anfänge der Sammlung des Hauses gehen zurück auf das Jahr 1845, als die Bestände des städtischen Zeughauses in „historisch“ und „dienstbrauchbar“ einteilte. Historische Waffen und Ausrüstungsgegenstände wanderten in die Sammlung für das Museum.

Anfahrt

Das Gäubodenmuseum befindet sich unweit vom Ludwigsplatz, im Zentrum der Innenstadt, nur wenige Gehminuten vom Stadtturm und dem Großparkplatz Am Hagen entfernt.

Videos

Amtsantritt -- Dr. Günther Moosbauer... | 03:46
Totenkult und Landwirtschaft -- neue...
Es war ein Freitagnachmittag vor 62 Jahren, der als einer...
"Römerzeit" - Exhibition about...
The Gäuboden Museum in Straubing offers a comprehensive...

Kontakt

Gäubodenmuseum Straubing
Fraunhoferstraße
94315
Straubing
Tel.:+49 9421 9741-10
Fax:+49 9421 9741-29
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Gäubodenmuseum Straubing"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten