Wanderung Knappentreck in Osttirol: Position auf der Karte

Wanderung Knappentreck

Knappentreck

Höhenprofil

Min: 4718 ft
Max: 8675 ft
Aufstieg: 7769 ft
Abstieg: 7933 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Erlebe den Sommer in Osttirol!

Zwischen den malerischen Gipfeln der Lienzer Dolomiten und den majestätischen Felsen der Hohen Tauern liegt ein Wanderparadies der Extraklasse. In Osttirol erwarten die Gäste urige Hütten und bewirtschaftete Almen im Nationalpark Hohe Tauern. Herzliche Gastgeber machen den Urlaub unvergessen.

Mehr erfahren

aktualisiert am Sep 12, 2016
Bewerte die Wanderung
3
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Schwer
Strecke: 9.32 miles
Gehzeit:12 Std
Rundweg
StartSt.Jakob im Defereggental
Min: 4718 ft
Max: 8675 ft
Aufstieg: 7769 ft
Abstieg: 7933 ft

Wegbeschaffenheit

Feldweg
Wanderpfad
Ausgesetzte Stellen

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser schweren Wanderung legst du über 9 miles zurück. Im Durchschnitt liegt die Länge der Wanderungen in Tirol bei ungefähr 9 miles.
  • Auf der Wanderung überwindest du 2368 steigende Höhenmeter. Das ist ganz schön viel. Du solltest einigermaßen fit sein, um diese Wanderung zu machen. Der höchste Punkt befindet sich auf 8675 ft.
  • Festes Schuhwerk wird für diese Wanderung empfohlen. Einkehrmöglichkeiten gibt es entlang dieser Strecke auch.

Routenbeschreibung

Mit den Kaltblütern auf Tour

Start dieser außergewöhnlichen Tour ist St. Jakob im Defereggental. Gleich zu Beginn der anspruchsvollen Wanderung erleichtern dir die Kaltblüter deinen Marsch und tragen dein Gepäck über Stock und Stein hinauf auf die Berge. Es geht für dich zunächst vorbei an einem fast 400 Jahre alten Handelshaus, welches noch besser charakterisiert, dass diese alten Pfade einst von Bergarbeitern und Handelsleuten genutzt wurden. So kannst du nun auch die Pfade der Knappen nachempfinden und läufst im weiteren Verlauf zu den sogenannten Knappengruben. Hier kannst du auch getrost eine Pause einlegen und bei einer sogenannten Knappenjause mehr über die geschichtsträchtigen Wege erfahren, auf welchen du hier für ganze zwei Tage wandelst.

Übernachtung mit Vorabendprogramm

Nun geht es weiter ins Trojeralmtal und weiter zur Reichenbergerhütte, wo du auch die Nacht verbringen wirst. Solltest du natürlich noch besonders viel Energie übrig haben, kannst du am gleichen Abend noch den Bachlenkenkopf  auf 2759 m Höhe besteigen oder aber ganz entspannt im  Bödensee schwimmen gehen. Möglichkeiten gibt es an diesem Punkt der Tour in jedem Fall genug, sodass diese sich einmal mehr durch ihre Vielfältigkeit auszeichnet.

Das Ende einer unvergesslichen Tour

Der nächste Morgen startet für dich ganz romantisch mit einem Sonnenaufgang über der Gösleswand, welchen du dir in keinem Fall entgehen lassen solltest. Nach diesem einmaligen Erlebnis begehst du nun den Abstieg in das Kleinbachtal, über welches du im Folgenden auch in das Iseltal gelangst.Von dort aus geht es für dich mit dem Wanderbus zum Ausgangspunkt in St. Jakob.

Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Einkehr vorhanden

Einkehr

Für Verpflegung während der Tour ist gesorgt, sodass du dir um Einkehrmöglichkeiten keine Gedanken machen musst.

Highlights der Tour

Preise und Termine: Der Knappentreck findet Anfang August und Anfang September statt. Die geführte Tour kostet 250 Euro, inklusive Pferde, Jause, Übernachtung und Halbpension (ohne Getränke).

Benötigte Ausrüstung

Da die Tour als eher anspruchsvoll einzustufen ist, solltest du in jedem Fall festes Schuhwerk und allgemein eine gute Bergausrüstung mitbringen.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto:

Um zum Ausgangspunkt dieser besonderen Wanderung zu gelangen, fährst du am besten zunächst die Bezirksstadt Lienz an. Von München aus kommend nimmst du hierfür zunächst die A8 in Richtung Salzburg/Passau/Nürnberg bis du das Autobahndreieck im Inntal erreichst. Hier wechselst du nun auf die A93 in Richtung Innsbruck und Kufstein. Diese verlässt du an der Ausfahrt Kufstein Süd und folgst nun der Beschilderung über die Felbertauernstraße. Über Kitzbühel, Pass Thurn, Mittersill und die Felbertauernstraße gelangst du so letztendlich nach Lienz.

 

Solltest du aus Richtung der Schweiz kommen, fährst du zunächst auf der A13 über Feldkirch/Bludenz/Arlberg und wechselst anschließend auf die A12 und setzt deine Fahrt über Innsbruck fort. Du verlässt die Straße allerdings bei der Abfahrt in Wörgl Ost, um letztendlich auch wieder auf die Felbertauernstraße zu gelangen. Über Kitzbühel, Pass Thurn, Mittersill und die Felbertauernstraße gelangst du so letztendlich nach Lienz.

 

Von Linz sowie aus Richtung Tschechien kommend fährst du erst einmal über die A1 bis nach Salzburg. Hier angekommen wechselst du auf die A10, welche du in Bischofshofen wieder verlässt und deine Fahrt über die B168 fortsetzt. Über die Felbertauernstraße geht es nun wieder nach Lienz.

 

Von Wien bzw. aus Richtung der Slowakei und Ungarn kommend wählst du zunächst die A2 in Richtung Graz und Klagenfurt bis du Villach erreichst. Hier setzt du die Fahrt auf der A10 Richtung Salzburg fort und verlässt diese in Spittal/Drau, wobei du die Anschlussstelle Lendorf bekommen muss. Die B100 bringt dich letztendlich nach Lienz.

 

Wenn du einmal in Lienz angekommen bist, folgst du nun der B108 bis du den Ort Huben erreichst. Hier biegst du links auf die L25 ab und fährst auf dieser Weiter bis du St. Jakob erreichst.

Kontakt

Osttirol Information
Albin-Egger-Str
9900
Lienz
+43 (0) 50 212 212
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Knappentreck"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten