Ausflugsziel Dom von Orvieto Terni: Position auf der Karte

Dom von Orvieto

Santa Maria Assunta

Über den Autor
aktualisiert am 9 May 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €2
Jugendliche €2
Kinder €2
Alle Preisinfos

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Bewerte das Ausflugsziel
0
(0)

Wissenswertes

Beschreibung

Schon von Weitem erkennt man das Wahrzeichen Orvietos
CC BY 2.0   jeffschwartz - Flickr Schon von Weitem erkennt man das Wahrzeichen Orvietos

Der Dom

Die Kathedrale von Santa Maria Assunta, wie der Dom von Orvieto eigentlich heißt, ist das wichtigste Gebäude der katholischen Kulturgeschichte in Orvieto und ein zentrales Bauwerk der italienischen Gotik. Er ähnelt im Stil stark dem Dom von Siena und ist vor allem für seine einmaligen Fresken im Innenraum bekannt.

Architektur

Die Außenwand ist in typisch italienischer-gotischer Schwarz-Weiß-Schichtung gestaltet, ähnlich kennt man das auch vom Dom in Siena. In der Apsis befinden sich Fresken aus dem 14. Jahrhundert. Sie zeigen Episoden aus dem Leben Marias. Die Pietà wurde ab 1570 von Ippolito Scalza geschaffen und aus einem einzigen Block gemeißelt.

Kapelle San Brizio

Die Kapelle San Brizio ist besonders kunstgeschichtlich äußerst interessant. Sie wurde von Luca Signorelli ab 1499 mit einem großen Freskenzyklus zum Thema „Geschichte des Antichristen – Das Ende der Welt“ bemalt. Besonders deutlich wird dabei die Anatomie des menschlichen Körpers dargestellt. Daher gelten die Fresken als Vorlage von Michelangelos Deckenmalereien in der Sixtinischen Kapelle.

Entstehung und Geschichte

Bau

Der Bau des Doms wurde vermutlich 1288 von Arnolfo di Cambio begonnen, der auch den Dom und den Palazzo Vecchio in Florenz erbaut hat.1308 war der Rohbau des Doms fertig. Die Fassade und das Dach wurden erst später vollendet und können nicht genau datiert werden.

Das Blutwunder von Bolsena

Grund für den Bau war ein sogenanntes „Blutwunder“ in der nahe gelegenen Stadt Bolsena. Angeblich soll hier, während in der Messe die Wandlung vollzogen wurde, Blut aus einer Hostie getropft sein. Diese Wundererscheinung ist die Grundlage des späteren Fronleichnamsfestes.

Anfahrt

Mit dem Auto:

Aus der Provinzhauptstadt Terni kommend fährst du über die E45 Richtung Roma/Firenze. Im Kreisverkehr nimmst du die dritte Ausfahrt auf die A1/E35. An der Gabelung hältst du dich dann rechts und folgst der Beschilderung Richtung E35/Firenze. An der Ausfahrt Orvieto verlässt du die E35 auf die SS205. An der Gabelung hältst du dich rechts und folgst der Beschilderung nach Orvieto.

In der Innenstadt von Orvieto kannst du dann dein Auto parken, am besten wie überall in Italien auf einem bewachten Parkplatz. Der Dom befindet sich auf der Piazza del Duomo, er ist eigentlich nicht zu verfehlen.

Kontakt

Duomo di Orvieto
Piazza del Duomo 26
05018
Orvieto
Anfrage senden
%6f%70%73%6d%40%6f%70%73%6d%2e%69%74
+39 0763 341167
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Dom von Orvieto"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten