Ausflugsziel Abtei von Stavelot in Lüttich: Position auf der Karte

Abtei von Stavelot

Abtei von Stavelot
Über den Autor

Naturerlebnisse in der Wallonie

Die Wallonie, der französischsprachige Süden Belgiens, ist vor allem für seine einmaligen Naturerlebnisse bekannt. Wander- und Fahrradwege führen durch die majestätischen Wälder und romantischen Flusstäler der Ardennen, dem „grünen Herzen“ der Region. Die Wanderwege der Wallonie gelten als echte Geheimtipps,... Mehr erfahren

aktualisiert am Aug 6, 2019
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €9.50
Jugendliche €8
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Wissenswertes

Beschreibung

Die Abtei von Stavelot
CC BY-SA 3.0   © Jean-Pol GRANDMONT - Eigenes Werk Die Abtei von Stavelot

Die Abtei von Stavelot beherbergt heute drei Museen unter einem Dach:

  • Das Museum des Fürstentums von Stavelot-Malmedy
  • Das Museum der Rennstrecke Spa-Francorchamps
  • Das Apollinaire-Museum

Das Museum des Fürstentums Stavelot-Malmedy

Hier bekommst du einen Einblick in die Geschichte eines Staates des Ancien Régime. Das Museum ist unter modernsten museumspädagogischen Aspekten konzipiert und beinhaltet Bild- und Tonaufnahmen, Objekte und Kunstwerke sowie multimediale Elemente, die dem Besucher einen umfassenden und spannenden Einblick ermöglichen.

Hierzu gehören auch die erst in jüngster Zeit archäologisch aufbereiteten Überreste der Abteikirche aus dem 11. Jahrhundert. Sie stehen auf der Liste der 159 Objekte des außergewöhnlichen Kulturerbes der Wallonie.

Die Besichtigung des Museums dauert etwa eineinhalb bis zwei Stunden.

Das Museum der Rennstrecke von Spa-Francorchamps:

Hier bekommst du Einblick in die Geschichte der angeblich „schönsten Rennstrecke der Welt“. Zu sehen bekommst du hier besonders außergewöhnliche Autos und Motorräder sowie zusätzlich unveröffentlichtes Videomaterial. Dieses Museum lässt die Herzen aller Rennsportfans höher schlagen! Schlüpfe in die Haut deiner Rennsporthelden und umkreise bei einem virtuellen Rennen den Ardennenring. Die Besichtigung nimmt etwa eine halbe Stunde bis eine Stunde Zeit in Anspruch.

Die Rennstrecke selbst befindet sich im Übrigen zwischen Stavelot, Malmedy und Spa.

Das Museum Apollinaire:

Dieses Museum beschäftigt sich mit dem Poeten Guillaume Apollinaire, der sich zu seinen Lebzeiten zeitweise in Stavelot aufhielt. Mit 19 Jahren, im Jahr 1899, verbringt Guillaume seine Ferien in Stavelot. Dieser Aufenthalt hat das Werk des Dichters spürbar beeinflusst. Im Museum wird von diesem Aufenthalt in der Region um Stavelot berichtet. Der Besucher taucht ein in die Welt einer prägenden Persönlichkeit des letzten Jahrhunderts. Auch für dieses Museum brauchst du etwa dreißig Minuten bis eine Stunde Zeit zur Besichtigung.

Im Dokumentationszemtrum befinden sich mehr als 1000 Werke von und über Guillaume Apollinaire.

Besichtigung

Zwischen den Museumsbesichtigungen kannst du dich im Museumscafé bei einem kleinen Snack oder einem Kaffee erholen.

Mit Reservierung kannst du die Museen auch in einer fachkundigen Führung für Einzelpersonen oder Gruppen von maximal 25 Personen erkunden.

Entstehung und Geschichte

Ruine der Klosterkirche aus dem 11. Jahrhundert
CC0   © Chris06 - Eigenes Werk Ruine der Klosterkirche aus dem 11. Jahrhundert

Gründung der Abtei

Gegründet wurde die Abtei in der Mitte des siebten Jahrhunderts als Benediktinerkloster. Gründer war der damalige Abt von Solignac, Remaclus. Er wurde auch im Kloster begraben, sein Schrein befindet sich mittlerweile in der Kirche Saint Sébastien in Stavelot. Etwa zwischen 950 und 1050 wurde das Kloster zu einem wichtigen Zentrum der Reformbewegung von Cluny.

Auflösung während der Französischen Revolution

Zeitgleich zur Abtei von Stavelot wurde auch das benachbarte Kloster Malmedy gegründet. Die beiden Klöster befanden sich in Personalunion und gehörten zum Niederrheinisch-Westfälischen Reichskreis. 1795 wurde das Gebiet Teil Frankreichs und nachdem 1796 die Säkularisierung der Abteien und Klöster begann, wurden die Besitzungen nach und nach verkauft und das Kloster Ende des 18 Jahrhunderts während der Französischen Revolution aufgelöst.

Nach dem Winter Kongress fielen die Region um Stavelot und damit auch die Abtei an die Niederlande und 1830 schließlich an Belgien.

Abteikirche und Bibel von Stavelot

Die Abteikirche stammt aus dem 11. Jahrhundert. Vor dem Kirchenschiff befand sich ein auf das Jahr 1534 datierter imposanter Turm, von dem heute nur noch das knapp 15 Meter hohe Erdgeschoss erhalten ist.

Aus dem 11. Jahrhundert stammt auch die Bibel von Stavelot. Sie befindet sich heute in der British Library in London.

Anfahrt

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit dem Zug kannst du bis zum Bahnhof Trois-Ponts reisen. Von dort aus fährt die Buslinie 294 nach Stavelot.

Vom Bahnhof Verviers aus kannst du ebenfalls die Buslinie 294 nehmen.

Mit dem Auto:

Wenn du mit dem Auto anreist, nimmst du die E42/A27 von Verviers bis AS Malmedy und fährst dann weiter auf der N68 bis nach Stavelot.

Parken kannst du an dem kostenfreien Parkplatz hinter dem Klosterkomplex in der Rue des Moulins.

Videos

DJI Phantom: Stavelot Abbey skyview... | 04:06
Région de Spa : Abbaye de Stavelot
Ecoutez et laissez parler vos émotions à l’Abbaye de...

Kontakt

Abbaye de Stavelot
Cour de l'Abbaye 1
4970
Stavelot
Anfrage senden
%65%74%63%40%61%62%62%61%79%65%64%65%73%74%61%76%65%6c%6f%74%2e%62%65
Tel.:+32 (0) 80 88 08 78
Fax:+32 (0) 80 88 08 77
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Abtei von Stavelot"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten