Radtour Östlicher Königsweg in Helsinki: Position auf der Karte

Radtour Östlicher Königsweg

Östlicher Königsweg
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Finnland ist eine Republik im Norden Europas und zählt seit 1995 zur Europäischen Union. Das Land befindet sich an der Grenze zu Schweden, Norwegen, Russland und der Ostsee. Bei einer Fläche von knapp über 338.000 km², die in etwa der Fläche Deutschlands entspricht, wird Finnland von etwa 5,4 Millionen Einwohner bewohnt. Damit ist Finnland das Land, das am wenigsten besiedelt ist. Die... Mehr erfahren

aktualisiert am Dec 2, 2019
Bewerte die Radtour
0
(2)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 248.55 miles
Fahrzeit:8 Tage
StartHelsinki
ZielLappeenranta
Min: 13 ft
Max: 13 ft

Geeignet für

Mountainbike
Trekkingbike
Stadtrad

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Die Radtour ist für Familien mit Kindern geeignet. Die Strecke kann auch mit einem Hund zurückgelegt werden.
  • Für das leibliche Wohl sorgen Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke.

Routenbeschreibung

Seenland in Lappeenranta
© Visit Finland Seenland in Lappeenranta

Der historische Königsweg führt Dich von Helsinki aus in den Osten zur russischen Grenze bis nach Lappeenranta. Die Radtour ist dabei auf acht Tage ausgelegt.

Früher wurde der Weg zur Beförderung der Post zwischen Schweden und Russland genutzt. Daher bietet Dir diese Tour allerhand Informationen über die Geschichte Finnlands und darüber, wie zwei Weltmachten darauf Einfluss nahmen. Bis auf wenige Ausnahmen ist die Strecke asphaltiert.

Tag 1: Von Helsinki bis Porvoo

Die erste Tagestour über 62 km führt Dich an der Ostküste Helsinkis entlang bis nach Porvoo. Dabei hast Du eine schöne Aussicht auf die Hauptstadt Finnlands. Nachdem Du an den Bootsreihen, den Villen und den Badestränden vorbei gefahren bist, wird das Stadtpanorama durch Laubwälder abgelöst. Sobald Du Helsinki verlässt, verläuft die Strecke auf dem Land weiter. Hinter dem Landgut "Haikon Kartano" geht der Weg entlang des Flusses "Porvoojoki" in Richtung Porvoo.

Tag 2: Von Porvoo bis Loviisa

Am zweiten Tag geht die Tour in östlicher Richtung weiter bis nach Loviisa. Dabei sind rund 52 km zurückzulegen. Nachdem Du Porvoo verlassen hast, hältst Du dich in Richtung Pernaja. Das Dorf ist zugleich die Möglichkeit, eine Rast zu machen und gemütlich einzukehren. Von dort aus ist es auch nicht mehr weit bis zu Deinem Etappenziel. Der Kirchtum von Loviisa ist weithin sichtbar, so dass Du den Ort nicht verfehlen kannst.

Tag 3: Von Loviisa bis Kotka

Von Loviisa aus führt Dich der dritte Tag über 66 km in östlicher Richtung weiter. Dabei kannst Du einige Festungen sehen, die während des 18. Jh. gebaut worden sind. Hier bietet sich ein kleiner Abstecher zur Besichtigung der Burgen an. Weiterhin folgst Du dem Königsweg, bis Du an einem Eisenhüttendorf angelangst. Auch dieses existiert seit dem 18. Jh. Es bietet Dir Einkehr- als auch Übernachtungsmöglichkeiten, falls Du den Rest der Tagestour erst am nächsten Tag zurücklegen möchtest. Ansonsten fährst Du nach den Hütten auf einem schmalen Weg entlang, der sich durch Wälder und vorbei an Stromschnellen schlängelt. Bevor Du Kotka erreichst, durchquerst Du das Hüttengebiet von Stockfors und das Dorf Pyhtää und fährst an der Stromschnelle Langinkoski sowie der kaiserlichen Fischerhütte vorbei. Die Hütte ist aus der Zeit Kaiser Alexanders, der sie am Ufer des Flusses errichten ließ.

Tag 4: von Kotka bis Hamina

Diese Etappe ist die kürzeste des Tagestouren, da sie nur 30 km umfasst. Es würde sich damit anbieten, die Sehenswürdigkeiten von Kotka zu besichtigen, bevor Du weiterfährst. Um nach Hamina zu gelangen, musst Du lediglich dem Radweg folgen. Die Geschichte der Stadt reicht bis ins 17. Jh. zurück. Die Stadt selbst ist kreisförmig aufgebaut und das Rathaus befindet sich im Zentrum.

Tag 5: Von Hamina bis Virolahti/Miehikkälä

Die Strecke an Tag Fünf führt Dich 49 km auf der Museumsstraße zwischen Hamina und Virojoki entlang. Der Weg ist Teil der Großen Küstenstraße, die am Ende des 14. Jh. entstanden ist und die Städte Turku und Wyborg miteinander verbunden hat. Am Weg befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die Dir allerlei über die vergangen Jahrhunderte mitteilen. Eine davon ist die Salpalinja, eine 1200 km lange Verteidigungslinie aus dem zweiten Weltkrieg, die den Osten Finnlands schützen sollte. Das Gebiet um Virolahti und Miehikkälä bietet Dir viele Übernachtungsmöglichkeiten.

Tag 6: Von Virolahti/Miehikkälä bis Lappeenranta

Die Wegstrecke am sechsten Tag ist zugleich die längste aller Tagestouren. Bei 84 km Länge wirst Du das Etappenziel Lappeenranta erst abends erreichen. Zuerst lässt Du aber die Salpalinja hinter dir und fährst in Richtung des Saimaa-Kanals. Auf deinem Weg Richtung Lappeenranta kommst Du an Ylämaa vorbei. Dort solltest Du dir unbedingt das Edelsteinmuseum ansehen, das über 5000 Edelsteine, Fossilien und Meteoriten ausstellt. Danach sind es noch gut 50 km bis zu Deinem Tagesziel. Da es auf der Strecke kaum Verpflegungsmöglichkeiten gibt, solltest Du für ausreichend Proviant sorgen.

Tag 7: Von Lappeenranta über den Saimaa-Kanal zurück nach Lappeenranta

Am vorletzten Tag startest Du am Hafen von Lappeenranta und fährst bis zum Saimaa-Kanal. An der Brücke hinter Lauritsala überquerst Du diesen und folgst dem Weg am Kanal entlang bis zum Grenzübergang Nuijamaa. Du wirst dabei die Schleuse Soskua und die kleine Fähre entdecken, die es Dir ermöglicht, den Kanal mit Fahrrädern zu überqueren. Der Ort Nuijamaa bietet sich für eine Rast an, bevor Du den Weg zurück bis nach Lappeenranta fährst. Wenn Du am Ziel angekommen bist, hast Du 70 km Wegstrecke hinter dich gebracht.

Tag 8: Besuch von Lappeenranta

Am letzten Tag hast Du die Möglichkeit, Lappeenranta näher zu besichtigen. Im Sommer bietet sich dort der Hafen und der Marktplatz für eine gemütliche Rast an.

Rückfahrt

Ab Lappeenranta kannst Du mit Zug oder Bus nach Helsinki zurückfahren. Jedoch solltest Du die Rückfahrt bereits vor dem Beginn der Tour buchen, da es sonst passieren kann, dass Du dein Fahrrad nicht mitnehmen darfst.

Einkehr vorhanden
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Für Kinder geeignet
Für Hunde geeignet

Einkehr

Die Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten sind teilweise sehr spärlich, so dass Du dir bereits im Vorfeld der Tour Informationen dazu einholen solltest. Die Städte und Dörfer, die Du auf deiner Reise anfährst, bieten jedoch allesamt eine Einkehrmöglichkeit. Lediglich am sechsten Tag musst Du an die 50 km ohne einer Einkehrmöglichkeit zurücklegen, so dass Du hier für ausreichend Proviant sorgen solltest.

Highlights der Tour

Der See Saimaa
© Tiina Törmänen, Visit Finland Der See Saimaa

Jede Tagestour bietet Sehenswürdigkeiten, die Du dir ansehen solltest, wenn es deine Zeit zulässt.

Die Stadt Porvoo, die Du am Ende deiner ersten Etappe erreichst, ist die zweitälteste Stadt Finnlands und bietet interessante Holzhäuser zur Besichtigung. Die Geschichte der Stadt reicht bis ins 18. Jh. zurück.

Am zweiten Tag kommst Du in das Dorf Pernaja, die eine Kirche aus dem Mittelalter besitzt. Das Dorf ist zudem der Geburtsort von Mikael Agricola, der die Grundlagen für die finnische Literatursprache legte. Stationen aus seinem Leben sind dort mit Schildern gekennzeichnet.

Die Stadt Loviisa ist wie Porvoo aus dem 18. Jahrhundert. Am dritten Tag wirst Du dort an Festungen aus diesem Jahrhundert vorbeifahren, die Du dir aus der Nähe ansehen solltest.

Der vierte Tagesetappe führt Dich in das von Schutzwällen umgebene Städtchen Kotka. Die Stadt weist eine ungewöhnliche kreisförmige Bebauung auf, die es sehr selten gibt.

Am fünften Tag erreichst Du die Salpalinja, die Verteidigungslinie, die im Zweiten Weltkrieg zum Schutz der Ostgrenze gebaut worden ist. Im Bunkermuseum in Virolahti und im Salpalinja-Museum in Miehikkälä kannst Du mehr Informationen darüber erhalten. Der Weg dorthin enthält allerlei Sehenswürdigkeiten, die Dir Informationen zur Geschichte Finnlands der letzten Jahrhunderte bieten.

Der sechste Tag führt Dich an das Saimaa-Ufer. Dort gibt es ein sehr interessantes Edelsteinmuseum, dass mehr als 5.000 Edelsteine, Fossilien und Meteoriten aus der ganzen Welt ausstellt.

Am vorletzten Tag wartet der Saimaa-Kanal mit dem zugehörigen Museum auf Dich. Dort hast Du die Möglichkeit etwas mehr über den Betrieb des Kanals zu erfahren.

Der letzte Tag dient der Erholung. Bei einer Besichtigung der Stadt Lappeenranta solltest Du dir unbedingt die dortige Festung und die Sandburg ansehen. Danach kannst Du bei einer Rast am Hafen oder am Marktplatz die vergangene Woche Revue passieren lassen.

Videos

Feel the Finnish Summer | 01:56
Finland -- Along the King's Road
A five day tour in Finland driving along the King's...
Kungsvägen 2009 / King's Road 2009
We cycled from Vyborg to Turku in 5 days, enjoy the...

Varianten

Die Radtour kann auch in umgekehrter Reihenfolge gefahren werden. Zudem ist es möglich, einen anderen Startpunkt für die Tour zu wählen oder den letzten Tag wegzulassen.

Anfahrt zum Startpunkt

Anreise mit dem Flugzeug

Die Anreise per Flugzeug ist die einfachste Möglichkeit, um nach Helsinki zu kommen, da der Flughafen direkt angeflogen werden kann. Er liegt etwa 20 km von der Hauptstadt entfernt in Vantaa. Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten, um von dort aus nach Helsinki zu kommen.

Anreise mit ÖPNV

Nach Helsinki führt sowohl ein Shuttlebus, der zwischen Flughafen und dem Bahnhof in Helsinki hin- und herfährt als auch die Buslinie 615. Die Fahrzeit beträgt jeweils um die 35 Minuten und der Einstiegsort ist vor dem Flughafenterminal.

Anreise mit dem Auto

Finnland kann auch mit dem Auto über Schweden und Dänemark erreicht werden. Dabei fährst Du auf der sogenannten Vogelfluglinie oder auf der Landstraße über die Belt-Brücke nach Kopenhagen und von dort aus über die Öresund-Brücke bis nach Malmö. Die Brücken sind allerdings mautpflichtig. Ab Stockholm geht es danach weiter über die Silja-Line nach Turku oder Helsinki oder Du nimmst die Viking Line.

Eine andere Möglichkeit ist das Leihen eines Mietwagens. Firmen hierzu gibt es sowohl am Flughafen als auch in Helsinki. Die kostengünstigere Alternative wäre ein Sammeltaxi vom Flughafen zur Hauptstadt.

Hinweis:

Besondere Vorsicht ist beim Autofahren geboten, da besonders im nördlichen Teil Finnlands oft Elche oder Rentiere über die Straße laufen und so einen Unfall verursachen können.

Anreise mit dem Schiff

Wenn Du dein eigenes Fahrzeug mitnehmen willst, jedoch die Strecke nicht selbst fahren möchtest, dann bietet sich eine Anreise mit dem Schiff regelrecht an. Zwischen Rostock und Helsinki beziehungsweise zwischen Travemünde und Helsinki verkehren Fährschiffe.

Kontakt

Visit Finland
Töölönkatu 11
FI-00101
Helsinki
Anfrage senden
%6d%65%6b%40%76%69%73%69%74%66%69%6e%6c%61%6e%64%2e%63%6f%6d
+358-(0)29 50 58000
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Radtour
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Radtour "Östlicher Königsweg"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten