Ausflugsziel Museum Ladin Ursus Ladinicus in Alta Badia: Position auf der Karte

Museum Ladin Ursus Ladinicus San Cassiano

Museum Ladin Ursus Ladinicus
Über den Autor

Alta Badia liegt im Gadertal, im Süd-Osten Südtirols, an der Grenze mit Venetien und erstreckt sich nördlich des Sella Massivs inmitten des UNESCO Welterbes Dolomiten. Zu der Region zählen die sechs Dörfer Corvara, Colfosco, La Villa, San Cassiano, Badia und La Val mit etwa 6.000 Einwohnern. Bis heute hat sich die Region ihre jahrhundertealte ladinische Kultur bewahrt, die Urlauber in den... Mehr erfahren

aktualisiert am Jun 8, 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €8
Jugendliche €6.50
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(0)

Beschreibung

Das Museum Ladin Ursus Ladinicus in San Cassiano entführt dich in die prähistorische Zeit. Hier kannst du die Knochen des rund 40.000 Jahre alten Bären Ursus Ladinicus bewundern, der Ende der 80er Jahre in einer Höhle unterhalb des Gipfels des Conturines entdeckt wurde und dessen Art längst ausgestorben ist.

UNESCO Welterbe Dolomiten

Der Rundgang durch das Museum beginnt im Obergeschoss. Hier erfährst du, wie die Dolomiten vor rund 250 Millionen Jahren entstanden sind. Zahlreiche Fossilien erzählen davon, wie sich der Gebirgszug gebildet hat, der seit 2009 zum UNESCO Welterbe zählt. Die Ausstellungsstücke wurden alle bei Ausgrabungen in der Region gefunden.

Im Anschluss erfährst du, wie die Conturines Höhle entstanden ist, in der der Ursus Ladinicus entdeckt wurde. Sie ist damit die höchste bekannte Bärenhöhle der Welt. Wie es zu dem Fund kam und wie die Ausgrabungen abliefen, wird hier ebenfalls thematisiert. Anhand von originalen Fundstücken lernst du das Leben dieser Höhlenbären und die Umwelt, in der sie lebten, näher kennen.

In der Höhle des Bären

Im Untergeschoss wurden Teile der Höhle des Bären rekonstruiert und du begegnest einem „schlafenden Bären“ in seiner Behausung. Seit 2013 ist hier zudem ein Braunbär ausgestellt, der einen direkten Vergleich mit seinem bereits ausgestorbenen Vorfahren ermöglicht.

Entstehung und Geschichte

Das Museum wurde 2011 als Außenstelle des Museums Ladin errichtet, das sich mit der Geschichte und Kultur Ladiniens auseinandersetzt. Hauptsitz ist St. Martin in Thurn, wo in Schloss Thurn das Museum Ladin Ćiastel de Tor untergebracht ist. In dem Schloss aus dem 13. Jahrhundert können Gäste seit der Eröffnung im Jahr 2001 archäologische Fundstücke aus der Region bewundern und sich über die ladinische Sprache sowie die Tourismusgeschichte informieren. Mit der Eintrittskarte für Ladin Ursus Ladinicus kannst du auch das Museum in Schloss Thurn kostenlos besuchen.

Anfahrt

Mit dem Auto

Um nach Alta Badia zu gelangen, fährst du auf der Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Brixen / Vahrn. Dort biegst ab auf die Pustertaler Staatsstraße (SS49) und folgst dem Straßenverlauf nach Sankt Lorenzen. Auf die Gadertaler Staatsstraße (SS244) wechseln und bis La Villa fahren. Hier biegst du auf die Strada Altin ab, die nach San Cassiano führt. Im ersten Kreisverkehr die zweite Ausfahrt nehmen (Micurà de Rü), in der sich das Museum befindet.

Mit dem Zug

Wenn du mit der Bahn anreisen möchtest, löst du ein Ticket bis Bruneck. Von dort bringen dich Busse der Gesellschaft SAD nach San Cassiano.

Video

Museum Ladin Ursus ladinicus: M12 hat... | 03:57

Kontakt

Museum Ladin Ursus Ladinicus
Micurà de Rü Str. 26
39030
San Cassiano
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6d%75%73%65%75%6d%6c%61%64%69%6e%2e%69%74
Tel.:+39 (0)474 - 524020
Fax:+39 (0)474 - 524263
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Museum Ladin Ursus Ladinicus"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten