TouriSpo Magazin

UNESCO Welterbe: Die 3 Burgen von Bellinzona

Egal ob Städtetrip, Strandurlaub oder Wanderausflug in die Berge, Hauptsache ich bin unterwegs. Kaum bin ich zu Hause, plane ich schon die nächste Reise. Als Redakteurin bei Tourispo teile ich meine Erfahrungen mit euch und recherchiere neue interessante Reiseziele - für meine und eure Bucket List!

Bei Fragen erreicht ihr mich per Mail unter: redaktion@tourispo.com

Mehr erfahren
aktualisiert am Mar 22, 2019

Historische Gemäuer, beeindruckende Türme und spannende Geschichte – davon hat Bellinzona in der Schweiz mehr als genug. Gleich drei Burgen sind im Hauptort des Kantons Tessin zu finden. Alle drei wurden zusammen im Jahr 2000 zum UNESCO Welterbe erklärt. Fußläufig zueinander, aber auch durch den kleinen Burgzug Arthur verbunden, eignen sich Castelgrande, Montebello und Sasso Corbaro perfekt für einen Tagesausflug zurück ins Mittelalter. Wir stellen euch die Tre Castelli etwas genauer vor!

Castelgrande

Castelgrande bietet die perfekte Atmosphäre für allerlei Veranstaltungen.
© swiss-image.ch Castelgrande bietet die perfekte Atmosphäre für allerlei Veranstaltungen.

Das Castelgrande liegt am nächsten am Stadtzentrum und ist zugleich auch die älteste der drei Burgen: Bereits im 4. Jahrhundert wurde hier wohl die erste Festung erbaut. Die lange Entstehungsgeschichte sieht man dem Gebäudekomplex auch an. Verschiedenste Epochen haben hier ihre Spuren hinterlassen. Besonders mit ihren zwei knapp 30 Meter hohen Türmen prägt die Burg das Stadtbild von Bellinzona.

Wer bei Burgen nur an verstaubte Ritterrüstungen denkt liegt hier übrigens falsch. In Castelgrande ist so einiges geboten. Hier finden regelmäßig Open Air-Veranstaltungen wie Kinovorführungen und Konzerte statt. Ein ganz besonderes Erlebnis ist außerdem der burgeigene Escape Room.

>> Mehr über Castelgrande

Montebello

Montebello liegt auf einem Hügel rund 90 Meter über der Stadt.
© swiss-image.ch/TT Montebello liegt auf einem Hügel rund 90 Meter über der Stadt.

Nur wenige hundert Meter weiter gelangst du anschließend zu Montebello. Die dreieckige Festung geht auf das 13. bis 15. Jahrhundert zurück. Seine Türme verdankt die Burganlage der Sforza. Früher zu Verteidigungszwecken genutzt, beherbergt Montebello heute das regionale Archäologiemuseum.

Als besonderes Highlight findet hier seit 2005 jedes Jahr das Montebellofestival in Zusammenarbeit der Stadt Bellinzona mit dem örtlichen Verkehrsverein statt. Internationale Gäste und Künstler kommen hierzu auf Montebello zu einer Musikveranstaltung in einzigartiger Atmosphäre zusammen.

>> Mehr über Montebello

Sasso Corbaro

Der geometrische Baustil von Sasso Corbaro ist typisch für Schlösser der Sforza.
© swiss-image.ch/Edmondo Viselli Der geometrische Baustil von Sasso Corbaro ist typisch für Schlösser der Sforza.

Rund 600 Meter süd-östlich des Stadtzentrum befindet sich schließlich mit Sasso Corbaro die dritte der Tre Castelli. Mit ihrer geometrischen Bauweise ist die Burg ein typisches Sforza Schloss. Sie wurde zwischen 1479 und 1482 errichtet und ist insbesondere von dem Beobachtungsturm und dem massiven Hauptturm geprägt.

Innerhalb der bis zu 4,7 m dicken Mauern befinden sich dauerhafte und temporäre Ausstellungen, die den Besuchern die Geschichte der Burgen näherbringen. Als am höchsten gelegene der drei Burgen verfügt Sasso Corbaro zudem über den besten Ausblick: Im Norden sieht man über Stadt und Rivieratal bis zum Pizzo di Claro, im Süden sogar bis zum italienischen Becken des Lago Maggiore.

>> Mehr über Sasso Corbaro

Das könnte dich auch interessieren
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten