Wanderung Vom Mattmark See über Jazzilücke zur Bergstation Heidbodme im Saastal: Position auf der Karte

Wanderung Vom Mattmark See über Jazzilücke zur Bergstation Heidbodme

Saas-Grund, Saas-Almagell, Saas-Fee

Vom Mattmark See über Jazzilücke zur...

Höhenprofil

Max: 10171 ft
Aufstieg: 3287 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Saas Fee ist die Hauptgemeinde von den vier Teilgemeinden die im Saastal liegen. Das Saastal liegt im schweizer Kanton Wallis und wird von der Mischabel Kette umrahmt, die mit 13 Viertausendern für ein einzigartiges Panorama sorgt.

Die Wurzeln des Toursimus im Saastal lassen sich bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen. Was damals mit den Bauten der ersten... Mehr erfahren

aktualisiert am Apr 29, 2019
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 9.94 miles
Gehzeit:7 Std
StartSaas-Almagell, Mattmark Staumauer
ZielHeidbodmen
Max: 10171 ft
Aufstieg: 3287 ft

Wegbeschaffenheit

Wanderpfad

Wissenswertes

Mehr anzeigen

Routenbeschreibung

Vor dem Start sollten bei Bedarf die Fahrzeiten der Postautoverbindung und Bergbahnen überprüft werden. Aufgrund der Länge und der Höhe eignet sich die Tour auch nur für erfahrene und ausdauernde Wanderer.

Über die Staumauer geht es auf die andere Uferseite. Man folgt dem, bergwärts gesehen, linken Ufer bis zur Abzweigung zur Jazzilücke. Durch das landschaftlich bestechende und unberührte Ofental wandert man in Richtung italienisch-schweizer Staatsgrenze. Hier führt der Weg hinauf bis auf 2721 hm und man gelangt über das Jazziwäng zur Jazzilücke. Von hier lässt sich der Blick auf das italienische Valle d'Antrona geniesen.

Folg man dem nord-östlich verlaufenden Grat gelangt man zum geschichtsträchtigen Passo die Saas oder Atronapass. Die Nutzung des Atronapasses lässt sich bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen. Zeuge der langen Geschichte des Passes als Handelsroute sind die Überreste einer Salzsuste aus dem 18. Jahrhundert, einem Warenlager und Umschlagplatz.

Hier hat man einen wunderbaren Blick über das "Furggtälli", das ebenso wie das Ofental nahezu unberührt ist. Auf der nord-östlichen Talseite des Furgtälli geht es über den "Borterrück", den "Sattelwang" bis zum Ziel, der "Heidbodme".

Von der Bergstation Heidbodme kann man mit dem Sessellift nach Saas-Almagell gelangen.

Für Hunde geeignet
Festes Schuhwerk notwendig
Einkehr vorhanden

Highlights der Tour

Höhepunkt der Wanderung sind das Ofental und Furggtälli, welche mit atemberaubenden Ausblicken bestechen.

Benötigte Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Outdoorkleidung sind auf alle Fälle empfehlenswert.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto:

Mit dem Auto gelangt man über Visp und Saas Grund nach Saas-Almagell.

Weiter mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Von Saas-Almagell ist der Naturstaudamm Mattmark leicht mit der Postautoverbindung erreichbar. Los geht es an der Staumauer des Staudammes.

Kontakt

Mattmark Staumauer
Saas-Almagell
+41 (0)27 958 18 58
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Vom Mattmark See über Jazzilücke zur Bergstation Heidbodme"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten