Wanderung Rund um Carlsfeld im Erzgebirge: Position auf der Karte

Wanderung Rund um Carlsfeld

Rund um Carlsfeld

Höhenprofil

Min: 2684 ft
Max: 3002 ft
Aufstieg: 266 ft
Abstieg: 128 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Das Erzgebirge liegt im Osten Deutschlands und bildet die natürliche Grenze zwischen Sachsen und Tschechien. Rund eine Million Menschen leben in der Region. Mit über drei Millionen Übernachtungen im Jahr ist das Erzgebirge die beliebteste Ferienregion in Sachsen.

Schätze aus dem Berg

Die Geschichte der Region wurde maßgeblich vom Bergbau bestimmt. Bereits im... Mehr erfahren

aktualisiert am May 27, 2019
Bewerte die Wanderung
0
(1)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Leicht
Strecke: 5.22 miles
Gehzeit:2 Std
Rundweg
StartCarlsfeld
Min: 2684 ft
Max: 3002 ft
Aufstieg: 266 ft
Abstieg: 128 ft

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Feldweg

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 2684 ft und 3002 ft gehört die Wanderung zu den 3 höchstgelegenen in Sachsen. Auf der Wanderung überwindest du 81 steigende Höhenmeter. Die Wanderung ist also relativ flach.
  • Auf dieser leichten Wanderung legst du über 5 miles zurück. Somit handelt es sich um eine eher kürzere Tour. Die durchschnittliche Länge der Wanderungen in Sachsen liegt bei etwa 28 miles.
  • Diese Wanderung gilt als besonders familienfreundlich.
  • Obwohl festes Schuhwerk für eine Wanderung nie schlecht ist, setzt diese Strecke nicht unbedingt welches voraus. Getränke und Essen bekommst du bei einer Einkehrmöglichkeit entlang der Wanderung.

Routenbeschreibung

Die Wanderung führt auf einem Rundweg um Carlsfeld
© René Gaens / Tourismusverband Erzgebirge e.V. Die Wanderung führt auf einem Rundweg um Carlsfeld

Auf dieser einfachen Wanderung tauchst du ein in die Tradition des Bergbaus rund um Carlsfeld. Sie bringt dich zu Originalschauplätzen, an denen du auf Informationstafeln mehr zu der bewegten Geschichte dieser Industrie erfährst. So kommst du etwa nach Weitersglashütte, wo vom 17. Jahrhundert bis Anfang des 20. Jahrhunderts Glas produziert wurde, oder zur Trinitatiskirche, die der Bergherr Veit Hans Schnorr von Carolsfeld von 1684 bis 1688 für seine Arbeiter errichten ließ.

 

Du startest die Tour im Zentrum von Carlsfeld und gehst zunächst Richtung Norden. Du querst die Carlsfelder Hauptstraße und folgst dem Eibenstocker Weg, der zu Beginn stetig ansteigt. Nach etwa 1,5 Kilometern biegst du rechts auf den Teichweg. Wenn sich der Weg gabelt, wechselst du rechterhand auf die Frühbußer Straße. Es geht nun leicht bergab bis die Strecke auf die Carlsfelder Straße trifft. Du biegst rechts ab und folgst der Straße, die dich nach Weitersglashütte bringt.

 

300 Meter hinter der Ortschaft verlässt du die Straße rechterhand auf den Kammweg. Kurz nach dem höchsten Punkt der Wanderung (916 Metern) gelangst du zur Talsperre Carlsfeld. Hier überquerst du die Staumauer der höchstgelegenen Trinkwassertalsperre in Deutschland! Von hier geht es auf dem Sachsenberger Weg wieder Richtung Norden nach Carlsfeld, zurück zu deinem Ausgangspunkt.

Für Kinder geeignet
Einkehr vorhanden

Einkehr

Im Gasthaus Talsperre kannst du dich bei gut bürgerlicher Küche stärken. Regionale Gerichte gibt es auch im Gasthof Zum Hirschkopf im Zentrum von Carlsfeld.

Highlights der Tour

Die Trinitatiskirche in Carlsfeld
CC BY-SA 3.0   © Oxensepp - Eigenes Werk Die Trinitatiskirche in Carlsfeld

Zu den historischen Highlights der Wanderung zählt die Trinitatiskirche, die älteste Rundkirche Sachsens. Deren Altar gilt als eine der bedeutendsten Arbeiten des deutschen Hochbarocks. Außerdem diente die Kirche als Vorbild unter anderem für die Frauenkirche in Dresden.

Varianten

Die Talsperre bei Carlsfeld
Gemeinfrei © Straktur - Eigenes Werk Die Talsperre bei Carlsfeld

An der Talsperre kannst du den Weg noch etwas verlängern, indem du diese auf einem 3,5 Kilometer langen Wanderweg umrundest.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Du fährst zunächst auf der A72. Aus Süden kommend verlässt du sie bei Treuen und hältst dich Richtung Auerbach. Weiter nach Mühlenthal fahren und auf die B283 wechseln. Bei Wilzschhaus rechts nach Carlsfeld abbiegen.Wenn du aus dem Norden kommst, nimmst du die Ausfahrt Hartenstein und fährst auf der B283 bis Eibenstock. Von hier geht es auf der Hauptstraße bis Wildenthal und dort auf der Carlsfelder Hauptstraße bis nach Carlsfeld.Parkplätzte gibt es bei der Tourismusinformation.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug kannst du bis Johanngeorgenstadt fahren. Von dort verkehren Busse nach Wildenthal und weiter nach Carlsfeld.

 

Kontakt

Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%65%72%7a%67%65%62%69%72%67%65%2d%74%6f%75%72%69%73%6d%75%73%2e%64%65
Tel.:+49 (0)3733 18800-0
Fax:+49 (0)3733 18800-20
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Rund um Carlsfeld"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten