Wanderung Der Soonwaldsteig von Rheinböllen zum Jägerhaus am Hunsrück: Position auf der Karte

Wanderung Der Soonwaldsteig von Rheinböllen zum Jägerhaus

Höhenprofil

Min: 289 m
Max: 629 m
Aufstieg: 458 m
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
aktualisiert am 5 Sep 2017
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Leicht
Strecke: 15 km
Gehzeit:4 Std 30 Min
StartRheinböllerhütte (Rheinböllen)
ZielJägerhaus (Binger Wald)
Min: 289 m
Max: 629 m
Aufstieg: 458 m

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Waldweg
Wanderpfad

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar

Wissenswertes

  • Auf dieser leichten Wanderung legst du über 15 km zurück. Im Durchschnitt liegt die Länge der Wanderungen in der Rheinland-Pfalz bei ungefähr 33 km.
  • Wenn du mit Kindern unterwegs bist, ist diese familienfreundliche Tour genau das richtige für dich. Es ist außerdem gestattet, bei dieser Wanderung einen Hund mitzuführen.
  • Diese Tour sollte unbedingt mit festem Schuhwerk angegangen werden. Auf dieser Tour gibt es Einkehrmöglichkeiten.

Routenbeschreibung

Hinein in den Binger Wald

Du startest direkt vom Parkplatz aus und überquerst erst einmal den Guldenbach. Nun musst du ein kleines Stück parallel zur Autobahn laufen und kannst diese dann an einer Unterführung der Kreisstraße nach Dichtelbach überqueren. Nun gelangst du in den Binger Wald, den östlichen Teil des Soonwaldes, und kommst so zum ruhigen Teil dieser Wanderung.

Über den Kandrich zum Ohligsberg

Im Anschluss musst du erst einmal einen steilen Anstieg erklimmen und gelangst so an die Emmerichshütte, wo du auch eine Pause einlegen kannst. Weiter geht es dann über den Kandrich, auf welchem ein Windpark installiert ist, zum Ohligsberg. Hier lichtet sich der Wald ein bisschen und gibt so den Blick auf den Rhein frei. Hier befindet sich auch eine Schutzhütte, welche zum Verweilen einlädt.

Klettern am Eselstein

Weiter geht es dann zum Eselstein, hier befindet sich auch eine kleine, verborgene Blockschutzhalde, welche du passierst, um dann weiter zur bewirtschafteten Lauschhütte zu gelangen. Diese eignet sich für eine kleine Mittagspause, außerdem gibt es hier auch einen Kletterpark in dem man viel erleben kann. 

Der Aussichtsturm auf dem Salzkopf

Später geht es dann weiter zum Aussichtsturm auf dem Salzkopf, dem höchsten Punkt dieser Tour. Den hölzernen Turm kannst du besteigen und dort den Rundumblick auf die Umgebung genießen. Ab hier geht es dann auch wieder bergab, weiter in den Binger Wald hinein. Du wanderst hierzu durch das Morgenbachtal hinunter in Richtung Rheintal. 

Die Baumgesichter am Jägerhaus

Wenn du dich dann in der Nähe des Jägerhauses befindest, wirst du auf einige Kindergruppen treffen, welche hier auf der Suche nach lustigen Baumgesichtern sind, die ein Küstler im Wald hinterlassen hat. Am Jägerhaus angekommen, hast du dein Ziel erreicht und kannst noch einmal die Ruhe im Wald genießen. 

Für Hunde geeignet
Für Kinder geeignet
Festes Schuhwerk notwendig
Einkehr vorhanden

Einkehr

Auf der Strecke gibt es einige Möglichkeiten einzukehren und sich zu stärken. Natürlich kannst du dich noch direkt am Startpunkt dieser Tour versorgen, hier befinden sich allerdings hauptsächlich Schnellrestaurants. Im weiteren Verlauf der Tour stößt du jedoch auf nette kleine Rastplätze wie etwa die Emmerichshütte oder die Lauschhütte, in welchen bodenständige, gute Speisen angeboten werden. 

Highlights der Tour

Auf dieser Tour kannst du einmal dem Alltag enfliehen und die Ruhe und Entspannung in den Wäldern suchen. Auch Kinder fühlen sich auf dieser Strecke wohl und können sich auch mit der Suche nach Baumgesichtern beschäftigen. 

Varianten

Wenn du an der Lauschhütte angelangt bist, kannst du entscheiden, ob du einen kleinen Stop einlegen möchtest, um das Angebot des Waldkletterparks zu nutzen. 

Benötigte Ausrüstung

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind von Vorteil. Außerdem sollte auf eine ausreichende Versorgung mit Trinkwasser geachtet werden. 

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto:

Zum Startpunkt, dem Parkplatz Rheinböllerhütte, kommst du mit dem Auto ganz einfach über die A61. Du musst einfach nur die Ausfahrt bei Rheinböllen nehmen und dann den Ort süd-östlich auf der L214 verlassen. Hier befindet sich auf der rechten Seite der Parkplatz, an dem du dein Auto abstellen kannst, um die Tour beginnen. 

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Am Startpunkt hält auch die Buslinie 230 Bingen - Stromberg - Simmern. Dieser fährt im Taktverkehr.

Kontakt

Hunsrück-Touristik GmbH
Gebäude 663
55483
Hahn-Flughafen
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%68%75%6e%73%72%75%65%63%6b%74%6f%75%72%69%73%74%69%6b%2e%64%65
Tel.:+49 (6543) 507 700
Fax:+49 (6543) 507 709
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Der Soonwaldsteig von Rheinböllen zum Jägerhaus"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten