Ausflugsziel Nationalpark Unteres Odertal in der Uckermark: Position auf der Karte

Nationalpark Unteres Odertal

Über den Autor
aktualisiert am 16 Aug 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene kostenlos
Jugendliche kostenlos
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Bewerte das Ausflugsziel
1
(2)

Beschreibung

Vom Beobachtungsturm am Stützkower Eiwachhaus am Oderdeich hast du einen tollen Blick über den Nationalpark.
© TMB-Fotoarchiv/Hendrik Silberman Vom Beobachtungsturm am Stützkower Eiwachhaus am Oderdeich hast du einen tollen Blick über den Nationalpark.

Der Nationalpark Unteres Odertal ist Deutschlands einziger Auen-Nationalpark und zugleich das erste grenzüberschreitende Großschutzgebiet mit Polen. Die Auenlandschaft ist das Herzstück des Gebiets. Hier finden sich große Polder, die regelmäßig überflutet werden. Dadurch konnten sich typische Lebensräume und Arten der Aue erhalten. Seit der Ausweisung als Nationalpark ist im Unteren Odertal die Kulturlandschaft verschwunden und die Bewirtschaftung des Auengrünlandes wurde in vielen Bereichen beendet.

Der Nationalpark gehört mit seinem Artenreichtum bedingt durch die abwechslungsreiche Landschaftsgestalt zu den artenreichsten Lebensräumen Deutschlands. Neben der Auenlandschaft weist der Nationalpark naturnahe Laubmischwälder und blütenreiche Trockenrasen aus. Zudem brüten mehr als 145 Vogelarten im Nationalpark. Die Oder ist vor allem für ihre Fischfauna berühmt, denn in dem in vielen Bereichen noch recht naturnahen Fluss leben über 40 Arten.

Nationalpark erleben

Du kannst den Nationalpark Unteres Odertal auf zahlreichen Rad- und Wanderwegen erkunden. Beim Wandern auf dem Auenpfad erlebst du die einzigartige Landschaft der Polderwiesen in der Flussaue. Über ein verzweigtes Wegenetz kannst du so den Nationalpark auf eigene Faust oder bei einer geführten Exkursion durchqueren. Der Märkische Landweg ist eine viertägige Wanderung entlang des Nationalparks und verbindet das Naturschutzgebiet mit den anderen nationalen Naturlandschaften der Uckermark. Auf dem „Weg der Auenblicke“ wanderst du hauptsächlich durch Quellwald und in die Weite der Auenlandschaft.

Auch mit dem Fahrrad kannst du die wilde Natur des Nationalparks Unteres Odertal erfahren. Durch den Oder-Neiße-Radweg ist das Odertal mit dem internationalen Radwegenetz verbunden. Insgesamt 160 Kilometer Radwege durchqueren den Nationalpark.

Informationszentren im Nationalpark

  • Nationalparkhaus: Das Besucherzentrum in Criewen bietet eine Ausstellung zum Anfassen und Mitmachen. So kannst du die Auenlandschaft der Oderniederung hautnah erleben und entdecken.
  • Natura 2000-Haus: Hier bilden Besucherservice, Besucherinformation und Besucherlenkung eine Einheit. Das Gebäude bietet Raum für Ausstellungen, eine multimediale Infothek, ein Schülerlabor und eine „Open-air-Schule“. Neben dem Besucherzentrum ist es Ausgangspunkt für verschiedene Wanderungen und Exkursionen.

Entstehung und Geschichte

Auch der Lenné Park in Criewen ist Teil des Nationalparks Unteres Odertal.
© TMB-Fotoarchiv/Hendrik Silbermann Auch der Lenné Park in Criewen ist Teil des Nationalparks Unteres Odertal.

Durch die politischen Veränderungen im Jahr 1990 begann auch im Unteren Odertal eine neue Zeit. Die in Mitteleuropa selten gewordene Auenlandschaft konnte sich trotz Oderregulierungen, intensiver Landwirtschaft und Einflüssen der Industrie erhalten. Aus diesem Grund wird dieses Gebiet sei 1995 als Nationalpark geschützt, erhalten und gepflegt. Dabei steht vor allem der ungestörte Ablauf von Naturprozessen im Mittelpunkt.

Anfahrt

Über die vielen Radwege kannst du den Nationalpark Unteres Odertal auf deinem Fahrrad erkunden.
© TMB-Fotoarchiv/Tilo Grellmann Über die vielen Radwege kannst du den Nationalpark Unteres Odertal auf deinem Fahrrad erkunden.

Der Nationalpark Unteres Odertal liegt nordöstlich von Berlin an der Grenze zu Polen.

Um zum Nationalparkhaus in Criewen zu fahren, folgst du aus Richtung Berlin der Autobahn A11 bis zur Ausfahrt 9-Joachimsthal und biegst links ab auf die B198. Bei Angermünde fährst du weiter auf der B2. Am Kreisverkehr nach ca. 6 Kilometern nimmst du die erste Ausfahrt. Nach ca. 8 weiteren Kilometern biegst du rechts ab und danach links Richtung Criewen.

Videos

Im Nationalpark Unteres Odertal | 07:59
Nationalpark Unteres Odertal - 20 Jahre
Zwischen den Deichen - Ein Tag im Nationalpark Unteres...

Kontakt

Nationalpark Unteres Odertal – Verwaltung
Park 2
16303
Schwedt/Oder OT Criewen
Anfrage senden
%6e%61%74%69%6f%6e%61%6c%70%61%72%6b%2d%75%6e%74%65%72%65%73%2d%6f%64%65%72%74%61%6c%40%6e%6c%70%76%75%6f%2e%62%72%61%6e%64%65%6e%62%75%72%67%2e%64%65
+49 (0) 3332 2677-0
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Nationalpark Unteres Odertal"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten