Ausflugsziel Milford Sound im Fiordland und Te Anau: Position auf der Karte

Milford Sound

Milford Sound
Über den Autor

Natur und Wildlife in Neuseeland

Neuseeland, der Inselstaat im südlichen Pazifik, bietet eine gewaltige und besonders vielfältige Landschaft. Beeindruckende Gletscher, malerische Fjorde, zerklüftete Bergketten, weite Ebenen, sanftes Hügelland, wundervolle Sandstrände,... Mehr erfahren

aktualisiert am Jul 4, 2018
Angebote & Tipps

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar
Bewerte das Ausflugsziel
2
(4)

Beschreibung

Der Milford Sound: ein eindrucksvolles Naturschauspiel
© Rob Suisted Der Milford Sound: ein eindrucksvolles Naturschauspiel

Der Milford Sound gehört als Teil des Fiordland-Nationalparks zum Weltnaturerbe der UNESCO – und das zu Recht. Lass dich von der weltweit einzigartigen Natur in den Bann ziehen und erlebe ein unvergessliches Abenteuer. Auf insgesamt 16 Kilometern Länge erstreckt sich das bis zu 400 Meter Tiefe Fjord ins Landesinnere und zeigt ein wunderbares Schauspiel der Natur, welches sicherlich jeden Besucher begeistert.

Entdecke den Milford Sound

Es gibt verschiedene Varianten, den Milford Sound zu erkunden und die unvergleichliche Natur zu erleben. Vom Boot aus eröffnen sich tolle Ausblicke auf die stolzen Gipfel, die steilen Felswände, die sich aus den Tiefen des Fjordes erheben oder die eindrucksvollen Wasserfälle mit bis zu 100 Metern Länge. Eine weitere Möglichkeit sich auf dem Wasser von der umliegenden Landschaft verzaubern zu lassen, ist eine Kajaktour. Paddle umgeben von 1200 Meter hohen Felsen durch das Wasser und lass dich von Robben, Pinguinen oder Delfinen dabei begleiten. Beeindruckende Ansichten auf den Milford Sound bieten sich dir auch aus der Luft. Ein sogenannter „flightseeing“-Flug ist mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis. Oder erkunde zu Fuß die fast unberührte Wildnis. Wandere durch die von Regenwald bedeckten Hänge, bestaune die vielfältige Flora und Fauna und höre die Rufe seltener Vogelarten. Im Ort Milford Sound gibt es genügend lokale Anbieter, bei denen sicherlich jeder das richtige Abenteuer für sich findet.

Nicht nur die imposanten Berge, von denen der 1692 Meter hohe Mitre Peak (Bischofshut) besonders hervorsticht, die herabstürzenden Wasserfälle und der artenreiche Regenwald verzaubern die Besucher. Auch die einzigartige Unterwasserwelt des Milford Sound bietet faszinierende Einblicke. Deshalb ist ein Besuch des Unterwasser-Observatoriums in Milford absolut zu empfehlen. Und Tauch-Begeisterte sollten einen geführten Tauchgang in Betracht ziehen. Bis zu 200 Jahre alte schwarze Korallen, zerbrechliche Anemonen und 11-beinige Seesterne warten darauf, dich in den Bann zu ziehen.

Magazinartikel

Entstehung und Geschichte

Regenbogen an einem Wasserfall
CC BY-SA 2.0   © Wilf Regenbogen an einem Wasserfall

Milford Sound ist durch Gletscherbewegungen während der Eiszeiten entstanden. Man glaubt die Maori haben das Fjord vor über 1000 Jahren entdeckt und es einer Legende nach Piopiotahi genannt. Während die Maori den Sound also bereits lange kannten, machten ihn die Europäer erst Anfang des 19. Jahrhunderts ausfindig. Kapitän John Grono entdeckte das Fjord 1812 und gab ihm, nach seiner walischen Heimat benannt, den Namen Milford Haven. Später änderte sich der Name durch Kapitän John Lort Stokes zu Milford Sound. Die natürliche Schönheit des Fjords blieb nicht lange unbekannt. 1888 wurde der Mackinnon Pass entdeckt, der schnell zu einem Teil des Milford Tracks, einem der schönsten Wanderwege der Welt, wurde. Nach 19 Jahren Bauzeit wurde 1954 schließlich der Homer Tunnel fertiggestellt. Seitdem ist der Milford Sound auch mit dem Auto erreichbar und so als touristisches Ausflugsziel immer beliebter geworden.

Regenreiches Klima und besondere Unterwasserwelt

Bedingt durch seine Lage an den neuseeländischen Alpen zählt der Milford Sound zu den regenreichsten Gebieten der Welt. Der Steigungsregen sorgt für durchschnittlich 7000 mm Niederschlag im Jahr. Eine Folge der etwa 180 jährlichen Regentage ist die artenreiche, einzigartige Unterwasserwelt des Fjords. Denn wenn der Regen durch den üppigen Regenwald fällt nimmt er pflanzliche Gerbstoffe auf, die das Wasser des Fjordes dunkel färben. Die obere dunkle Wasserschicht blockt das Tageslicht ab und ermöglicht so Tiefseeleben selbst in relativ seichten Gewässern.

Anfahrt

Der Milford Sound aus der Luft.
© Miles Holden Der Milford Sound aus der Luft.

Der Milford Sound liegt an der Westküste der neuseeländischen Südinsel. Der etwa 16 Kilometer lange Fjord ist Teil des Fiordland-Nationalparks und Weltnaturerbe der UNESCO. Doch nicht nur Milford Sound selbst, sondern bereits die Anreise ist ein unvergessliches Erlebnis, denn du fährst durch atemberaubend schöne Landschaften und hinter jeder Ecke erwartet dich ein neuer, spektakulärer Ausblick.

Mit dem Auto:

Seit 1954, dem Eröffnungsjahr des Homer Tunnel, kann der Milford Sound mit dem Auto erreicht werden. Von Queenstown aus sind es etwa 295 Kilometer. Du solltest mit einer Fahrtzeit von gut vier Stunden rechnen. Erst fährst du am Ufer des Lake Wakatipu auf dem SH 6 nach Süden, bis du über den SH 97 auf den SH 94 kommst, der in westliche Richtung führt. Ab Te Anau geht es weiter auf dem SH 94, dem Milford Sound Highway, jetzt aber in nördliche Richtung. Te Anau ist noch etwa 121 Kilometer vom Milford Sound entfernt. Von dort aus schaffst du es mit dem Auto in knapp zweieinhalb Stunden. Von Invercargill fährst du auf dem SH 6 etwa 80 Kilometer nach Norden, bis du über den SH 94 und Te Anau nach Milford Sound kommst. Insgesamt ist diese Strecke etwa 274 Kilometer lang und du solltest mit dem Auto dreieinhalb Stunden für die Route ab Invercargill einplanen. Viele Besucher machen auf dem Weg einen Zwischenstopp, um mehr Zeit am Milford Sound zu haben. Sie fahren erst nach Te Anau, verbringen dort eine Nacht und reisen dann weiter zum Milford Sound.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Der Milford Sound Airport ist ein kleiner Flughafen im Ort Milford Sound. Wer auf dem Luftweg dorthin möchte, kann Flüge von Queenstown, Wanaka und Te Anau nehmen, die in der Regel täglich verkehren. Wer lieber auf der Straße reist, der kann auch den Bus nehmen. Verschiedene Busunternehmen, wie zum Beispiel InterCity Coachlines, bieten Busfahrten nach Milford Sound an. Die Busse von InterCity starten unter anderem in Queenstown oder Te Anau.

Zu Fuß:

Wanderer schlagen oft eine andere Route zum Milford Sound ein: Sie laufen entlang des Milford Track, einem der schönsten Wanderwege weltweit, der am nördlichen Ende des Lake Te Anau beginnt. Der Weg führt die Wanderer durch die einsame, wundervolle Natur der Südinsel bis zum Sandfly Point. Dort kann man mit einem Boot in den Milford Sound fahren und die Wanderung mit einem atemberaubenden Ausflug abrunden.

Video

Milford Sound timelapse | 00:45

Kontakt

Milford Sound
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Hier möchte ich unbedingt einmal hin!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten