Ausflugsziel Manufaktur der Träume im Erzgebirge: Position auf der Karte

Manufaktur der Träume Annaberg-Buchholz

Manufaktur der Träume
Über den Autor

Das Erzgebirge liegt im Osten Deutschlands und bildet die natürliche Grenze zwischen Sachsen und Tschechien. Rund eine Million Menschen leben in der Region. Mit über drei Millionen Übernachtungen im Jahr ist das Erzgebirge die beliebteste Ferienregion in Sachsen.

Schätze aus dem Berg

Die Geschichte der Region wurde maßgeblich vom Bergbau bestimmt. Bereits im... Mehr erfahren

aktualisiert am Jun 14, 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €7
Jugendliche €4
Kinder €4
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Beschreibung

Die Manufaktur der Träume ist ein Erlebnismuseum
© Chris Gonz Die Manufaktur der Träume ist ein Erlebnismuseum

Was wäre das Erzgebirge ohne Weihnachtspyramide, Nussknacker oder ein Autospielzeug aus Holz? In der Manufaktur der Träume steht diese Volkskunst ganz im Vordergrund. Konzipiert als Erlebnismuseum lädt dich die Ausstellung zum Mitmachen ein. Auf drei Etagen erwarten dich rund 1000 Exponate rund um weihnachtliche Kunstwerke und Spielzeuge, die von den Träumen ihrer Erschaffer erzählen.

Sehen – Machen - Staunen

Mit allen Sinnen sollst du die Ausstellungsstücke aus vier Jahrhunderten auf deinem etwa zweistündigen Rundgang erleben. So widmet sich jede Etage einem bestimmten Thema. Zu Beginn erwartet dich das Motto „Sehen“. Im Bereich „Kleine Welten – Großer Kosmos“ sind zahlreiche Figuren in Miniaturlandschaften ausgestellt, wobei zum Beispiel im Raum „Bunter Jahrmarkt“ Volksfeste im Mittelpunkt stehen.

Eine Etage höher heißt es dann „Machen“. Hier dreht sich alles um die Schöpfer der kleinen Kunstwerke, welche Materialien und Techniken sie verwendet haben und wie sich diese in der ganzen Welt verbreitet haben. So erfährst du genau, wie die verschiedenen Objekte entstanden sind.

In der letzten Etage wirst du schließlich „Staunen“. Hier ist die „Zauber Weihnacht“ untergebracht. Die berühmten Pyramiden reihen sich an Lichterfiguren und Leuchter. Mit zusätzlichen Toneffekten schafft das Museum eine ganz besondere Stimmung, eine wahre Traumwelt.

Genuss für Augen und Gaumen

Neben der Dauerausstellung findest du außerdem im untersten Geschoss wechselnde Sonderausstellungen. Zum Abschluss deines Besuches kannst du in der dritten Etage noch auf der Terrasse den Blick auf die Stadt und bis zum Fichtelberg werfen. Im Erdgeschoss ist zudem die Schokoladenmanufaktur Schokogusch’l untergebracht, deren Besuch sich für alle Naschkatzen lohnt oder wenn du Lust auf eine Tasse Kaffee hast.

Entstehung und Geschichte

Ein Lichterhaus von ca. 1930 - typisch für das Erzgebirge
© Chris Gonz Ein Lichterhaus von ca. 1930 - typisch für das Erzgebirge

Möglich gemacht hat das Museum Erika Pohl-Ströher, aus deren Sammlung die Exponate stammen. 2006 beschloss sie diese der Stadt Annaberg-Buchholz als Dauerleihgabe zu übergeben. Ihre Familie, die Ende des 19. Jahrhunderts das Unternehmen Wella gründete, kommt aus dem Erzgebirge, sie selbst lebt jedoch in der Schweiz. Schon ihre Großmutter sammelte Volkskunst, die aber größtenteils während des Zweiten Weltkrieges zerstört wurde bzw. verloren ging. Die erhalten gebliebenen Stücke ergänzte Pohl-Ströher im Laufe der Jahre um weitere, ehe sie diese im Oktober 2010 in der Manufaktur der Träume der Öffentlichkeit übergab. Schon ein gutes Jahr später konnte das Museum den 100.000ten Besucher begrüßen.

Neben der erzgebirgischen Volkskunst sammelte Pohl-Ströber auch Minerale und Edelsteine, die sie ebenso Museen zur Verfügung stellte. Im Januar 2015 schlossen sich die vier Institutionen – abgesehen von der Manufaktur der Träume die Mineralogische Sammlung Deutschland sowie die Mineralienausstellung terra mineralia in Freiberg und das Depot Pohl-Ströher in Gelenau – zu einer Kooperation zusammen. Seitdem erhalten Besucher mit ihrer Eintrittskarte einen Rabatt auf die anderen Ausstellungen.

Wissenswertes

Anfahrt

Mit dem Auto

Du fährst zunächst auf der A72, die du bei Stollberg-West verlässt. Die S258 verläuft von dort weiter nach Zwönitz. Über Geyer und Tannenberg erreichst du schließlich Annaberg-Buchholz. Parken kannst du entweder in der Tiefgarage unter dem Marktplatz, die in der ersten Stunde kostenlos ist, oder im Parkhaus Altstadt. Es befindet sich direkt an der B101 und ist nur vier Minuten Fußweg vom Museum entfernt.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Von Chemnitz und Dresden gibt es eine direkte Busverbindung nach Annaberg-Buchholz. Zudem verkehrt von Chemnitz die Erzgebirgsbahn in die Stadt.

Videos

Manufaktur verzeichnet Besucheransturm | 00:38
Manufaktur der Träume - Annaberg-Buchholz
Manufaktur der Träume

Kontakt

Manufaktur der Träume - Sammlung Erika Pohl-Ströher
Buchholzer Straße 2
09456
Annaberg-Buchholz
Anfrage senden
%6d%61%6e%75%66%61%6b%74%75%72%40%61%6e%6e%61%62%65%72%67%2d%62%75%63%68%68%6f%6c%7a%2e%64%65
Tel.:+49 (0) 37 33 42 52 84
Fax:+49 (0) 37 33 50 69 755
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Hanneloream 31 Oct 2016
Danke für die Info an Ben
Hanneloream 31 Oct 2016
Wir kennen das Museum noch nicht. Möchte gerne wissen, ob man da auch mit dem Rollstuhl rein kann.

Laut dem Museumsbetreiber ist das Museum komplett barrierefrei und somit auch für Rollstuhlfahrer geeignet

Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten