Ausflugsziel Eccles 2002 Olympic Winter Games Museum in Zentral-Utah: Position auf der Karte

Eccles 2002 Olympic Winter Games Museum Utah

Park City, Utah Olympic Park

Eccles 2002 Olympic Winter Games Museum
Über den Autor
aktualisiert am Mar 15, 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene kostenlos
Jugendliche kostenlos
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar
Bewerte das Ausflugsziel
0
(0)

Beschreibung

Das Joe Quinney Wintersportzentrum im Utah Olympic Park  beherbergt sowohl das Alf Engen Ski Museum als auch das George S. und Dolores Doré Eccles Salt Lake 2002 Olympic Winter Games Museum, die beide kostenfrei zu besuchen sind.

Spielend lernen

Sie beleuchten die Geschichte aller Skidisziplinen in der Intermountain-Region durch interaktive Touchscreen-Displays, Videos, ein Virtual Reality-Skitheater, Spiele und topographische Karten. Der Ruhm der Winterspiele 2002 wird durch visuelle Highlights und Artefakte aus den Spielen zum Leben erweckt.

Winterspiele hautnah

Ausgestellt in Displays zu jeder Disziplin sind Uniformen und Ausrüstungen der Athleten. So können Gäste den „Skinsuit“ von Skirennläufer Bode Miller, das medaillengewinnende Kostüm des Eiskunstläufers Timothy Goebels, und den von allen Teilnehmern signierten Silbernen Hockeyschläger der U.S. Frauenmannschaft bewundern. Außerdem können die besten Momente der Wettbewerbe auf Touchscreen Fernsehern wieder und wieder angeschaut werden.

Highlights

Im Eingang des George Eccles 2002 Olympic Winter Games Museum haben Besucher die Chance ein besonderes Andenken mitzunehmen: Sie können dort die offizielle olympische Fackel hochhalten und sich vor der Kulisse des flammenden olympischen Kessels fotografieren lassen.

Ein weiterer Favorit unter den Gästen befindet sich am Ausgang: Mehr als 600 der 3.000 während der Spiele getauschten olympischen Anstecker hängen in dem "must see" Exponat. In Form des Logos der Olympischen Winterspiele 2002 ist dieses Display ein wahrer Blickfang.

Entstehung und Geschichte

Die Alf Engen Ski Museum Stiftung wurde 1989 gegründet, um ein bescheidenes Skimuseum zu Ehren der Skilegende Alf Engen zu errichten. Als Salt Lake City dann 2002 als Austragungsort der Olympischen Winterspiele gewählt wurde, wurde es um eine Galerie zu den 2002 Spielen erweitert.

Im Juli 2002 öffnete das Joe Quinney Winter Sports Center offiziell seine Türen, mit dem Alf Engen Ski Museum im ersten Stock. Artefakte und Exponate über die Geschichte des Skilaufs im Intermountain West werden dort ausgestellt.

Das George S. and Dolores Doré Eccles Salt Lake 2002 Olympic Winter Games Museum wurde im Juni 2005 eröffnet. Die zweite Etage des Quinney Centers ist den einzelnen Sportereignissen, Geschichten der Athleten und der Organisation der Olympischen Winterspiele 2002 gewidmet.

Anfahrt

Die historische Main Street in Park City.
© Visit Park City Die historische Main Street in Park City.

Aus Salt Lake City nimmst du die I-80 Richtung Osten bis zur UT-224 Süden in Summit County. Nimm die Ausfahrt 145 in Richtung Kimball Jct. Folge der UT-224 und biege rechts auf den Olympic Pkwy ab. Dieser bringt dich direkt vor den Utah Olympic Park.

Videos

Alf Engen Ski Museum Ride | 00:50
Alf Engen Ski Museum Exhibit Entrance
Entrance to Alf Engen Ski Museum
New Attractions at the Alf Engen Ski Museum
Fashion and fun at the Alf Engen ski museum in Park City,...

Kontakt

Alf Engen Ski Museum
3419 Olympic Pkwy
84098
Utah
Tel.:(435) 658-4240
Fax:(435) 658-4258
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Eccles 2002 Olympic Winter Games Museum"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten