TouriSpo Magazin

Golf- und Thermenland Bayern: Bad Füssing - Bad Griesbach - Bad Birnbach

Das Rottal im Südosten Bayerns ist weitläufig als landschaftlich schöne Gegend bekannt. Dass sich hier einige der größten Thermen Deutschlands befinden, weiß dagegen so gut wie niemand. Das Bäderdreieck von Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Birnbach ist bei Rehabilitationsgästen aus aller Welt beliebt. So war Bad Füssing 2013 sogar der Thermenort mit den meisten Übernachtungen und der größten Thermenlandschaft Deutschlands. Es gilt mit den beiden Thermen - Europatherme und Johannesbadtherme - als Flagschiff unter Deutschlands Heilbädern.

Nicht nur bei diesen beiden Thermen im Bäderdreieck handelt es sich um Entspannungsoasen der Superlative. Bad Birnbach und Bad Griesbach haben in den letzten Jahren aufgeholt und durch umfassende Erweiterungen ihren Teil zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades dieser ländlichen Region nicht nur bei der älteren Generation beigetragen. Dass es sich beim Wasser in allen Thermen um ein staatlich anerkanntes Heilwasser handelt, ist dabei schon fast selbstverständlich.

Thermen Bad Füssing

Europa Therme in Bad Füssing
Europa Therme Bad Füssing Europa Therme in Bad Füssing

Die Johannesbad-Therme

Wie schon erwähnt besitzt die 6.700 Einwohner Gemeinde Bad Füssing ca. 30km südlich von Passau die größte Thermenlandschaft Europas und mit der Johannesbad-Therme sogar die flächenmäßig größte staatlich anerkannte Heilwasser-Therme Deutschlands. Auf über 4.500m² Wasserfläche und einer Außenliegefläche von sagenhaften 60.000m² übertrifft sie hier sogar die bekannte Therme Erding.

Die Johannesbad-Therme in Bad Füssing punktet seit über 50 Jahren in der Kategorie Entspannung nicht nur mit 13 verschiedenen Pools (9 innen, 4 außen), die vom 56° heißen Quellwasser gespeist werden, sondern auch durch eine außergewöhnlich schöne Saunalandschaft. Egal, ob im Osmanischen Badetempel (50°C), dem indischen Kristall-Blütendampfbad (46°C) oder der sogenannten Bad Füssinger Schwitzstube (85°C) - hier ist für jeden etwas dabei. Mit einer Iglu-Eisgrotte (-3°C) und frei erhältlichem Eis steht einem erholsamen Saunagang nichts mehr im Wege. Im Vergleich zu vielen anderen Thermen hat die Johannesbad-Therme in Bad Füssing auch für das junge Publikum einiges zu bieten. Ein 100m langer Strömungskanal, der mit farblich wechselnden LEDs beleuchtet wird, lädt vor allem junge Besucher ein, der Therme einen Besuch abzustatten.

Johannesbad-Therme in Bad Füssing
© Johannesbad Bad Füssing Johannesbad-Therme in Bad Füssing

Die Europa-Therme

Wenige hundert Meter neben der Johannesbad-Therme befindet sich die Europa-Therme. Hier können die Gäste auf über 3000m² Wasserfläche die Seele im 27 bis 40°C heißen Heilwasser baumeln lassen. Für alle Gäste stehen Trinkbrunnen bereit, an denen das wissenschaftlich bewiesen gesundheitsfördernde Heilwasser kostenlos getrunken werden kann.Vor allem bei der Behandlung chronischer Magen- und Darmerkrankungen soll dieses Wasser wahre Wunder wirken. Zu den weiteren Attraktionen zählt das innenliegende Schwefel-Gas-Bad. Im ca. 200m² großen Becken sorgen 76 Spezialdüsen dafür, dem Besucher die wohltuende Wirkung des ca. 36°C heißen Wassers zu vermitteln. Ein besonderes Highlight in der Saunalandschaft ist das kostenpflichtige Zusatzangebot des AeroSalzum: In einer almhüttenähnlichen Sauna befindet sich ein beleuchtetes Gradierwerk, welches ununterbrochen mit Salzwasser befeuchtet wird und so für ein einzigartiges Raumklima sorgt. Spezielle Venturi-Düsen mit mikrofeinem Sole-Aerosol garantieren den gut 20 Personen echtes Mittelmeerfeeling. Eingespieltes Meeresrauschen unterstreicht den Effekt zudem und macht den Aufenthalt hier zu einem unvergesslichen Erlebnis für jung und alt.

Wie auch die Johannesbad-Therme richtet sich auch die Europa-Therme nicht nur an Reha-Patienten. Mit einer Länge von 120m übertrifft der Strömungskanal hier sogar den seines "Nachbarn".

Dabei ruht man sich hier nicht auf der schon guten Reputation aus. Erst 2009 wurde eine neue Dampfgrotte installiert und die Außenterrasse vergrößert. Des Weiteren verfügt die Europa-Therme über ein Vital-Massage-Studio, welches spezielle Wohltaten wie eine Hot-Stone-Behandlung anbietet.

Alles in allem besitzt Bad Füssing somit mit seinen zwei großen einzigartigen Thermen eine unvergleichliche Thermenlandschaft. Jedoch haben auch die beiden anderen Städte im Bäderdreieck einiges anzubieten.

Therme Bad Griesbach

Das Hamam in der Wohlfühl-Therme Bad Griesbach
© Wohlfühl-Therme Bad Griesbach Das Hamam in der Wohlfühl-Therme Bad Griesbach

Die Wohlfühl-Therme

Glanzstück der Stadt mit ca. 8500 Einwohnern ist die Wohlfühl-Therme. Deren, aus 1522m Tiefe gewonnenes, "Gold" hat sich einen Namen als das fluoridhaltigste Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid reichste Wasser Europas gemacht. Die Badelandschaft braucht sich mit den über 1600 Quadratmeter wahrlich nicht verstecken. Zusammen mit dem Thermengarten ergibt sich ein überaus stimmiges Gesamtkonzept, das dem “Wohlfühlen” im Namen durchaus gerecht wird.

Auch auf die Saunalandschaft ist man in der Wohlfühl-Therme in Bad Griesbach stolz. Neben einer Salzgrotte, deren Heilkraft der des Toten Meeres nachempfunden wurde und die mit stimmungsvollen Licht- und Klangeffekten untermalt wird, stehen den Gästen auch klassische Saunen von 60°C, 75°C oder auch 95°C zur Verfügung. Hauptattraktion in der Saunawelt ist jedoch das Hamam. Im türkischen Dampfbad steht die totale Entspannung von Körper und Geist im Vordergrund.

Nach dem Hamam oder einem Gang in eine der Saunen stehen den Besuchern der Therme vielfältige Möglichkeiten offen, dem Körper die nötige Ruhe wiederzugeben. Ob im Ruheraum mit Massagemöglichkeit, auf blickgeschützten Liegen im Außenbereich oder im Relaxbereich, in welchem Snacks und Getränke bestellt werden können - hier findet jeder seinen ganz persönlichen Favoriten, um zur Ruhe zu kommen.

Therme Bad Birnbach

Die Rottal-Therme in Bad Birnbach
© Victor Gröll Die Rottal-Therme in Bad Birnbach

Die Rottal Therme

In der kleinsten Ortschaft im Vergleich, Bad Birnbach mit ca. 5500 Einwohnern, steht die Rottal Therme. Mit seiner einzigartigen achteckigen, gläsernen Kuppel über der Hauptbadehalle fällt es nicht nur Badegästen sofort ins Auge. Innerhalb dieser Kuppel steht den Gästen eine unvergleichliche Kombination vom Heilwasser mit modernsten physiotherapeutischen Erkenntnissen zur Verfügung. Zur vollkommenen Erholung trägt die unverbaute Rottaler Naturlandschaft bei, die von der Therme aus überblickt werden kann. Damit auch bei der Rottal Therme ein Superlativ nicht fehlt, schlängelt sich Europas längster Thermenbach, der von einem Quellstein gespeist wird, durch die Freiflächen der Anlage. Auch an einen kleinen "Sandstrand" wurde hier gedacht, der sich am kaskadeartigen Aufbau des Zulaufs befindet.

Sind die Freiflächen bei schlechtem Wetter nicht die beste Wahl, begibt sich der Gast einfach in einen innenliegenden Ruhegarten, der mit einem Labyrinth aus lebenden Hecken aufwarten kann.

Saunaliebhaber müssen auch in der Rottal Therme auf nichts verzichten. Insgesamt stehen dem Saunafreund zehn verschiedene Schwitzvarianten zur Verfügung, beginnend bei einem milden Sanarium oder der Salzsteingrotte über Saunen, die mit speziellen Düften aufgegossen werden. Der Gang in die Lehmsauna bildet die wohl eindruckvollste Möglichkeit seinem Körper und seiner Gesundheit hier etwas Gutes zu tun. DIe Lehmsauna sorgt mit ihrem trockenen Klima und der Fähigkeit von Lehm Schadstoffe zu binden für eine trockene Hitze und reine Luft. Sie ist außerdem bekannt dafür, Allergien und diversen chronischen Krankheiten vorzubeugen. Fast schon obligatorisch stehen Ruheräume und ein Silentium, aber auch ein Kaminzimmer zur Regeneration bereit.

Um für weitere Abwechslung zu sorgen, lassen sich die Betreiber immer neue Highlights einfallen. Familienfreundliche Angebote mit speziellen Tarifen für Eltern mit ihren Kindern stehen seit längerem zu Verfügung.

Die schönsten Thermen im Bayerischen Bäderdreieck

Das jedes Jahr tausende Gäste das Bäderdreieck besuchen, kommt also nicht von ungefähr. Auch handelt es sich dabei längst nicht mehr nur um Reha-Patienten – auch Tagesgäste, Saunaliebhaber und die jüngere Generation finden hier entsprechende, attraktive Angebote. Dabei verfügt jede der vorgestellten Thermen über einzigartige Merkmale. Also nichts wie auf ins Rottal – hier findet bestimmt jeder seinen Favoriten!

Das könnte dich auch interessieren
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Das Hamam in Bad Griesbach ist wirklich toll. Rechtzeitig anmelden nicht vergessen!
Daniela Eisenrauch am 4 Feb 2015
Bei so kalten Temperaturen lohnt sich ein Thermenbesuch allemal. In Bad Füssing war ich schon öfter, als nächstes steht Bad Griesbach auf dem Plan :-)
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten