Ausflugsziel Saurierpark Bautzen - Kleinwelka in Oberlausitz: Position auf der Karte

Saurierpark Bautzen - Kleinwelka

Saurierpark Bautzen - Kleinwelka
Über den Autor
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €15
Jugendliche €15
Kinder €11
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Beschreibung

Das 2017 eröffnete Mitoseum ist einer Zelle im Prozess der Zellteilung nachempfunden.
© Saurierpark_Eduard Janzen Das 2017 eröffnete Mitoseum ist einer Zelle im Prozess der Zellteilung nachempfunden.

Der Saurierpark bei Bautzen bietet Jurassic-Park-Feeling mitten in Sachsen. Besucher können hier lebensgroße Dinosaurierstatuen bewundern und in den verschiedenen Parkarealen auf Entdeckungstour gehen. Der Fokus liegt dabei auf der spielerischen Vermittlung von Wissen rund um Dinosaurier und die Entstehung des Lebens auf der Erde.

Die bis zu 22 Meter hohen, aus Stahlkonstruktion und transparenten Folienkissen errichteten Kuppeln des Mitoseums laden bereits von weitem zu einer Zeitreise in die Welt der Dinosaurier ein. Das 2017 eröffnete Eingangsportal leitet sich von Mitose, dem Fachbegriff für Zellteilung ab. So wie die Entstehung des Lebens auf der Erde mit der Zellteilung begann, startet mit dem Eintritt in das Mitoseum die Zeitreise durch den Saurierpark: Vom Erdaltertum bis zur Neuzeit erlebst du die Chronologie der Erdgeschichte. Der Weg durch den Park ist dabei nicht vorgeschrieben. Für alle, die das Areal jedoch lieber in Begleitung erkunden, werden Führungen angeboten.

Erkundungstour durch verschiedene Themenareale

Herzstück des Saurierparks sind die über 220 Dinosaurier wie Brachiosaurus, Diplodocus oder Barosaurus in Lebensgröße. Zu jedem einzelnen findest du informative Erläuterungen über Leben und Zeitalter. Verschiedene Themenareale laden zudem zum Entdecken und Ausprobieren ein. Nervenkitzel gibt es in der „Vergessenen Welt“. Dort kannst du ein verlassenes Forschercamp erkunden. Knackende Waldböden, raschelndes Gebüsch, schaurige Rufe und verräterische Hinterlassenschaften der urzeitlichen Bewohner lassen erahnen, dass sich hinter so manchem Baum ein Saurier verbirgt. Im unweit gelegenen Forscherpark wirst du selbst zum Archäologen und gräbst mit etwas Glück verschüttete Saurierskelette aus. Kinder können hier ihre eigenen Saurierplastiken modellieren und gestalten. Hoch hinaus geht es im Kletterurwald, wo du den Dinosauriern auf Augenhöhe begegnen kannst. Wem vom Kraxeln auf den Kletterfelsen und dem Herumschwingen mit Lianen ins Schwitzen gerät, der kann sich durch den „Galaktischen Nebel“ eine Abkühlung verschaffen. Die Hauptattraktion ist ein Geysir, der Wasser bis zu 6 Meter in die Höhe schießen lässt. Ab 2019 führt die neue Erlebniswelt Lavaris die Besucher durch die urzeitliche Landschaft rund um einen 12 Meter hohen Vulkan.

Spielerische Vermittlung von Wissen

Ganz ohne nass zu werden, kannst du die Unterwasserwelt erkunden. Hier tauchst du in das Reich der Unterwasser-Urzeit-Giganten ein. Das Dinorama, das in der Unterwasserwelt liegt, informiert zudem mit Kurzfilmen über die Erkundung des Lebens der urzeitlichen Riesenechsen. In der Mitte des Saurierparks befindet sich das Universum. Hier wird sich spielerisch mit der Frage auseinandergesetzt, wie unser Universum denn überhaupt entstanden ist. Verschiedene Kuppeln warten mit Weltraumwissen auf, Rutschen und Balancespiele sorgen für Abwechslung.

Wer bei so vielen Eindrücken hungrig geworden ist, stärkt sich in der Raumstation, wo es Imbiss-Angebote wie „T-Rex-Zähne“ gibt. Es kann aber auch eigene Verpflegung mitgenommen werden.

Magazinartikel

Entstehung und Geschichte

Der Saurierpark geht auf Franz Gruß zurück, der bereits um 1980 Dinosaurier modellierte und anschließend in seinem Garten ausstellte.
© Saurierpark_Gunter Der Saurierpark geht auf Franz Gruß zurück, der bereits um 1980 Dinosaurier modellierte und anschließend in seinem Garten ausstellte.

Der Saurierpark entstand bereits vor mehr als 30 Jahren, allerdings in deutlich kleinerer Dimension. Der Dinosaurier-Liebhaber und Bildhauer Franz Gruß begann auf Grundlage wissenschaftlicher Vorlagen und zweidimensionaler Zeichnungen Plastiken zu modellieren, die lebensecht wirkende Saurier darstellten. Diese platzierte er in seinem Garten. Mit der steigenden Anzahl der authentisch wirkenden Dinos stieg das Besucherinteresse an den Urzeit-Giganten. Dadurch entwickelte sich schon bald ein Platzproblem, das mit dem Umzug nach Kleinwelka und der Neugestaltung des Parkes 1981 gelöst wurde. Bis heute ist dieses Areal der Kern des Saurierparkes.

2001 übernahm die Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen das Areal, seitdem wird der Park durch zahlreiche Erlebnisstationen wie dem „Universum“ oder dem „Galaktischen Nebel“ erweitert. Die neueste Attraktion ist das zu Beginn der Saison 2017 eröffnete Mitoseum; bis 2017/2018 soll mit der „Ursuppe“ ein weiteres Themenareal entstehen, das sich der Entstehung des Lebens aus dem Wasser widmet.

Der ursprüngliche Sauriergarten von Franz Gruß kann auch heute noch besucht werden. Er befindet sich direkt neben dem Saurierpark und ist mit der regulären Eintrittskarte betretbar.

Anfahrt

Mit dem Auto

Aus westlicher Richtung (Leipzig, Dresden, Chemnitz) gelangst du am besten über die Autobahn A4 Richtung Görlitz zum Saurierpark. Nutze die Ausfahrt Salzenforst/Kleinwelka.

Aus nördlicher Richtung (Berlin, Cottbus, Spreewald) führt die kürzeste Verbindung über Hoyerswerda auf der B96 Richtung Bautzen.

Mit dem Bus

Folgende Buslinien bringen dich zum Saurierpark:

Linie 103 Bautzen – Hoyerswerda (Haltestelle „Bautzen-Kleinwelka Gasthof“)

Linie 122 Bautzen – Schmochtitz – Göda

Linie 129 Bautzen – Königswartha (Haltestelle „Bautzen-Kleinwelka Gasthof“)

Linie 190 Bautzen – Luttowitz – Königswartha (Haltestelle „Bautzen-Kleinwelka Hauptstraße“ )

Linie 198 Bautzen – Saritsch – Königswartha (Haltestelle „Bautzen-Kleinwelka Gasthof“)

Von den Haltestellen aus nutzt du den in Kleinwelka ausgewiesenen Wanderweg, der dich nach etwa 15 Minuten Gehzeit zum Ziel führt.

Videos

Neue Attraktion im Saurierpark... | 03:27
Mitoseum - Die Galerieebene ensteht.
Fleißig arbeiten wir am Mitoseum weiter: Die Galerieebene...
Ein Spaziergang durch das neue...
Virtueller Spaziergang durch das neue Eingangsgebäude...
Saurierpark Germendorf HD
Rundflug über den Saurierpark Germendorf in der Nähe von...
Saurierpark Kleinwelka
Eimi zu Besuch im Saurierpark Kleinwelka bei Bautzen im...

Kontakt

Saurierpark
Saurierpark 1
02625
Bautzen
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%73%61%75%72%69%65%72%70%61%72%6b%2e%64%65
Tel.:035935 3036
Fax:035935 21504
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Saurierpark Bautzen - Kleinwelka"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten