Wanderung Von Greccio nach Rieti in Rieti: Position auf der Karte

Wanderung Von Greccio nach Rieti

  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
aktualisiert am 12 Sep 2016
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 24 km
StartSantuario Francescano del Presepio, Greccio
ZielRieti
Min: 384 m
Max: 707 m
Aufstieg: 603 m
Abstieg: 393 m

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Waldweg
Wanderpfad

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar

Wissenswertes

  • Mit 24 km gehört die Wanderung zu den 10 längsten Wanderungen in Italien.
  • Festes Schuhwerk wird für diese Wanderung empfohlen. Einkehrmöglichkeiten gibt es entlang dieser Strecke auch.

Routenbeschreibung

Ins historische Zentrum von Greccio

Kehre dem Kloster den Rücken zu und geh bis zu einem steinigen Bergkamm, wo di der Straße auf einen Anstieg folgst. Du kommst an der Fonte Lupetta vorbei und folgst der Beschilderung zur Piazza di Greccio. Hier gibt es Bars und Restraurants, an denen du dich stärken kannst.

Auf die Viale Alberato

Durchstreife das historische Zentrum, das sich zu deiner linken befindet und folge dem Weg zur Viale Alberato, SC Greccio, ohne abzubiegen. Von hier aus hast du einen tollen Panoramablick auf den Gipfel des Terminillo und auf das Valle Santa mit seinen Franziskanerklöstern.

Durch den dichten Wald

Du kommst an einer auffälligen Kapelle vorbei, die der Jungfrau Maria geweiht ist. Bei der Gabelung wählst du die linke Abzweigung auf einen Karrweg in eine dichte Vegetation, wo sich Asphalt und Schotterstraße abwechseln. Durch den dichten Wald kommst du zur Mole Abbazia di San Pastore mit ihrem prächtigen Turm. Hier hast du einen tollen Ausblick über die Ebenen, die durchpflügt sich von den Bewässerungskanälen.

Pause an der Via delle Corone

Achte auf die Beschilderung, die den Franziskusweg (Cammino di Francesco) anzeigt, und die im Wald gut versteckt ist. Folge dem großen Waldring zur Reatina-Ebene. Du kommst wieder auf eine asphaltierte Straße und folgst der Via delle Corone und kommst an den Eingang eines Restaurants. Ihr kannst du natürlich wieder eine Pause einlegen.

Von Contigliano nach San Lorenzo

Nach etwa einem Kilometer folgst du dem Weg bis zum Ortseingang von Contigliano. Lass das Dorf hinter dir auf der Via della Repubblica und folge der Beschilderung nach San Lorenzo. Wenn du rechts abbiegst entgehst du der stark befahrenen Hauptstraße. Du kommst an einer Tränke vorbei und folgst der ruhigen Asphaltstraße.

Bergauf nach Piani di Poggio Fidoni

Nun geht es steil bergauf, aber bevor du den Kamm erreichst musst du nach links auf einen ausladenden Saumpfad abbiegen. Du kommst an einer Reihe von Bäumen vorbei, deren Wurzeln fast wie Skulpturen scheinen. Kehre wieder auf der Via Giorlandina auf die stark befahrene Straße im ebenen Gelände zurück und folge ihr in Richtung der Ortschaft Piani di Poggio Fidoni, wo du auf eine Bar und einen Supermarkt triffst.

Blick auf die Reatina-Ebene

Nach ca. 500 Metern biegst du rechts ab auf die Via G. Venanzi. Nach einer Kapelle kommst du zu einer Steinhöhle. Hier beginnt ein starker Anstieg und dann, das erste Mal, ein Streckenabschnitt mit starkem Gefälle. Der Anstieg wird rasch milder. Du kommst an den Gipfel, wo du wieder einen tollen Ausblick auf die Orte der Reatina-Ebene hast.

Zum Santuario di Fonte Colombo

Vorbei an der Sant’Anna Kapelle kommst du in den Ort Colle Sant’Elia. Entlang der Kirche verlässt du den Ort an einem Abhang hinunter. Du kommst zum Santuario di Fonte Colombo, wo du eine Pause einlegen und das Kloster besichtigen solltest.

Durch den hundertjährigen Wald

Verlasse das Kloster und folge dem Weg in den hundertjährigen Wald, wo du an der Cappella della fonte delle colombe vorbeikommst. Du kehrst nach ca. 500 Metern zurück auf die Straße, wo du an der Tankstelle rechts abbiegst auf eine stark befahrene Straße. An diesem Streckenabschnitt solltest du besonders auf die Beschilderung achten, denn sie ist nicht immer gut sichtbar. Folge der zweiten Straße, der Via Pistignano. Du kommst in den Ortsteil Case San Benedetto, wo du links auf die Via Pantane abbiegst.

In die Provinzhauptstadt Rieti

Ab hier beginnen die Vororte von Rieti. Durchquere die Unterführung der vier Fahrbahnen und du kommst wieder auf eine befahrene Straße, die Via Tancia, vorbei an einem Steg, und kommst an eine Kreuzung, wo du dich geradeaus hälst auf die Via Di Carlo. Nach ca. 800 Metern kommst du wieder an eine Kreuzung, an der du rechts abbiegst und danach gleich wieder links in die Fußgängerzone entlang des Velino-Flusses, der zu deiner linken fließt.

Zur Cattedrale di Rieti

Überquere die Brücke und folge der Via delle Mimose und dann der Via delle Verdura. Du bist jetzt im historischen Zentrum von Rieti. Gehe die elegante Via Roma entlang bis zur Piazza Principale. Hier kannst du die Cattedrale di Rieti besichtigen.

Festes Schuhwerk notwendig
Einkehr vorhanden

Einkehr

Du hast mehrere Einkehrmöglichkeiten entlang der Route. Zum einen direkt im Zentrum von Greccio zu Beginn der Tour, dann in dem Restaurant nach der ersten Waldpassage und im Ort Piani di Poggio Fidoni, wo es eine kleine Bar gibt sowie einen Supermarkt, wo du dir zumindest Kleinigkeiten und Getränke besorgen kannst.

Highlights der Tour

Santuario di Greccio:

Das Franziskanerkloster in Greccio ist eines von vier Franziskanerklöstern, darunter auch noch das Santuario di Fonte Colombo, an dem du ebenfalls vorbeikommst, das Santuario della Foresta und das Convento Poggio Bustone. Das Kloster liegt auf einem Felsvorsprung nahe der mittelalterlichen Stadt Greccio.

 

Santuario di Fonte Colombo:

Auch an diesem Franziskanerkloster kommst du auf der Wanderung vorbei. Es liegt nahe der Stadt Rieti, ebenso wie das Kloster von Greccio auf dem Franziskusweg, dem Cammino di San Francesco. Diese Tour ist eine Etappe des Weges.

 

Rieti:

Die Stadt Rieti selbst solltest du ebenfalls nicht vernachlässigen. Der mittelalterliche Stadtkern mit der Kathedrale an der Piazza Roma ist unbedingt einen Besuch wert.

 

Greccio:

Deine Tour startet im Ort Greccio, einem mittelalterlichen Kastell. Da die Tour dich ohnehin durchs historische Zentrum führt hast du dabei ausreichend Gelegenheit, dich hier umzusehen.

 

Contigliano:

Die Tour führt dich auch ins Örtchen Contigliano. Hier solltest du die einmalige S. Michele Arcangelo Kirche im Barockstil besichtigen.

Benötigte Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sind unerlässlich!

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto:

Von der Provinzstadt Rieti aus fährst du auf der Via Chiesa Nuova, dann biegst du leicht rechts ab Richtung Via Limiti Sud und folgst dieser rechts abbiegend. Biege dann links ab und in der Via Spinacceto rechts und gleich darauf nochmal rechts. Dann fährst du weiter auf die Via S. Francesco und auf die Viale Rimembranze. Dann nochmal links auf die Piazza Roma und du befindest dich am Kloster.

Kontakt

Santuario Francescano del Presepio
02040
Greccio
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Von Greccio nach Rieti"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten