Wanderung Vom Santuario La Verna nach Pieve Santo Stefano in Arezzo: Position auf der Karte

Wanderung Vom Santuario La Verna nach Pieve Santo Stefano

Vom Santuario La Verna nach Pieve Santo Stefano

Höhenprofil

Min: 1427 ft
Max: 4088 ft
Aufstieg: 1165 ft
Abstieg: 2228 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
Sanfte Hügel, unberührte Natur und Gastfreundlichkeit: Das ist Umbrien. Die Region im Herzen Italiens zeichnet sich durch ihre einzigartige Berg- und Hügellandschaft aus, die zu Wanderungen und Fahrradtouren einlädt. Zudem bietet Umbrien sechs Naturparks, in denen sich die Natur von ihrer schönsten Seite präsentiert. Doch Umbrien hat noch mehr zu bieten: Städte wie Perugia, Orvieto oder Assisi... Mehr erfahren
aktualisiert am Sep 12, 2016
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 9.32 miles
StartSantuario La Verna, Chiusi della Verna
ZielPieve Santo Stefano
Min: 1427 ft
Max: 4088 ft
Aufstieg: 1165 ft
Abstieg: 2228 ft

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Wanderpfad

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar

Wissenswertes

  • Auf der Wanderung überwindest du 355 steigende Höhenmeter. Der höchste Punkt befindet sich auf 4088 ft.
  • Auf dieser mittelschweren Wanderung legst du über 9 miles zurück. Im Moment beträgt die durchschnittliche Länge der auf TouriSpo eingetragenen Wanderungen in der Toskana ca. 7 miles.
  • Auf dieser Strecke raten wir dir auf jeden Fall zu festem Schuhwerk.

Routenbeschreibung

Vom Santuario dem "Croce della Calla" folgend

Du beginnst die Tour am Ausgang des Santuarios. Du kommst an der Statue des Heiligen Franziskus vorbei und folgst der Straße bis zu einer Kurve, wo du die Asphaltstraße verlässt und einer Schotterstraße in den Wald hinein folgst. Folge der Beschilderung „Croce della Calla – Sentiero Frassati“. Gehe weiter den dichten Wald entlang. Angekommen an einer Abzweigung folgst du der Straße nach links, entlang der Beschilderung „Sentiero Frassati – Anello Basso – 50 – 55“. Folge dann wieder der Beschilderung „Croce della Calla“. An der nächsten Abzweigung wendest du dich nach rechts und dann wieder rechts. Dann folgst du der Beschilderung „Tre Vescovi“.

Auf den Gipfel des Monte Calvano

Über ein steiles Gefälle am Ende einer Gabelung und folgst dem Weg rechts in den Pinienwald. Dann folgst du dem Anstieg mit der Beschilderung „50“.  Über den Anstieg kommst du dann in einen Nadelwald und zu einer Linkskurve.  Folge der Beschilderung „GEA 50“ an der Rinde eines Baumes. Dann biegst du rechts ab an einen Anstieg und erreichst den Gipfel des Monte Calvano. Folge dem Weg über eine Wiese, wo du der Beschilderung „Cammino di San Vicinio“ und „Monte Calvano 1253 mslm“ folgst. Da hier keine Bäume stehen hast du einen fantastischen Panoramablick auf den Appenin.

Die Natur in ihrer ganzen Pracht

Wenn du die ganze Wiese überquert hast, erreichst du einen einzelnen Strauch mit einer weiß-roten Aufschrift, von wo aus du rechts weitergehst und der Beschilderung bis ans Ende folgst. Biege dann links ab und folge der Beschilderung „Pieve S. Stefano – Cerbaiolo – CAI 50“ und du gehst einen schattigen Karrweg entlang. An einer Gabelung gehst du nach rechts und folgst weiter der Beschilderung nach Pieve S. Stefano. Du kommst wieder an eine Abzweigung und biegst links ab und folgst der grünen Beschilderung. Hier steht die Natur in voller Blüte.

Über den Passo delle Pratelle

Nach 500 Metern kommst du an zwei Gatter und folgst diesen bis zu einer Gabelung, wo du wieder links abbiegst nach „Poggio Tre Vescovi“. An einer Straßenkreuzung gehst du gerade aus weiter und erreichst kurz darauf den Passo delle Pratelle, wo du der Webbeschilderung „066“ folgst. Du kommst an zwei Gabelungen, bei der ersten folgst du dem Hauptweg und bei der zweiten biegst du rechts ab. Dann triffts du zu deiner Linken auf eine Einzäunung. Folge der Beschilderung Richtung „Assisi – Pieve S. Stefano – Cerbaiolo“.

Auf den Gipfel des Monte della Modina

Du verlässt den Karrweg und folgst einem Anstieg mit der Beschilderung „075“. Nach ungefähr einem Kilometer im Wald beginnt ein Karrweg, der zum Gipfel des Monte della Modina führt. Am Gipfel angekommen folgst du der Beschilderung „CAI 075“ weiter in Richtung Pieve S. Stefano. Es folgt ein Weg von ca. 1,5 Kilometern durch den dichten Wald, wo du besonders auf die weiß-roten Schilder achten musst. An der nächsten Gabelung biegst du rechts ab. Folge dem Weg bis zu einer weiteren Gabelung und folge hier wieder der Beschilderung „075“ nach Pieve S. Stefano.

Nach Pieve Santo Stefano

Du kommst auf eine Schotterstraße und folgst ihr bergab und kommst wieder zu einer grünen Beschilderung. Dann folgst du der Hauptstraße bergab. Nach einer Häusergruppe und dem Zentrum für natürliche Reitkunst Asnavara folgst du der Straße weiter entlang der Beschilderung „Pieve S. Stefano“. Du verlässt die Asphaltstraße und kommst an zwei Gabelungen, an denen du jeweils weiter dem Weg nach Pieve S. Stefano folgst. Du überquerst den Straßenübergang der Autobahn und kommst in die via della Casina, die sehr stark befahren ist. An der Kreuzung folgst du der Straße SP Tiberina, biegst rechts ab und folgst der Beschilderung mit der Aufschrift „Città del Diario“.

Festes Schuhwerk notwendig

Einkehr

Nimm dir für diese Tour unbedingt ausreichend Verpflegung und vor allem Trinkwasser mit!

Highlights der Tour

Santuario della Verna:

Vor dem Start der Tour kannst du das Santuario della Verna besichtigen. Das Santuario besteht aus einem Gebäudekomplex, der im Laufe der Jahrhunderte immer größer wurde. Gewidmet ist es dem heiligen Franziskus.

Chiusi della Verna:

Auch der Ort Chiusi della Verna selbst lohnt einen Besuch. In römischer Zeit war der Ort über die Via Maior erreichbar, der Arezzo mit der Romagna verband. Der Ort ist außerdem die Geburtsstätte von Michelangelo Buonarroti.

Pieve Santo Stefano:

Auch deinen Zielort solltest du nicht vernachlässigen. Er liegt im geographischen Zemtrum des Valle del fiume Tevere. Sie wird aufgrund ihres öffentlichen Archivs mit Volksschriften auch „Stadt des Tagebuchs“ genannt. In diesem Archiv lagern Zeugnisse des Lebens und der italienischen Geschichte, von Liebesbriefen über offizielle Schriften bis hin zu Familienstammbäumen. Besuchen kann man hier zudem das Santuario della Madonna die Lumi.

Benötigte Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist unerlässlich!

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto:

Zum Santuario La Verna kommst du über die SR71/Strada Regionale Umbro Casentinese Romagnola. In Rassina wechselst du dann auf die SP60. Dieser kannst du bis nach Chiusi della Verna folgen.

Kontakt

Santuario La Verna
Via del Santuario 45
52010
Chiusi della Verna
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Vom Santuario La Verna nach Pieve Santo Stefano"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten