Wanderung Rundtour um Bouillon in der Provinz Luxemburg: Position auf der Karte

Wanderung Rundtour um Bouillon

Rundtour um Bouillon

Höhenprofil

Min: 722 ft
Max: 1293 ft
Aufstieg: 1650 ft
Abstieg: 351 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Naturerlebnisse in der Wallonie

Die Wallonie, der französischsprachige Süden Belgiens, ist vor allem für seine einmaligen Naturerlebnisse bekannt. Wander- und Fahrradwege führen durch die majestätischen Wälder und romantischen Flusstäler der Ardennen, dem „grünen Herzen“ der Region. Die Wanderwege der Wallonie gelten als echte Geheimtipps,... Mehr erfahren

aktualisiert am Aug 6, 2019
Bewerte die Wanderung
0
(1)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 9.12 miles
Gehzeit:5 Std
Rundweg
StartParkplatz vor der Burg von Bouillon
Min: 722 ft
Max: 1293 ft
Aufstieg: 1650 ft
Abstieg: 351 ft

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Feldweg
Waldweg
Wanderpfad

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar

Routenbeschreibung

Bouillon an der Semois
CC BY 3.0   Jean-Pol GRANDMONT - Eigenes Werk Bouillon an der Semois

Start in Bouillon

Deine Tour startet am Parkplatz vor der Burg von Bouillon. Von dort aus wanderst du zunächst einen schmalen Pfad rechts vom Burgtor entlang zum Fluss hinunter. Dann geht es nach links und durch den Autotunnel rechts in einen Schotterweg, welcher mit einer weiß-roten GR-Markierung versehen ist.

Folge nun der roten Rombe Nr. 13 dem Flüsschen Semois entlang bis zum Halliru Campingplatz. Diesen umrundest du und überquerst dann auf einer kleinen Brücke den Bach. Dann wanderst du einen felsigen Pfad entlang zur Semois. Du überquerst zwei weitere Brücken und folgst an der Kreuzung dem Schild „Moulin de l’Épine“ nach rechts. Am Flussufer erreichst du nun einen schönen Rastplatz, der sich gut für ein gemütliches Picknick eignet.

Dann folgst du dem steilen Pfad mit der roten Rombe Nr. 37 in Richtung „Vue de l’Épine“. Wenn du oben angekommen bist, kannst du rechts einen Abstecher zum Aussichtspunkt „Pic du Diable“ machen. Er bietet dir einen tollen Blick über den Fluss und die Mühle.

Vom "Pic du Diable" nach Corbion

Wenn du dann wieder auf dem Hauptweg bist, folgst du dem Holzschild „Corbion 5 km“ mit der roten Rombe Nr. 36/72. Nach etwa einem Kilometer kommst du zu einer Gabelung. Hier führt ein schmaler Pfad zum Aussichtspunkt „Ecaillère“. Diesem Pfad folgst du bis zur Einmündung in den Hauptweg und gehst dann weiter zu dem überdachten Rastplatz. Hier kannst du wieder eine kleine Pause einlegen.

Das Holzschild mit dem roten Dreieck weist weiter nach Corbion. Wenn sich der Weg an einem Feld erneut gabelt, nimmst du den rechten Weg und gehst dann geradeaus. Du kommst auf die Straße N810. Solltest du hier die Möglichkeit zu einer Einkehr in einem der Restaurants in Corbion nutzen wollen, folgst du nun der Hauptstraße rechts ins Dorf hinein.

Weiter zum "Rocher du Pendu"

Danach kehrst du zurück auf den Wanderweg und folgst dem Feldweg mit der Beschilderung „Rocher du Pendu“ nach links. An der nächsten Weggabelung gehst du wieder rechts und an der übernächsten nimmst du dann den mittleren von den drei Wegen in Richtung Bouillon. Schließlich gelangst du zu einer y-Gabelung, an der du links in Richtung „Rocher du Pendu“ gehst und zum gleichnamigen Aussichtspunkt gelangst.

Durchs Arboretum und zurück nach Bouillon

Von dort aus kommst du rechts wieder zum Campingplatz Halliru. Hinter dem Bach nimmst du rechts den asphaltierten Weg mit der roten Rombe Nr. 12 und gehst, vorbei an der Campingplatzverwaltung, bergauf in Richtung Arboretum. Wenn du die N810 überquert hast, kommst du zum „Monument des Fusillés“ und gehst dann weiter bergauf durch den Wald. An der zweiten Gabelung folgst du links dem Weg durchs Arboretum und bestaunst dabei die hundertjährigen Bäume.

Der Weg mündet ein in eine asphaltierte Straße und an der Abzweigung mit dem Holzschild „Ramonette“ folgst du der roten Rombe Nr. 12 nach links. Kurz darauf erreichst du einen weiteren Aussichtspunkt und trittst von dortaus über einen schmalen Bergpfad mit der roten Rombe Nr. 10 den Rückweg zur N810 nach Bouillon an. Über den „Boulevard Vauban“ kommst du zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Festes Schuhwerk notwendig
Einkehr vorhanden

Einkehr

Eine lohnenswerte Alternative zur Einkehr in einem Lokal ist bei dieser Wanderung ein gemütliches Picknick bei einem der Aussichtspunkte. In Corbion und Bouillon kann man in mehreren Metzgereien den bekannten Ardenner Schinken kaufen.

Wer den Picknickkorb aber lieber nicht mittragen möchte, der finden in den Orten Bouillon und Corbion auch zahlreiche Möglichkeiten zur Einkehr vor.

Wissenswertes

Mehr anzeigen

Video

Bouillon : La Belgique entre Ciel et... | 01:21

Highlights der Tour

Die Burg aus dem 11. Jahrhundert befindet sich oberhalb von Bouillon
CC BY 3.0   Jean-Pol GRANDMONT - Eigenes Werk Die Burg aus dem 11. Jahrhundert befindet sich oberhalb von Bouillon

Kulturelle Highlights:

In Corbion lohnt sich ein Besuch im Tabakmuseum in der Rue du Tambour 10. Hier erfährt man alles über die kunstvolle Herstellung von Tabak und Zigarren.

Highlight am Start- und Zielpunkt der Tour ist die Burg von Bouillon. Die in einer engen Schleife des Semois-Flusses gelegene Anlage stammt ursprünglich aus dem 11. Jahrhundert und wurde im 17. Jahrhundert zu einer Festung umgebaut. Die drei Teile der Anlage sind über Brücken miteinander verbunden. Die Burg ist seit Mitte des 19. Jahrhunderts weitestgehend verfallen, der gotische Saal aus dem 13. Jahrhundert blieb allerdings gut erhalten.

Landschaftliche Highlights:

Vom Aussichtspunkt „Pic du Diable“ aus hast du einen einmaligen Blick über die Semois sowie die Mühle von Epine. Der Rückweg nach Bouillon führt dich durch den dichtet Laubwald vorbei an der Felsnase „Rocher du Pendu“, welche dir einen Blick auf die Abtei von Clairefontaine bietet.

Ein weiteres landschaftliches Highlight ist das Arboretum von Bouillon mit mehreren hundertjährigen Bäumen. 

Benötigte Ausrüstung

Für diese recht anstrengende Tagestour solltest du dir festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und auch etwas Proviant mitnehmen.

Bei Regen können steilere Passagen etwas rutschig sein, pass also gut auf!

Anfahrt zum Startpunkt

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchte, der nimmt den Zug bis nach Libramont. Von dort aus verkehren regelmäßig Busse nach Bouillon

Mit dem Auto:

Mit dem PKW fährt man über die N89 in Richtung Sedan, über die N95 oder die N899 nach Bouillon. Parken kann man direkt an dem großen Parkplatz vor der Burg von Bouillon. Hier startet auch gleich die Wanderung.

Kontakt

Office du Tourisme de Bouillon
Chateau Fort - Esplanade, Godefroid 1
6830
Bouillon
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%62%6f%75%69%6c%6c%6f%6e%2d%74%6f%75%72%69%73%6d%65%2e%62%65
Tel.:+32 61 46 52 11
Fax:+32 61 46 52 18
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Rundtour um Bouillon"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten