Wanderung Höhenweg im Fichtelgebirge im Fichtelgebirge: Position auf der Karte

Wanderung Höhenweg im Fichtelgebirge

Wunsiedel, Hohenbrand, Weißenstadt, Hallerstein, Schwarzenbach an der Saale

Höhenprofil

Min: 497 m
Max: 1,036 m
Aufstieg: 1,331 m
Abstieg: 1,370 m
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
aktualisiert am 16 Aug 2018
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Schwer
Strecke: 47 km
Gehzeit:15 Std
StartWunsiedel
ZielSchwarzenbach Saale
Min: 497 m
Max: 1,036 m
Aufstieg: 1,331 m
Abstieg: 1,370 m

Beste Jahreszeit

Wissenswertes

  • Auf der Wanderung überwindest du 1331 steigende Höhenmeter. Der höchste Punkt befindet sich auf 1,036 m.
  • Auf dieser schweren Wanderung legst du über 47 km zurück. Die Wanderung ist damit eher lang. Im Durchschnitt liegt die Länge der Wanderungen in Bayern bei ungefähr 46 km.
  • Das Mitführen eines Hundes ist bei dieser Wanderung problemlos möglich. (Alle Wanderungen mit Hund in Bayern)
  • Festes Schuhwerk wird für diese Wanderung empfohlen. Einkehrmöglichkeiten gibt es entlang dieser Strecke auch.

Routenbeschreibung

Auf dem Höhenweg erwarten dich mehrere herausfordernde Anstiege.
© Florian Manhardt/Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V. Auf dem Höhenweg erwarten dich mehrere herausfordernde Anstiege.

Der insgesamt fast 50 Kilometer lange Höhenweg verläuft über die wichtigsten Berggipfel des Fichtelgebirges. Bei deiner Wanderung triffst du unter anderem auf viele Felsentürme die den Hochwald überragen und auf Granitblockmeere in den Gipfelbereichen.

Die Wanderung von Wunsiedel nach Schwarzenbach Saale kannst du am besten in 4 Etappen zurücklegen:
 

  • Etappe 1: Wundsiedel - Kösseine (11,4 km): Du startest deine Tour in der Altstadt von Wunsiedel. Von dort geht es auf dem Höhenweg Richtung Luisenburg Felsenlabyrinth. Wenn du möchtest kannst du einen Rundgang durch das Labyrinth machen, der 1,5 bis 2 Stunden dauert. Anschließend geht es über Burg- und Haberstein bis zur Großen Kösseine (939 Meter). Vor Ort gibt es verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten. 
     
  • Etappe 2: Kösseine - Seehaus (11 km): Weiter geht es vom Kösseine-Haus nach Hohenbrand und über den Wurmhohlpass bis zur Hohen Matze (813 Meter) und zur Girglhöhle. Am Prinzenfelsen vorbei überquerst du beim Silberhaus die B303. Vorbei am Gedenkstein Altes Silberhaus führt der Höhenweg bis zur Platte (884 Meter). Am Blockmeer kannst du dir hier eine Verschnaufpause gönnen, bevor es weiter Richtung Seehaus geht.
     
  • Etappe 3:Seehaus – Waldsteinhaus (14 km): Besonders am dritten Tag gibt es viele Highlights auf dem Höhenweg. Zuerst wanderst du zum Gipfel des 972 Meter hohen Nußhardt, weiter geht es zum 1.051 Meter hohen Schneeberg mit seinem Aussichtsturm. Auf deiner weiteren Tour kommst du vorbei am Backöfele und am Rudolfstein mit den Drei-Brüder-Felsen. Eine weitere Besonderheit dieser Etappe ist Weißenstadt mit seinem See. Dieser Abschnitt des Höhenwegs endet am Waldsteinhaus.
     
  • Etappe 4: Waldsteinhaus - Schwarzenbach an der Saale (15 km): Der letzte Abschnitt des Höhenwegs führt sich weiter zum kleinen Waldstein und über das Dörfchen Hallerstein bis nach Schwarzenbach an der Saale. Hier endet der Fernwanderweg.
Für Hunde geeignet
Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Einkehr vorhanden

Einkehr

Verschiedene Gasthöfe und Hütten laden zu einer leckeren Jause ein.
© Florian Manhardt/Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V. Verschiedene Gasthöfe und Hütten laden zu einer leckeren Jause ein.

Während dieser Fernwanderung gibt es mehrfach Möglichkeiten zur Einkehr. In mehreren Gasthöfen kannst du dich bei leckeren Speisen und Getränken für den weiteren Weg stärken. Bei Etappe 2 kannst du beispielsweise am Silberhaus einkehren.

Video

Wandern im Fichtelgebirge Seehaus... | 09:42

Varianten

Die Markierung des Höhenwegs ist ein weißes H auf rotem Grund.
© Florian Manhardt/Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V. Die Markierung des Höhenwegs ist ein weißes H auf rotem Grund.

Du kannst alternativ auch vom Waldsteinhaus zurück nach Wunsiedel wandern. Diese Tour ist 19 Kilometer lang und dauert ca. 6 Stunden. Vom Waldsteinhaus aus wanderst du nach Frohnlohe, Fichtenhammer und über den Buchberg und folgst dabei dem Seen- und Blaupunktweg. Von Buchberg geht es auf dem Eder-Weg weiter nach Röslau. Die letzten Kilometer dieser Etappe folgst du der blau-weißen Markierung über Bibersbach und den Weiler Valetsberg bis nach Wunsiedel.

Benötigte Ausrüstung

Für die Wanderung entlang des Höhenwegs solltest du unbedingt festes Schuhwerk tragen. Da nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden sind, solltest du auch ausreichend zu Trinken einpacken.

Anfahrt zum Startpunkt

Der Höhenweg nicht nur ältester Wanderweg des Fichtelgebirges.
© Florian Manhardt/Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V. Der Höhenweg nicht nur ältester Wanderweg des Fichtelgebirges.

Aus südlicher oder nördlicher Richtung kommend erreichst du Wunsiedel, indem du der Autobahn A93 bis zur Ausfahrt 12-Wunsiedel folgst.

Aus westlicher Richtung folgst du der Autobahn A70 und der A9 bis zur Ausfahrt 37-Gefrees. Du biegst links ab und fährst über Gefrees, Weißenstadt und Röslau weiter bis Wunsiedel.

Am Bahnhof in Wunsiedel gibt es Parkmöglichkeiten. Hier kannst du auch deine Wanderung starten.

Kontakt

Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.
Rathaus
D-95686
Fichtelberg
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%74%7a%2d%66%69%63%68%74%65%6c%67%65%62%69%72%67%65%2e%64%65
Tel.:+49 (0) 9272-969030
Fax:+49 (0) 9272-969036
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Höhenweg im Fichtelgebirge"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten