Wanderung entlang der Promenade zur Abtei Villers in Wallonisch Brabant: Position auf der Karte

Wanderung entlang der Promenade zur Abtei Villers

entlang der Promenade zur Abtei Villers

Höhenprofil

Min: 331 ft
Max: 476 ft
Aufstieg: 308 ft
Abstieg: 79 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Naturerlebnisse in der Wallonie

Die Wallonie, der französischsprachige Süden Belgiens, ist vor allem für seine einmaligen Naturerlebnisse bekannt. Wander- und Fahrradwege führen durch die majestätischen Wälder und romantischen Flusstäler der Ardennen, dem „grünen Herzen“ der Region. Die Wanderwege der Wallonie gelten als echte Geheimtipps,... Mehr erfahren

aktualisiert am Aug 6, 2019
Bewerte die Wanderung
0
(1)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Leicht
Strecke: 4.29 miles
Gehzeit:3 Std
Rundweg
StartBesucherparkplatz der Abtei Villers in Villers-la-Ville
Min: 331 ft
Max: 476 ft
Aufstieg: 308 ft
Abstieg: 79 ft

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Feldweg
Waldweg

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar

Routenbeschreibung

Start und Ziel der Tour ist die Abtei Villers
CC BY 3.0   Jean-Pol GRANDMONT - Eigenes Werk Start und Ziel der Tour ist die Abtei Villers

Start an der Abtei Villers

Die Tour startet am Parkplatz gegenüber der alten Mühle, in der sich heute das Restaurant Moulin de Villers befindet. Folge zunächst der Rue de l’Abbaye durch das Klostertor und du gelangst an eine Kreuzung, bei der sich der Waldparkplatz sowie eine Taverne befinden. Ab jetzt ist dein Weg mit einem gelben Balken markiert.

Vorbei an den vier Eichen

Halte dich an der Kreuzung links und folge dem Feldweg „Rue des quatre Chenes“. Du gehst an einer Mauer entlang auf eine Anhöhe. Oben angekommen kannst du, wenn du nach links blickst, den Eingang des Klosterhofes sehen, bevor dein Weg dann in eine Rechtskurve mündet und du nacheinander an zwei Kapellen vorbeikommst. Du kommst dann auf eine Anhöhe und danach an eine Kreuzung mit vier Eichen, den sogenannten „quatre Chenes“. Hier biegst du links ab.

Das Wegstück, das du jetzt zurücklegst, kann bei Regen sehr matschig sein, gib also gut Acht! Bei der nächsten Abzweigung gehst du rechts in Richtung Marbais und folgst geradeaus dem Hauptweg. Jetzt geht es bergab in einen Hohlweg, bis du zu einer Wiese gelangst. Diese überquerst du am alten Drehtor vorbei und kommst durch einen schmalen Durchlass auf einen steilen Pfad, der bergab zur Straße nach Villers führt.

Abstecher zum Schloss Le Chatelet und weiter entlang der Thyle

Überquere die Straße und du gelangst über eine Brücke ans andere Ufer der Thyle. Rechts siehst du eine alte Wassermühle. Zudem lohnt sich hier ein Abstecher rechts bergauf zum gräflichen Schloss Le Chatelet. Du kannst es allerdings nur von außen besichtigen, da es sich in Privatbesitz befindet.

Dann folgst du dem Hauptweg von der Brücke schräg nach links bergauf in einen Hohlweg. Er führt dich durch den Wald auf die Anhöhe beim Dorf Rigenée. Danach gelangst du dann an eine Wegkreuzung. Hier biegst du links ab und gelangst auf einen Feldweg, der dir eine einmalige Fernsicht in Richtung Villers bietet.

Auf dem Feldweg entlang gehst du bergab zur Thyle und kommst an einen Gutshof. Hier biegst du links ab in die Rue du Moulin d’Hollers. Nach wenigen hundert Metern kommst du dann wieder an die Thyle. Du überquerst eine Brücke und biegst dann gleich rechts in einen Weg ein, der dich am Wasser entlang führt. Vor der nächsten Brücke biegt der Weg links ab und du kommst in die Rue de Sart, gegenüber derer sich eine Kirche befindet.

Durch den Ort zurück zum Kloster

Überquere den Kirchplatz und geh um die Kirche herum nach links in die Rue Jules Tarlier. Jetzt geht es immer geradeaus, vorbei an einer Schule, zu einem Parkplatz, welchen du dann umrundest. Die Markierung führt dich dann weiter nach rechts, bergab zur N275. Biege danach links ab und folge der Straße für etwa 100 Meter nach links, bis du auf der rechten Seite die Bahnlinie unterquerst. Geh auf der Rue des Bourgeois rechts bergauf, bis du an den höchsten Punkt des Weges gelangst. Dort biegt ein Treppenpfad links ab und mündet anschließend in den „Sentier Petre“, dieser führt dich durch eine Siedlung hindurch und an einem alten Elektrohäuschen vorbei.

Folge dann der Straße nach links. Etwas weiter bergab biegt im Scheitelpunkt der Linkskurve ein Waldweg rechts ab, welchem du folgst. Nach etwa 600 Metern erreichst du die alte Klostermauer. Danach führt dich der Weg zum Hohlweg, biegt rechts ab und verläuft hinauf zur „Rue de l’Abbaye“. Geh durch die Porte de Namur und am ehemaligen Weinberg der Abtei vorbei. Zuletzt gehst du noch unter der Bahnlinie hindurch und kommst dann zurück zum Parkplatz, dem Startpunkt deiner Wanderung.

Für Hunde geeignet
Für Kinder geeignet
Festes Schuhwerk notwendig
Einkehr vorhanden

Einkehr

Direkt am Kloster, dem Start- und Zielpunkt deiner Tour, befinden sich das Restaurant Moulin de Villers sowie die Taverne Le Chalet de la Foret. Du kannst dich also entweder noch vor der Tour stärken oder dich hinterher mit einer gemütlichen Einkehr belohnen. Für die Strecke selbst solltest du dir etwas Marschverpflegung mitnehmen.

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser leichten Wanderung legst du über 4 miles zurück. Somit handelt es sich um eine eher kürzere Tour. Die durchschnittliche Länge der Wanderungen in der Wallonie liegt bei etwa 7 miles.
  • Diese Strecke kann mit Kindern zurückgelegt werden und ist familienfreundlich. Außerdem ist die Strecke auch für Hunde geeignet.
  • Bitte achte darauf, dass du festes Schuhwerk für diese Wanderung anziehst. Getränke und Essen bekommst du bei einer Einkehrmöglichkeit entlang der Wanderung.

Video

Kloster Villers | 02:11

Highlights der Tour

Die gewaltigen Ruinen der Zisterzienserabtei
CC BY 3.0   Jean-Pol GRANDMONT - Eigenes Werk Die gewaltigen Ruinen der Zisterzienserabtei

Klares Highlight ist das ehemalige Zisterzienserkloster von Villers-la-Ville, welches den Start- und Zielpunkt deiner Wanderung markiert. Die Abteiruinen solltest du unbedingt vor oder nach der Tour besichtigen. Diese gelten als größte Klosterruinen in ganz Belgien und vermitteln dir einen Eindruck von der früheren Größe und der historischen Bedeutung dieses Ortes.

Neben den beeindruckenden Klosterruinen der Abtei Villers zählt die gräfliche Burg Le Chatelet zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten. Da sie sich in Privatbesitz befindet, kann man sie leider nicht besichtigen. Weiter führt dich die Tour an mehreren alten Bauernhöfen und Kapellen sowie einer Mühle, einer Burg und einer Kirche vorbei.

Landschaftlich interessant ist auf deiner Wanderung der Wechsel zwischen der weiten, brabantischen Hügellandschaft und den bewaldeten Tälern.

Benötigte Ausrüstung

Für die Tour solltest du dir festes Schuhwerk sowie genügend Trinkwasser und etwas Verpflegung mitnehmen. Bei Regen können manche Streckenabschnitte etwas matschig werden.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto:

Bei Lüttich fährt man auf die A 15/E 42 in Richtung Namur/Charleroi. Dann fährt man auf der AS Ligny/Gembloux und durch Ligny, Sombreffe und Marbais nach Villers-la-Ville. Weiter folgst du dann der N 275 durch den Ort bis zur Abtei de Villers.

Am Besucherparkplatz der Abtei Villerl oder am Wanderparkplatz hinter der Abtei kannst du dein Auto parken.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit dem Zug kannst du direkt nach Villers-la-Ville reisen.

Kontakt

Syndicat d'Initiative de Villers-laVille
53 Rue de l'Abbaye
1495
Villers-la-Ville
Anfrage senden
%73%69%76%69%6c%6c%65%72%73%6c%61%76%69%6c%6c%65%40%73%6b%79%6e%65%74%2e%62%65
0032 71 - 87 98 98
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "entlang der Promenade zur Abtei Villers"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten