Ausflugsziel Botanischer Garten Wellington in Wellington City: Position auf der Karte

Botanischer Garten Wellington

Botanischer Garten Wellington
Über den Autor

Natur und Wildlife in Neuseeland

Neuseeland, der Inselstaat im südlichen Pazifik, bietet eine gewaltige und besonders vielfältige Landschaft. Beeindruckende Gletscher, malerische Fjorde, zerklüftete Bergketten, weite Ebenen, sanftes Hügelland, wundervolle Sandstrände,... Mehr erfahren

aktualisiert am Jul 4, 2018
Angebote & Tipps

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar
Bewerte das Ausflugsziel
4
(0)

Beschreibung

Rose "My Girl"
CC BY 2.0   © Virginia McMillan Rose "My Girl"

© Virginia McMillan / CC BY 2.0

Genieße fantastische Ausblicke, einzigartige Landschaften, eine Vielfalt an einheimischen und exotischen Bäumen, farbenprächtige Blumenausstellungen und faszinierende Pflanzensammlungen. Auf insgesamt 25 Hektar lässt sich die einzigartige Natur- und Pflanzenwelt des Botanischen Gartens Wellington erkunden.

Sammlungen

Der Botanische Garten beheimatet eine große Vielfalt von Pflanzenarten aus aller Welt. Natürlich finden sich auch einige Sammlungen, die dem Neuseeländischen Naturerbe Tribut zollen. Im Botanischen Garten Wellington findest du folgende Sammlungen:

  • den australische Garten mit interessanten australischen Pflanzen
  • das Begonien-Haus mit üppigen tropischen und gemäßigten Pflanzen
  • den Bolton Street Memorial Park mit einer großen Rosensammlung
  • eine Kamelien-Sammlung
  • einen Wald mit exotischen Bäumen, der in den 1870er Jahren gepflanzt wurde
  • den Fragrant Garden, in dem es wundervoll duftet
  • einen Kräutergarten mit nützlichen und dekorativen Kräutern
  • den Horseshore Bend, einen ruhigen Garten mit asiatischen Gewächsen und Bäumen
  • den Hortensien Garten, der besonders im Sommer einem Blütenteppich gleicht
  • den Lady Norwood Rose Garden mit über 3.000 verschiedenen Rosen
  • Magnolien, die den Soundshell Lawn und den William Bramley Drive säumen
  • eine Maori Flachs Sammlung mit über 50 verschiedenen Flachsen, die die Maori verarbeiten
  • einen Native Forest mit Bäumen, die über 200 Jahre alt sind
  • einen Garten mit dekorativen Gräsern
  • einen Garten mit unterschiedlichsten Stauden-Gewächsen
  • eine Sammlung von Rhododendrons
  • mehrere Steingärten, unter anderem mit alpinen oder südafrikanischen Gewächsen
  • eine Sammlung an Sukkulenten – ungewöhnlichen, auffälligen Pflanzen
  • eine Vielzahl an unterschiedlichsten Bäumen, wie Sequoias, Redwoods, Pinien,...
     

Neben Wellingtons grünen Juwelen findest du auf dem Gelände einen Ententeich mit ausreichend Sitzgelegenheiten für eine kurze Pause. Außerdem gibt es einen Souvenirladen, in dem du kleinere Geschenke aber auch nützliche Gartenutensilien oder Bücher kaufen kannst und ein Café im Lady Norwood Rose Garden, das zum Verweilen einlädt. Im Botanischen Garten verteilt stehen verschiedene Skulpturen und Holzschnitzereien, die einen Blick wert sind. Und auch den Peace Garden – den Garten des Friedens – lohnt es sich zu Besuchen.

Wege

Wer den Garten nicht auf eigene Faust erkunden möchte, kann auf einigen ausgeschilderten Wegen die schönsten Ecken des Botanischen Gartens erkunden. So kannst du dem Solander Trail, den Waipiro und Pukatea Bush Walks oder dem Sensation Walk folgen.

Für die Kleinen

Auch für die Kleinen ist der Botanische Garten ein tolles Ausflugsziel. Sie können sich auf dem großen Spielplatz austoben oder die Vielfalt unserer Natur kennenlernen. Zudem ist ein Kinder-Garten in Planung, der 2016 eröffnet wird. Dort können Kinder interaktiv und spielerisch vieles über Pflanzen lernen, wie zum Beispiel ihre Bedeutung für unser Leben und wie man die Natur schützen kann. Entdecken und Ausprobieren ist angesagt.

Events und Führungen

Jeden dritten Sonntag und vierten Montag im Monat werden geführte Touren durch den Garten angeboten. In den Frühjahrs- und Sommermonaten organisiert das Wellington City Council zudem einige Events, wie zum Beispiel Konzerte, die im Botanischen Garten stattfinden. Ebenfalls im Frühjahr werden geführte Glühwurm-Touren angeboten, denn während dieser Zeit können sehr häufig Glühwürmchen, besonders im Hauptgarten entdeckt werden. Nähere Infos und weitere Events findest du auf der unten angegebenen Website.

Sonstige Infos

Der Botanische Garten von Wellington wurde vom Royal New Zealand Institute of Horticulture als ein Garten von nationaler Bedeutung eingestuft und ist eine Historic Places Trust Heritage Area. Im Botanischen Garten befindet sich auch das Crater Observatory, das Wellington Cable Car Museum sowie der Meteorologische Service Neuseelands, welche ebenfalls einen Besuch wert sind.

Das Gelände des Botanischen Gartens ist generell recht hügelig, jedoch gibt es auch einige Rollstuhl-freundliche Gebiete, wie der Lady Norwood Rose Garden, das Areal um den Haupteingang an der Glenmore Street und oberhalb der Cable Car. Elektomobile können am Begonia House ausgeliehen werden.

Entstehung und Geschichte

Botanischer Garten Wellington
CC BY-ND 2.0   © Tony Botanischer Garten Wellington

Foto: Tony / CC BY-ND 2.0

Der botanische Garten von Wellington wurde 1868 gegründet. Bereits 1844 wurde von der New Zealand Company ein Stück Land für einen eventuellen Botanischen Garten beiseite genommen. Zu dieser Zeit war das Land von dichten Steineiben-Wäldern mit Rimu-, Totara und Matai-Bäumen bedeckt. Ursprünglich wurde der Garten vom New Zealand Institute mit dem Ziel geleitet, Pflanzenarten nach Neuseeland zu importieren und ihr wirtschaftliches Potential für Neuseeland zu bewerten. Ab 1891 übernahm das Wellington City Council die Leitung des Gartens und entwickelte ihn immer weiter. Große Neuerungen durch das City Council waren zum Beispiel der Lady Norwood Rose Garden 1950, das Begonia House 1960 und das Treehouse Visitor Centre in Zusammenarbeit mit dem World Wildlife Fund im Jahre 1990.

Anfahrt

Wellington ist die Hauptstadt Neuseelands und liegt an der Südspitze der Nordinsel. Der Botanische Garten befindet im Herzen der Stadt und ist einfach zu erreichen. Der Haupteingang liegt an der Glenmore Street.

Zu Fuß:

Die grünen Juwelen Wellingtons lassen sich gut zu Fuß erreichen. Vom Zentrum der Stadt läuft man nur wenige Minuten. Der Garten hat verschiedene Eingänge, zum Beispiel an der Glenmore Street, Salamanca Road oder Upland Road. Die beliebteste Strecke ist von The Terrace durch den Bolton Street Memorial Park und den Lady Norwood Rose Garden zum Hauptgarten. Dafür braucht man ungefähr 20 Minuten.

Mit dem Auto:

Der einzige öffentliche Parkplatz befindet sich neben dem Lady Norwood Rose Garden. Die Parkzeit ist auf zwei Stunden begrenzt. Vom Parkplatz aus kommt man über den Centennial Eingang an der Glenmore Street in den Garten.  Weitere Parkmöglichkeiten findest du entlang der Glenmore Street. Diese ist direkt vom SH 1 aus zu erreichen.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Am einfachsten ist es, das Cable Car zu nutzen. Dieses fährt vom Lambton Quay alle 10 Minuten zum oberen Teil des Botanischen Gartens. Zurück in die Stadt kannst du dann den Weg durch den Garten nehmen, der bergabwärts geht. Du kannst auch die BusseNo. 3 Karori oder No. 13 Mairangi vom Lambton Quay aus nehmen und am Centennial oder Founders’ Eingang an der Glenmore Street aussteigen.

Video

Wellington Botanic Garden | 00:31

Kontakt

Botanic Gardens of Wellington
101 Glenmore Street
Wellington 6012
Anfrage senden
%74%72%65%65%68%6f%75%73%65%40%77%63%63%2e%67%6f%76%74%2e%6e%7a
Tel.:(04) 499 1400
Fax:(04) 499 1903
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Botanischer Garten Wellington"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten