Ausflugsziel Abtei de Bon Repos in Côtes-d'Armor: Position auf der Karte

Abtei de Bon Repos Saint-Gelven

Abtei de Bon Repos
Über den Autor
aktualisiert am Jul 19, 2021
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Preise

Erwachsene €6
Kinder €2
Alle Preisinfos

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Beschreibung

Blick auf die ehemalige Zisterzienserabtei.
CC BY 2.0   © Rhian Blick auf die ehemalige Zisterzienserabtei.

Notre-Dame-de-Bon-Repos ist eine Klosterruine aus dem 12. Jahrhundert in der Gemeinde Saint-Gelven, rund 25 Kilometer nordwestlich von Pontivy. Idyllisch am westlichen Ende des Lac de Guerlédan mit Blick auf den Kanal Nantes-Brest gelegen, ist Bon Repos aufgrund seiner Ausstellungen heutzutage ein Muss für Liebhaber der zeitgenössischen Kunst.

Kunst im Kloster

In der Abbaye de Bon Repos verschmelzen religiöses Erbe und zeitgenössische Kunst, denn in der ehemaligen Zisterzienserabtei finden regelmäßig Ausstellungen statt. Im jährlichen Rhythmus wechseln sich die beiden Veranstaltungen „Murmures“ und „Atmospheres“ ab. Bei „Murmures“ werden Künstler dazu eingeladen, über Klangelemente einen Dialog zwischen der Abtei und ihrer natürlichen Umgebung zu erzeugen. Mit der lokalen Bevölkerung arbeiten Künstler im Rahmen von „Atmospheres“ zusammen. Hier wird die Beziehung zwischen Identität und Umwelt mit Hilfe einer Vielzahl an Medien erkundet.

Die Geschichte der Bretagne

Zu den spektakulärsten Events der Abtei zählt die historische Aufführung „Le son et lumière“. Die jährlich im August stattfindende Ton- und Lichtshow erzählt die Geschichte der Bretagne von der Jungsteinzeit bis zur Revolution. Über 400 Akteure mit mehr als 1.200 Kostümen sowie 45 Hunde und 35 Pferde wirken bei diesem Ereignis, das mit einer beeindruckenden Fackelparade und einem Feuerwerk endet, mit.

Wissenswertes für deinen Besuch

Wenn du möchtest, kannst du die Abbaye de Bon Repos mit Hilfe eines Audio Guides erkunden. Auch ein virtueller Rundgang mit einem Tablet ist möglich. Damit tauchst du in das 18. Jahrhundert ein und siehst verschiedene Räume der Abtei in einer dreidimensionalen Darstellung. In den Sommermonaten Juli und August werden zudem zweimal täglich Führungen angeboten. Groß und Klein entdecken bei einer Zeitreise die verborgenen Seiten des Denkmals und gewinnen einen tieferen Einblick in die Ausstellungen. Mehr über das Leben der Mönche können Kinder und Jugendliche bei museumspädagogischen Veranstaltungen lernen.

Rund um die Abtei

Auf dem Abteigelände gibt es noch viel mehr zu entdecken. So kannst du den Bauernmarkt besuchen (jeden Sonntagmorgen von März bis Oktober) oder im Klosterladen nach Souvenirs suchen. Empfehlenswert ist auch die Erkundung der umliegenden Natur, wie beispielsweise die Schluchten von Doualas oder die Heidelandschaft Landes de Liscuis, die mit rauen Bergkämmen und Megalithen-Grabgängen aufwartet. Das Kloster liegt im Wald von Quénécan. Dieser ist bekannt für die vielen Wildscheine, Rehe und Hirsche, die du hier entdecken kannst. Zwischendurch laden das Abtei-Café, einen Crêperie sowie ein Restaurant zu einer gemütlichen Pause ein.

Entstehung und Geschichte

Die ältesten Teile des Klosters stammen aus dem 12. Jahrhundert.
© Simon Bourcier Die ältesten Teile des Klosters stammen aus dem 12. Jahrhundert.

Bereits im 12. Jahrhundert wurde die Abbaye de Bon Repos gegründet. Man sagt, dass Allain III de Rohan, der in dieser Region jagte, eine Marienerscheinung hatte. Die Jungfrau soll ihn dazu aufgefordert haben, an dieser Stelle eine Abtei zu erbauen. Allain III de Rohan kam dieser Bitte nach und gründete im Jahr 1184 Bon Repos. Das Kloster erlebte großen Wohlstand, ehe es nach und nach dem Verfall überlassen wurde. Während der Revolution wurde die Abtei sogar als Nationalgut verkauft und lag anschließend in Trümmern. Im Jahr 1986 beschloss eine Gruppe von Liebhabern sie wiederaufzubauen. So öffnete nach über 20 Jahren Renovierungsarbeiten die Abbaye de Bon-Repos ihre Tore wieder für die Öffentlichkeit und zeigt heute zahlreiche Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Auch wenn von den ursprünglichen Gebäuden aus dem 13. Jahrhundert nur noch Überreste vorhanden sind, lohnen sich die Gebäude aus dem 18. Jahrhundert sowie der erhaltene Kreuzgang für einen Besuch.

Wissenswertes

Anfahrt

Mit dem Auto:

Rennes ist rund 120 Kilometer von der Abtei entfernt. Du folgst der N164 in westliche Richtung bis nach Saint-Gelven. Dort biegst du auf die Straße in südliche Richtung ab und gelangst so nach wenigen hundert Metern zum Kloster. Von Saint Brieuc sind es rund 55 Kilometer bis nach Bon Repos. Du fährst auf der D700 bis nach Saint-Hervé und wechselst dort auf die D35. Bei Mûr-de-Bretagne geht es auf die N164, der du wiederum nach Saint-Gelven folgst und ab dort der beschriebenen Strecke entlang fährst.

Videos

teaser Bonrepos | 02:30
Abbaye de Bon-Repos : Merveilleux Mystère...
Venez découvrir ce #MerveilleuxMystère qu'est...
Saint-Gelven : Spectacle Son et lumière de...
Direction Saint-Gelven à la découverte du spectacle Son...
Abbaye de Bon Repos 2012
L'abbaye de Bon-Repos à Saint-Gelven en Bretagne,...

Kontakt

Abbaye de Bon Repos
Le Bon Repos
22570
Saint-Gelven
(00 33) 2 96 24 82 20
Angebote & Tipps
Anzeige

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Abtei de Bon Repos"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten