Ausflugsziel Schloss Celle in der Lüneburger Heide: Position auf der Karte

Schloss Celle

Celle, Osterloh

Schloss Celle
Über den Autor

Als Redakteurin bei TouriSpo habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf dem Freizeitportal TouriSpo sowie auf dem Wintersportportal Skigebiete-Test zuständig. Die Berge faszinieren mich schon immer und auf Skiern bin ich zum ersten Mal im Kindergarten gestanden. Im Winter trifft man mich in den... Mehr erfahren

aktualisiert am Sep 18, 2019
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €8
Jugendliche €5
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
1
(1)

Wissenswertes

Beschreibung

Das Schloss, eingebunden in die historische Altstadt, spiegelt in seinen Bauphasen die Entwicklung von der Burg bis zum Residenzschloss wider.
© Celle Tourismus und Marketing GmbH Das Schloss, eingebunden in die historische Altstadt, spiegelt in seinen Bauphasen die Entwicklung von der Burg bis zum Residenzschloss wider.

Das Celler Schloss zählt zu den schönsten Schlössern der Welfen, einem der ältesten Füstenhäuser, das noch heute existiert. Die aufwendige und prachtvolle Vierflügelanlage ist vor allem durch Renaissance und Barock geprägt.

Neben dem Residenzmuseum beherbergt es das älteste, heute noch bespielte Barocktheater Europas sowie eine Schlosskapelle. Die Schlosskapelle ist das einzige Gotteshaus nördlich der Alpen, in dem die Renaissance-Ausstattung vollständig erhalten blieb. Bei einer Führung kannst du zudem die Staatsgemächer und die Schlossküche bestaunen. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, dich einer der zahlreichen Themenführungen anzuschließen. 

Entstehung und Geschichte

Im Schloss werden verschiedene Themenführungen angeboten.
© Celle Tourismus und Marketing GmbH Im Schloss werden verschiedene Themenführungen angeboten.

Schon im Jahr 1318 wurde das Celler Schloss als einfache Burg erstmals erwähnt. Im Laufe der Jahrhunderte wurde aus der Burg die prächtige Residenz der Herzöge von Braunschweig-Lüneburg. Sowohl außen wie innen sind Stilelemente der Gotik, der Renaissance und des Barock zu erkennen.

1705 verlor Celle mit dem Tod seines letzten Herzogs Georg Wilhelm die Residenzfunktion und wurde nun von Hannover aus regiert. Von 1772 bis 1775 stand das Schloss der dänischen Königin Caroline Mathilde als Exilsitz zur Verfügung. Nach Ende der Personalunion 1837 wurde es durch Georg Friedrich Laves, den Baumeister der Könige von Hannover, als Sommersitz und Nebenresidenz architektonisch aufgewertet. 

Anfahrt

Aus Richtung Hannover kommend folgst du der B3 und der B214 bis ins Zenturm von Celle. Nicht weit vom Schloss entfernt gibt es einen großen Parkplatz sowie ein Parkhaus.

Videos

Celle: Das Residenzmuseum im Schloss... | 02:10
Celler Schloß
Bericht vom Celler Schloß im NDR.

Kontakt

Celle Tourismus und Marketing GmbH
Markt 14-16
29221
Celle
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%63%65%6c%6c%65%2d%74%6f%75%72%69%73%6d%75%73%2e%64%65
Tel.:+49 5141 909080
Fax:+49 5141 90908710
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Schloss Celle"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten