Badesee/Strand Goitzschesee in Anhalt-Dessau-Wittenberg: Position auf der Karte

Badesee Goitzschesee

Goitzschesee
Über den Autor
Bewerte den Badesee/Strand
0
(0)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Seehöhe: 183.73 ft
Breite: 3.73 miles
Länge: 3.11 miles
Fläche: 3286.7 acres
Tiefe: 157.48 ft
Wassertemperatur:58 °F
Wasserqualität:Keine Angabe

Freizeitangebot

Wasserski
Segelschule
Angeln
Beachvolleyball
Radweg
Tretbootverleih
Ruderbootverleih

Ausstattung

Liegeflächen
Strandbad

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Mit 3292 acres Fläche ist der Goitzschesee unter den 15 größten Badeseen und Strände in Deutschland.
  • Der Badesee hat während der Sommersaison eine durchschnittliche Wassertemperatur von 66 °F (aktuell: 58 °F). Am wärmsten ist er normalerweise im August mit einer Durchschnittstemperatur von 71 °F. Hier geht's zu den aktuell wärmsten Badeseen und Strände in Deutschland.
  • Es gibt eine Wasseraufsicht am Badesee.
  • Ein Kiosk versorgt dich mit kleinen Snacks und Getränken. Für den großen Hunger steht zusätzlich ein Restaurant zur Verfügung.
  • Damit Kindern nicht langweilig wird, steht ein ausgewiesener Kinderspielplatz am Ufer bereit.
  • Solltest du mit dem Wohnmobil anreisen, findest du einen Campingplatz in unmittelbarer Nähe.
  • Es gibt Parkplätze in unmittelbarer Nähe. Toiletten sind am Badesee verfügbar.

Badesee

Der Große Goitzschesee
CC BY 2.0   © Daniel Schlesinger Der Große Goitzschesee

Blick vom Strandbad "Am Pegelturm" über den See

Bei Bitterfeld-Wolfen, direkt an der Grenze zu Sachsen, liegt der Goitzschesee, der auch Großer Goitzschesee oder einfach nur die Goitzsche genannt wird. Seinen Namen hat der See vom ehemaligen Braunkohletagebau Goitzsche bekommen, aus dem das Seengebiet entstanden ist. Zusammen mit den umliegenden Seen wie dem Muldestausee oder dem Seelhausener See gehört er zum größten Seenkomplex in Mitteldeutschland.

Am Westufer ragt die Halbinsel Pouch in den See, die für ihre Landschaftskunstwerke bekannt ist.  Der südliche Teil des Sees, zu dem die Insel Bärenhof gehört, ist als Naturschutzgebiet ausgezeichnet.

Zum Baden eignet sich deshalb vor allem der Norden, der auch "Bitterfelder Meer" genannt wird. In Bitterfeld findet man zum Beispiel hinter dem Fritz-Heinrich-Stadion das Strandbad an der Goitzsche. Dort gibt es einen Sandstrand mit angrenzender Liegewiese und für das leibliche Wohl sorgt ein Kiosk. Die nordöstliche Bucht heißt auch "Bernsteinsee". Besonders auffällig ist hier der 26 Meter hohe Pegelturm, der auf der Wasseroberfläche schwimmt. Direkt am Turm liegt das Strandbad Bernsteinsee "Am Pegelturm". Auch hier gibt es einen feinen Sandstrand und für die Kleinen einen Spielplatz. Hat man Hunger, findet man an der Bernsteinpromenade Gaststätten und Kiosks. Allerdings gibt es hier keinen Bademeister. Ein Stück weiter östlich befindet sich das Strandbad Bernsteinsee "Mühlbeck". An dem weißen Sandstrand und der Liegewiese kann man sich auf Strandliegen und unter Sonnenschirmen erholen oder mit einem Cocktail von der Strandbar die Sonne genießen. Kinder können sich auf dem Spielplatz austoben, während die Großen Volleyball spielen.

Liegeflächen
Strandbad

Magazinartikel

Freizeitangebot

Die Bernsteinvilla am Goitzschesee
CC BY-SA 3.0   © Katrin Perl Die Bernsteinvilla am Goitzschesee

Hier sieht man die Anlegestelle der MS Vineta und die Marina Bernsteinsee

Auf beinahe dem ganzen See ist es seit 2007 erlaubt zu segeln. Ausgenommen sind nur die Flächen, die zum Naturschutzgebiet gehören. Sucht man Liegeplätze für sein Boot, hat man am Goitzschesee mehrere Möglichkeiten. Zwischen dem Pegelturm und der Bernsteinvilla liegt die "Marina Bernsteinsee". Hier findet man unter anderem 100 Wasserliegeplätze in verschiedenen Größen, eine Slip- und eine Krananlage sowie eine Segelschule und einen Bootsverleih. Der größte Liegeplatz ist der Bitterfelder Stadthafen. Vorteile sind hier die direkte Anbindung an die Stadt und die Nähe zu Supermärkten und Restaurants. Der kleinere Liegeplatz Mühlbeck besticht dafür mit seiner schönen Lage. Außerdem kann man sein Boot auch am Strand bei den Schlossterrasssen in Pouch anlegen.

Auch wenn man kein eigenes Boot hat, muss man nicht auf eine Schifffahrt über den See verzichten. Unterhalb der Villa am Bernsteinsee befindet sich die Anlegestelle der MS Vineta. Von dort starten mehrmals täglich die 1,5-stündigen Rundfahrten über den See. Bei gutem Wetter kann man die Fahrt auf dem Freideck genießen. Eine etwas andere Rundfahrt bietet die MS Reudnitz. Das über 100 Jahre alte Segelschiff startet an der Bernsteinpromenade und fährt an Wochenenden von April bis Oktober. Auch hier dauert eine Rundfahrt etwa 1,5 Stunden.

Seit 2015 gibt es eine neue Attraktion am Goitzschesee: der Wakepark Goitzsche. Die modernste Wakeboardanlage Mitteldeutschlands hält für Einsteiger eine Zwei-Mast-Anlage, für Fortgeschrittene eine Sechs-Mast-Anlage bereit. Damit erreichen die Wassersportler eine Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h. Außerdem gibt es sechs Obstacles wie Kicker, Rail oder Box. Kurse werden für alle Schwierigkeitsstufen angeboten. Wer es etwas gemütlicher mag, kann sich hier auch die nötige Ausrüstung zum Stand-Up-Paddeln ausleihen.

Die Natur an der Goitzsche lässt sich auch gut mit dem Rad oder beim Skiken erkunden. Die "große Runde" ist zum Beispiel 34,2 Kilometer lang und führt einmal rund um den See. Dabei kommt man auch am benachbarten Seelhausener See vorbei. Die Strecke ist sehr flach und dadurch leicht zu befahren. Etwas länger ist mit 47,8 Kilometern "Die große 8". Die Tour in Form einer 8 umrundet nicht nur den Goitzschesee sondern auch den Seelhausender See komplett.

Aus dem Braunkohletagebau ist der Landschaftspark Goitzsche geworden, der mit einer Fläche von 60 Quadratkilometern das größte Landschaftskunstprojekt der Welt ist. Besonders auf der Halbinsel Pouch findet man viele dieser Landschaftskunstwerke. Im Zuge der EXPO 2000 haben Künstler, Landschaftsarchitekten und Bergleute versucht, die Veränderungen der Landschaft um die Goitzsche festzuhalten, in Kunstwerken auszudrücken und so an die Bergbau-Vergangenheit zu erinnern. Die "Patchworkhaut" mit 30 Flächen aus unterschiedlichen Materialien und Farben, die an den Wandlungsprozess der Region erinnen soll, der "Bitterfelder Bogen" oder "Die Wächter der Goitzsche" sind nur einige der zahlreichen Kunstwerke. Das wohl bekannteste ist der "Pegelturm". Da der Turm und die zu ihm führende Brücke auf dem Wasser schwimmen, heben und senken sie sich, je nach Wasserpegel. Zwei gegenläufige Wendeltreppen schrauben sich dabei bis auf 26 Meter in die Höhe. Von dort hat man einen tollen Ausblick über den ganzen See. 

Im ehemaligen Wasserwerk ist ein Informations- und Bildungszentrum zum Thema Wasser entstanden. Das Wasserzentrum Bitterfeld zeigt den Weg des Trinkwassers von der Gewinnung bis zum Abwasser anhand der originalen Anlagen, die von Modellen und Nachbildungen ergänzt werden. An vielen interaktiven Stationen können vor allem Kinder und Jugendliche selbst mit den physikalischen und chemischen Eigenschaften des Wassers experimentieren. Wer also etwas über Wasser und seine Wechselwirkungen mit der Umwelt lernen möchte, ist hier genau richtig. Das Wasserzentrum befindet sich direkt an der Wasserfront in Bitterfeld.

Segelschule
Angeln
Beachvolleyball
Radweg
Tretbootverleih
Ruderbootverleih
Weitere Attraktionen:
Wakepark

Video zum Badesee Goitzschesee

Goitzsche See Promenade Bitterfeld | 01:02

Anfahrt

Mit dem Auto

Von Halle aus nimmt man einfach die B 100 bis nach Bitterfeld. Will man zur Ostseite des Sees, fährt man von dort weiter auf über die B 183. So kommt man  zum Beispiel nach Mühlbeck und Pouch.

Startet man in Leipzig nimmt man die B 2 Richtung Autobahn A 14. Dann kann man entweder über die A 14 bis zum Autobahnkreuz Schkeudritzer Kreutz und dort auf die A 9 Richtung Berlin. Bei der Abfahrt Halle nimmt man dann die B 100 nach Bitterfeld. Mann kann aber auch die Autobahn vermeiden und statt auf die A 14 über die B 184 über Delitzsch bis nach Bitterfeld fahren.

Nächstes KrankenhausGesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen
Nächster FlughafenFlughafen Leipzig/Halle
Nächster BahnhofBitterfeld

Kontakt

Goitzsche Tourismus GmbH
Bismarckstraße 17b
06749
Bitterfeld
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%67%6f%69%74%7a%73%63%68%65%2d%74%6f%75%72%69%73%6d%75%73%2e%64%65
03493/929292-0

Forum und Usermeinungen

Bewerte den Badesee/Strand
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über den Badesee/Strand "Goitzschesee"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Angebote & Tipps
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten