Ausflugsziel Höhle Cueva de las Ventanas - Piñar in Granada: Position auf der Karte

Höhle Cueva de las Ventanas - Piñar

Höhle Cueva de las Ventanas - Piñar
Über den Autor
aktualisiert am Jun 12, 2019
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Preise

Erwachsene €8
Kinder €5
Alle Preisinfos

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Beschreibung

Darstellung menschlicher Geschichte in der Cueva de las Ventanas
www.cuevadelasventanas.es Darstellung menschlicher Geschichte in der Cueva de las Ventanas

Ein Naturdenkmal Andalusiens

Die Höhle befindet sich am letzten Ausläufer der Sierra Arana in einer Höhe von 1000 Metern über dem Meeresspiegel. Die Temperatur im Inneren beträgt konstante 13 Grad mit einer relativen Luftfeuchtigkeit von 100%.

Die „Höhle der Fenster“, wie sie übersetzt heißt, ist ein Naturdenkmal Andalusiens. Ein Großteil der Höhle ist auch mit Rollstuhl passierbar. Wer in Andalusien ist, sollte die Besichtigung dieser Höhle nicht verpassen!

Besichtigung

Beim Höhleneingang siehst du eine 60 m lange Halle, die sich nach 40 Metern in zwei Gänge gabelt. Den linken Gang nennt man El Pasillo, „den Flur“. Der Korridor ist 30 Meter lang, gefüllt mit Kuppeln und Krümmungen. In prähistorischer Zeit wurde er als Friedhof benutzt. Nach dem Korridor kommt die „Sala de los Desprendimientos“, der Saal der Abbröckelungen. Der Name sagt bereits, dass hier eine Vielzahl von herabgefallenen Trümmern der Höhlendecke vorzufinden sind. Danach kommt die „Sala de las Piletas“, der Saal der Spülbecken, voller Stalagtiten, Stalagmiten und Hügel. Er hat einen Durchmesser von 30 Metern und beinhaltet eine große Felsschlucht von ca. 20 Metern Tiefe. Über ein paar Metallstufen steigst du zu einem großen Dachsims hinauf, genannt El Puente, „die Brücke“, und einem Gang, der Sala de las Columnas, „Säulenhalle“, genannt wird. Über ein paar Metallstufen steigst du hinab zur sogenannten Cuesta de la Lluvía, dem „Regenabhang“, der an der „Halle der Prioren“, Sala de los Priores, endet. Der Name entspringt den zwei großen Stalagmiten, die sich hier befinden. An der Decke ist ein Fenster, durch das man die sogenannte Cerería, die Wachsmacherei, und die Sala Londres, die Londoner Halle, sieht. Nach weiteren 500 Metern kommst du zurück zum Eingang.

Entstehung und Geschichte

Die Höhle beherbergt zahlreiche paläontologische und archäologische Überreste. Sie wurde von Fleischfressern aus dem Quartiär genutzt und ab der Altsteinzeit von Menschen besetzt. Auch aus der Jungsteinzeit finden sich Überreste.

Wissenswertes

Anfahrt

Mit dem Auto

Von Granada kommend fährst du auf die Bundesstraße A44 Richtung Jaén-Madrid. Verlasse die Straße an der Ausfahrt Iznalloz. Folge der Straße 6,7 km, bis links ein Schild Piñar ankündigt und dich auf die A323 bringt, und dann auf die A-4001 übergeht, die bis Piñar führt.

Von Jaén aus fährst du auf die A-316. Biege ab auf die E-902/A-44 auf den Seitenweg Richtung Granada/Motril. Fahre 55,2 km weiter und nimm die Abfahrt Iznalloz. Im Kreisverkehr nimmst du die fünfte Ausfahrt und fährst auf die A-308 Richtung Almería. Fahre 1,4km weiter und biege dann links ab auf die A-323. Nach 4 km biegst du rechts ab auf die A-4001, die dich nach Piñar bringt.

Video

CUEVA DE LAS VENTANAS DE PIÑAR (GRANADA) | 03:29

Kontakt

Oficina de Turismo Cueva de las Ventanas
Plaza Ayuntamiento
18568
Piñar
+34 958394725
Angebote & Tipps
Anzeige

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Höhle Cueva de las Ventanas - Piñar"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten