Wanderung Routeburn Track in Zentral-Otago: Position auf der Karte

Wanderung Routeburn Track

Routeburn Track

Höhenprofil

Min: 1519 ft
Max: 4249 ft
Aufstieg: 5210 ft
Abstieg: 5610 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Natur und Wildlife in Neuseeland

Neuseeland, der Inselstaat im südlichen Pazifik, bietet eine gewaltige und besonders vielfältige Landschaft. Beeindruckende Gletscher, malerische Fjorde, zerklüftete Bergketten, weite Ebenen, sanftes Hügelland, wundervolle Sandstrände,... Mehr erfahren

aktualisiert am Sep 12, 2016
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Leicht
Strecke: 22.79 miles
Gehzeit:3 Tage
StartRouteburn Shelter
ZielThe Divide
Min: 1519 ft
Max: 4249 ft
Aufstieg: 5210 ft
Abstieg: 5610 ft

Wegbeschaffenheit

Feldweg
Waldweg
Wanderpfad
Ausgesetzte Stellen

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser leichten Wanderung legst du über 23 miles zurück. Die Wanderung ist damit eher lang. Im Durchschnitt liegt die Länge der Wanderungen in Otago bei ungefähr 27 miles.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 1519 ft und 4249 ft ist die Wanderung die höchstgelegene in Neuseeland. Auf der Wanderung überwindest du 1588 steigende Höhenmeter.
  • Diese Tour sollte unbedingt mit festem Schuhwerk angegangen werden.

Routenbeschreibung

Erkunde den Mount Aspiring Nationalpark und den Fiordland Nationalpark zu Fuß!
© Miles Holden Erkunde den Mount Aspiring Nationalpark und den Fiordland Nationalpark zu Fuß!

Der Routeburn Track ist Teil des Weltkulturerbes Te Wahipounamu South West New Zealand World Heritage Area und bietet ein großartiges alpines Wander-Abenteuer. Steile Gipfel, riesige Täler, beeindurckende Wasserfälle und kristallklare Seen - der Wanderweg zwischen dem Mount Aspiring Nationalpark und dem Fiordland-Nationalpark bietet eindrucksvolle Landschaften. Der Routeburn Track wird in folgende Teilstücke aufgegliedert:

Routeburn Shelter nach Routeburn Flats Hut

Dauer: 1,5-2 Stunden, Distanz: 6,5 km

Vom Parkplatz des Routeburn Shelter aus führt eine Hängebrücke zu einem gut befestigten Weg, welcher sich durch einen wunderschönen Buchenwald schlängelt. Nach dem Sugarloaf Stream geht die Strecke auf den Überresten eines alten Saumpfades aus den 1870er Jahren, steigt bis zum Bridal Veil Stream an und gleitet danach bis zur Routeburn Gorge ab. Eine zweite Hängebrücke bringt dich über die Route Burn zu offenen grasbewachsenen Flächen. An der gekennzeichneten Kreuzung musst du rechts abbiegen um zur Routeburn Flats Hut und der Campsite zu gelangen. Wenn du nach links abbiegst, kommst du zur Routeburn Falls Hut.

Hier gibt es die Möglichkeit einen Abstecher zum Nordzweig der Route Burn zu machen. Dieser dauert etwa 4 bis 5 Stunden.

Routeburn Flats Hut nach Routeburn Falls Hut

Dauer: 1-1,5 Stunden, Distanz: 2,3 km

Dieses Teilstück führt dich stetig bergauf durch Buchenwälder und über zwei Hängebrücken. Nach einem kurzen Abstieg eröffnet sich dir dann ein atemberaubender Ausblick auf das Tal unterhalb. Beim Abstieg sollte, besonders nach starken Regenfällen, gut aufgepasst werden, da der Untergrund aufweicht. Die Emily Creek Bridge markiert die Hälfte der Strecke zur Routeburn Falls Hut.

Routeburn Falls Hut nach Lake Mackenzie Hut

Dauer: 4,5-6 Stunden, Distanz: 11,3 km

Von der Routeburn Falls Hut steigt der Weg wieder stetig bis zur Mündung des Flusses am Lake Harris an. Auf diesem Wegstück solltest du ab und an anhalten und hinter dich Blicken, um die großartigen Aussichen auf das Routeburn Valley zu genießen. Eine sich schlängelnde Moräne oberhalb des Lake Harris führt zum höchsten Punkt der Strecke: Harris Saddle / Tarahaka Whakatipu auf 1.255 Metern. Um den Pass zu erklimmen musst du 1,5 bis 2,5 Stunden einplanen. Harris Saddle befindet sich auf der Grenze zwischen dem Mount Aspiring National Park und dem Fiordland National Park. Dort liegen auch ein Unterschlupf für tagsüber sowie eine Toilette. Von Harris Saddle brauchst du nochmal 3 bis 4 Stunden zur Lake Mackenzie Hut. Der Weg dahin fällt stetig ab und durchquert das Hollyford Valley. Unterwegs hast du ausgezeichnete Ausblicke auf das unter dir liegende Tal. Der Lake Mackenzie wird am Ende der Durchquerung des Tals sichtbar. Die Campsites sind 10 Minuten von der Hütte entfernt.

Auch auf diesem Streckenabschnitt ist ein Abstecher möglich: zum Conical Hill. Ein kurzer, steiler Anstieg vom Harris Saddle zum Conical Hill eröffnet herrliche Ausblicke über das Hollyford Valley bis hin zum Lake McKerrow und darüber hinaus zur Martins Bay und dem Tasmansee. Für den Rückweg musst du ein bis zwei Stunden einplanen.

Lake Mackenzie Hut nach Lake Howden Hut

Dauer: 3-4 Stunden, Distanz: 8,6 km

Die Strecke verlässt Mackenzie Hut, überquert eine kleine Ebene und steigt steil bis zur Baumgrenze. Danach fällt der Weg wieder ab, vorbei an der „Orchard“, einer offenen grasbedeckten Fläche mit einzelnen Ribbonwood-Bäumen. Direkt hinter der „Orchard“ befindet sich eine Toilette. Der Weg führt weiter zu den prachtvollen Earland Falls (174m). Etwas flussabwärts ist eine Notfall-Brücke, falls die Wasserfälle Hochwasser führen. Weiter bergab führt die Strecke zur Lake Howden Hut, welche an der Kreuzung des Routeburn und der Greenstone /Caple Tracks liegt.

Lake Howden Hut nach The Divide

Dauer: 1-1,5 Stunden, Distanz: 3,4 km

Der gut abgestufte Weg steigt wiederum für ungefähr 15 Minuten bis zur Abzweigung zum Key Summit Track an. Von dieser Abzweigung aus geht es allmählich bergab durch Silberbuchenwälder bis zu The Divide am Milford Highway. Auf 532 Metern befindet sich The Divide, der am niedrigsten gelegene Übergang in den Southern Alps Neuseelands. Hier befinden sich ein Unterschlupf, ein Parkplatz und Toiletten.

Am Ende der Strecke ist ein letzter Abstecher zum Key Summit möglich. Dieser dauert etwa ein bis eineinhalb Stunden, ist sehr beliebt und steigt bis über die Baumgrenze hin zu einem alpinen Feuchtgebiet an. Bei guten Wetterbedingungen hat man von hier wiederum atemberaubende Ausblicke auf die Darran Mountains sowie das Hollyford Valley.

 

Neben der vorgeschlagenen Route gibt es noch folgende Ein-Tages-Touren am Routeburn Track:

  • Earland Falls Track (6 Stunden)
  • Key Summit Track (3 Stunden)
  • Lake Howden Track (3 Stunden)
Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden

Einkehr

Entlang des Tracks kannst du in vier Hütten einkehren.
© Miles Holden Entlang des Tracks kannst du in vier Hütten einkehren.

Auf dem Routeburn Track gibt es vier gemütliche, gut ausgestattete Hütten und zwei Campsites (Zeltplätze), auf denen du übernachten kannst. Beachte, dass in den Wintermonaten weniger Ausstattung in den Hütten zur Verfügung steht (zum Beispiel Gas für den Herd) und deshalb selbst mitgebracht werden muss. Mehr Informationen dazu gibt es auf der unten genannten Website.

Video

Routeburn Track, New Zealand (Great... | 02:04

Highlights der Tour

Du durchwanderst eindrucksvolle Landschaften.
© Miles Holden Du durchwanderst eindrucksvolle Landschaften.

Der Routeburn Track bietet einige Highlights. Besonders die Ausblicke auf eine atemberaubende Landschaft, die hohen Berge, die weiten Täler sowie die vielfältige Flora und Fauna lassen Wanderer staunen. Und auch die Vogelwelt in den bewaldeten Gebieten ist sehr reich und vielfältig. Zudem beeindrucken moosige Wälder, rauschende Flüsse und plätschernde Wasserfälle. Und nicht zuletzt die vielen Hängebrücken machen jede Wanderung zu einem spannenden Erlebnis.

Varianten

Auf 36 Kilometern führt dich der Track durch die neuseeländische Natur.
© Miles Holden Auf 36 Kilometern führt dich der Track durch die neuseeländische Natur.

Der Routeburne Track kann in beiden Richtungen gelaufen werden. Außerdem lässt sich der Routeburn Track mit dem Caples oder Greenstone Track zu einem Rundweg verbinden. In den Wintermonaten kann man ihn aufgrund von lawinengefährdeten Abschnitten jedoch nicht komplett wandern. Allerdings kannst du dort das ganze Jahr über auch Tagestouren machen und dich von der großartigen Landschaft beeindrucken lassen.

Benötigte Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist Pflicht!
© Vaughan Brookfield Festes Schuhwerk ist Pflicht!

Nahrung: Auf dem Track kannst du keine Lebensmittel käuflich erwerben. Du musst also alles, was du brauchst selbst mitnehmen. Die Nahrung sollte wenig Gewicht haben, schnell zuzubereiten und energiereich sein. Außerdem brauchst du ausreichend Getränke (Wasser, Tee, etc.), Snacks und zusätzliche Nahrung für eventuelle Notfälle.

 

Kleidung und Ausrüstung: Du brauchst mindestens ein Set Kleidung zum Wandern und ein weiteres trockenes Kleidungsset, welches du abends anziehen kannst. In den Hütten ist es leider nicht möglich, Kleidung zu trocknen, weshalb Baumwoll-Kleidung nicht zu empfehlen ist.

 

Ansonsten brauchst du Wanderstiefel (bequem und eingelaufen), eine Regenjacke und Überhosen (wasserdicht, winddicht), eine warme Mütze, Handschuhe sowie einen Sonnenhut und Sonnenbrille, eine Schutzfolie zum wasserdichten Verpacken von Ausrüstung, einen Schlafsack, Streichhölzer oder Feuerzeug, Fackel oder Taschenlampe, Koch- und Essutensilien sowie Trinkflaschen, ein Erste-Hilfe-Set und ein Überlebensset. Zeltwanderer brauchen zusätzlich ein Zelt, einen Zeltboden und einen Gaskocher.

Anfahrt zum Startpunkt

Wandern auf der Südinsel Neuseelands
© Miles Holden Wandern auf der Südinsel Neuseelands

Es gibt mehrere Transport-Anbieter, die dich von verschiedenen Orten aus (zum Beispiel Queenstown, Te Anau, The Divide, Milford Sound, Glenorchy) zum Start- bzw. Endpunkt der Strecke bringen. Einen sicheren Parkplatz für dein Auto gibt es zum Beispiel in Te Anau. Mehr Informationen zu diesen Services findest du auf der unten angegebenen Website.

Kontakt

Te Rua-o-te-moko / Fiordland National Park Visitor Centre
Lakefront Drive
Te Anau 9600
Anfrage senden
%66%69%6f%72%64%6c%61%6e%64%76%63%40%64%6f%63%2e%67%6f%76%74%2e%6e%7a
Tel.:+64 3 249 7924
Fax:+64 3 249 0257
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Routeburn Track"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten