Wanderung Askja Hiking Trail (Öskjuvegur) in Nordostisland: Position auf der Karte

Wanderung Askja Hiking Trail (Öskjuvegur)

Askja Hiking Trail (Öskjuvegur)

Höhenprofil

Min: 912 ft
Max: 4009 ft
Aufstieg: 3074 ft
Abstieg: 3839 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Island, die etwa 103.000 km2 große Nordatlantik-Insel ist immer eine Reise wert, denn jede Jahreszeit hat hier ihre eigene, reizvolle Atmosphäre. Besucher können auf Island hautnah erleben, wie ein Land entsteht und sich in den Bann der Natur ziehen lassen. Das Land ist aufgrund seiner Lage ein Hot Spot vulkanischer und Mehr erfahren

aktualisiert am Jul 25, 2019
Bewerte die Wanderung
0
(2)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Strecke: 67.21 miles
Gehzeit:5 Tage
StartHerðubreiðarlindir
ZielSvartárkot
Min: 912 ft
Max: 4009 ft
Aufstieg: 3074 ft
Abstieg: 3839 ft

Wegbeschaffenheit

Feldweg
Waldweg
Wanderpfad
Ausgesetzte Stellen

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar

Wissenswertes

  • Mit 67 miles ist die Wanderung momentan die längste auf TouriSpo eingetragene Wanderung auf Island.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 912 ft und 4009 ft ist die Wanderung die höchstgelegene auf Island. Auf der Wanderung überwindest du 937 steigende Höhenmeter.
  • Auf dieser Strecke raten wir dir auf jeden Fall zu festem Schuhwerk.

Routenbeschreibung

Blick auf den Mt. Herðubreið
CC BY 2.0   © Sparkle Motion Blick auf den Mt. Herðubreið

Island, das Land der Vulkane, kannst du am Besten auf dem Askja Hiking Trail entdecken. Der anspruchsvolle Trail, der durch das vulkanisch geprägte Gebiet im zentralen / nordöstlichen Island führt, ist auch unter dem Namen Öskjuvegur bekannt. Da der Weg auf den Dyngjufjöll Mountain auf über 1.300 Meter führt, muss auch im Sommer mit Blizzards und Stürmen gerechnet werden.

Tag 1: Von Herðubreiðarlindir zur Hütte in Bræðrafell

Distanz: 17 bis 19 Kilometer

Gehzeit: 5 bis 6 Stunden

Von der Hütte Þorsteinsskáli folgst du dem mit gelben Markern gekennzeichneten Weg über das Lavafeld in westliche Richtung zum Herðubreið Mountain, dem größten Berg der Umgebung. Der Weg schlängelt sich in nördlicher und westlicher Richtung um den Berg bis zu einem Parkplatz westlich des Mt. Herðubreið. Von dort führt er über Lavafelder immer weiter bis zur Hütte in Bræðrafell.

Tag 2: Von der Bræðrafell Hütte zur Dreki Hütte

Distanz: 18 bis 20 Kilometer

Gehzeit: 6 bis 7 Stunden

Auch am zweiten Tag kannst du ebenfalls den gelben Wegweisern folgen. Anfangs geht es in südlicher Richtung über einige holprige Lavafelder, die unter anderem beim Vulkanausbruch im Jahr 1961 entstanden sind. Diese verlässt du in östlicher Richtung an den Hängen des Dyngjufjöll-Massifs und folgst dann der Straße F910 die zur Dreki-Hütte führt. Diese liegt in der Nähe von Drekagil, der Drachen-Schlucht, welche du dir unbedingt anschauen musst. Die überwältigenden Formationen sind durch das Zusammenspiel verschiedener Naturkräfte entstanden.

Tag 3: Von der Dreki Hütte über Askja zur Hütte in Dyngjufell

Distanz: 19 bis 20 Kilometer

Gehzeit: 8 bis 10 Stunden

Für den dritten Streckenabschnitt stehen zwei Möglichkeiten zur Auswahl. Entweder du folgst der Straße bis zu einem Parkplatz in Öskjuop, wo du deinen Rucksack ablegen kannst und besuchst dort den Einsturzkrater des Vulkankraters Víti. Diese Möglichkeit wird dir vor allem bei schlechtem Wetter empfohlen. Du kannst aber auch den westlich gelegenen Berg über Drekagil bis zur östlichen Seite des Kraters überqueren und von dort zum Kratersee hinunter gehen. Der Blick vom östlichen Rand des Kraters ist absolut faszinierend. Von dort geht es in nördliche Richtung zum Parkplatz. Nun kannst du den Schildern über eine Lavafläche in nordwestliche Richtung nach Dyngjufell folgen, bis du auf den mit gelben und roten Stäben markierten Weg kommst , der dich zur Hütte in Dyngjufjalladalur führt.

Tag 4: Von der Dyngjufell Hütte zur Botni Hütte

Distanz: 20 bis 22 Kilometer

Gehzeit: 6 bis 8 Stunden

Die vierte Etappe führt dich den ganzen Tag bergab. Der Weg folgt einem Jeep Track in Richtung aus dem Tal Dyngjufjalladalur heraus. Auf diesem Abschnitt hast du herrliche Ausblicke auf die umliegenden Vulkane. Nach etwa 13 Kilometern siehst du ein Schild welches nach Botni weist. Du folgst dem Schild, biegst du links ab und nimmst den recht unauffälligen Weg über ein flaches, recht glattes Lavafeld bis zur Hütte.

Tag 5: Von der Botni Hütte zur Farm Svartárkot

Distanz: 15 bis 16 Kilometer

Gehzeit: 5 bis 6 Stunden

Auch das fünfte und letzte Teilstück des Weges führt bergab. Der Trail ist ein alter Weg der in nördliche /nordwestliche Richtung verläuft. Du verlässt die karge Wildnis und kommst in ein Gebiet mit üppiger Vegetation. Dann gehst du vorbei an Botnakofi, einer alten Schäferhütte, und dem Suðurá Fluss entlang, bis der Weg vom Fluss weg zum See Svartárvatn führt, wo glasklares Wasser unter der Lava hervor in den See fließt. An der Farm Svartárkot im Bárðardalur Tal endet der Weg schließlich. Dort kannst du dich von einem Bus aufsammeln lassen.

Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden

Einkehr

Du kannst in den vier Hütten entlang des Weges einkehren und übernachten. Die Übernachtungen musst du allerdings bereits im Voraus buchen.

Video

Ódáðahraun IV - Trekking Dyngjufjöll... | 07:13

Highlights der Tour

Die Wanderung führt dich durch ein sehr karges, von Vulkanen geprägtes Gebiet im Nordosten von Island. Lavafelder und Kraterseen bieten dir faszinierende Einblicke in die Kräfte der Natur und die Auswirkungen vulkanischer Ausbrüche. Zu den Highlights der Wanderung zählt zudem die Erkundung der sogenannten Drachen-Schlucht. Während der größte Teil der Strecke durch eine eher öde Landschaft führt, findest du am Start- und Endpunkt der Wanderung hingegen üppige Vegetation.

Benötigte Ausrüstung

Der Vulkankrater Víti
CC BY 3.0   © Boaworm Der Vulkankrater Víti

Die Wasserversorgung auf dem Trail ist sehr schlecht. Außer in der Nähe der Hütten gibt es kein Trinkwasser, weshalb du immer ausreichend Wasser für den Tag mitnehmen solltest. Außerdem musst du deine gesamten Lebensmittel selbst mitbringen. Da der Weg durch unebenes Gelände und Lavafelder führt, sind neben der klassischen Wanderausrüstung gute, feste Wanderschuhe unbedingt notwendig.

Anfahrt zum Startpunkt

Die Hütte Þorsteinsskáli am Startpunkt
CC BY-SA 2.0   © Ulrich Latzenhofer Die Hütte Þorsteinsskáli am Startpunkt

Die Wanderung beginnt in Herðubreiðarlindir, einer Oase in der Nähe des Berges Herðubreið, die über die Mountain Road F88 erreichbar ist. Am besten ist es, von der Road 1 (Ringstraße) bei Hrossaborg, östlich des Sees Mývatn abzufahren und der F88 zu folgen. Wer die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen möchte, sollte von Reykjavík mit dem Flugzeug oder dem Bus nach Akureryi reisen. Von dort geht es mit einem Bus weiter nach Reykjahlíð am See Myvatn.

Kontakt

Touring Club in Akureyri (FFA)
Anfrage senden
%66%66%61%40%66%66%61%2e%69%73
+ 354 462 2720
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Askja Hiking Trail (Öskjuvegur)"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten