Ausflugsziel Zoo Duisburg im Ruhrgebiet: Position auf der Karte

Zoo Duisburg

Zoo Duisburg
Über den Autor
aktualisiert am May 7, 2018
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene €16.90
Jugendliche €9.90
Kinder €9.90
Alle Preisinfos

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar
Bewerte das Ausflugsziel
2
(5)

Wissenswertes

Beschreibung

Äußerst beliebt bei den Besuchern ist im Zoo Duisburg die Delfinshow.
CC BY-SA 3.0   © Akshathrajan / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0 Äußerst beliebt bei den Besuchern ist im Zoo Duisburg die Delfinshow.

Der Zoologischen Garten Duisburg ist einer der artenreichsten und beliebtesten Zoos in Deutschland. Du findest ihn am nördlichen Ausläufer des Duisburger Stadtwaldes. Auf der 16 Hektar großen Fläche entdeckst du neben klassischen Zootieren, wie Affen, Elefanten, Giraffen, Zebras und Löwen, auch zahlreiche Raritäten. Über 3.500 Tiere aus 260 Arten leben hier.

Highlights des Zoo Duisburg

Zu den beliebtesten Attraktionen des Zoo Duisburg gehört das Koalahaus. Hier kommst du ganz nah an die kleinen Beuteltiere heran und lernst einiges über ihre Ernährung, Fortpflanzung und die Erhaltungszucht. Die Tierwelt Südamerikas kannst du in der 2005 eröffneten Tropenhalle Rio Negro erkunden. Amazonas Flussdelfine und zahlreiche bunte Fische tummeln sich in der Unterwasserwelt. Daneben verbreitet der Tropenwald sein feuchtwarmes Klima und imponiert mit einer üppigen Vegetation. Im dichten Blattwerk entdeckst du Rothand-Tamarine, Dottertukane und Faultiere.

Mehrere Dutzend verschiedene Affenarten gibt es im Äquatorium zu bestaunen. Aber auch andere Tiere aus der Äquatorialregion, wie Zwergflusspferde oder Papageien, leben dort. Ein weiteres Highlight für große und kleine Zoobesucher ist das Delfinarium. Hier kannst du in die Welt der Delfine eintauchen und dich bei spannenden Vorführungen von den Meeressäugern in den Bann ziehen lassen. Durch die dichte Bambusbepflanzung auf der Lemureninsel schlängeln sich kleine Trampelpfade. Hier heißt es aufgepasst! Denn die frei herumlaufenden Feuchtnasenaffen huschen mal hier, mal dort über den Weg, hüpfen direkt an den Besuchern vorbei oder springen von Baum zu Baum.

Eine Stätte der Ruhe und des Friedens inmitten des Duisburger Zoos ist der Chinesische Garten, auch Garten des Kranichs genannt. Die Teichanlage mit Seerosen, die von typisch chinesischen Bauten eingerahmt wird, lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Natürlich sind auch hier einige Tierarten vertreten: Mandschuren- und Saruskraniche, chinesische Muntjaks und Pandas triffst du im Chinagarten an.

Höhepunkte für kleine Besucher

Ein besonderes Highlight für die Kleinsten ist der Streichelzoo. Hier können sie Ponys, Esel, Rinder oder Schweine bestaunen sowie Alpakas, Schafe, Ziegen und Kaninchen streicheln. Die Tiere lassen sich gerne aus der Hand füttern. Anschließend geht es ins Entdeckerhaus, um allerlei Haustiere zu erleben. Für Abwechslung sorgen der große Kinderspielplatz am Nordende des Zoos und der „Affenspielplatz“ an der Ostseite. Hier können die kleinen Besucher auf einem riesigen Piratenschiff oder der beliebten Tunnelrutsche ausgelassen Spielen und Toben.

Entstehung und Geschichte

Zwergflusspferde im Zoo Duisburg.
CC BY-SA 4.0   © Raimond Spekking / Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0 Zwergflusspferde im Zoo Duisburg.

Bis ins Jahr 1934 reicht die Geschichte des Zoo Duisburg zurück. Vier Hektar groß war die ursprüngliche Fläche des Duisburger Tierparks am Kaiserberg, der von mehreren Bürgern gegründet wurde. Er konnte im ersten Jahr bereits über 300.000 Besucher zählen. Nach und nach wurde das Gelände vergrößert und immer mehr Tiere zogen in den Zoo.

Während des Zweiten Weltkriegs erlitt der Tierpark dann einen herben Rückschlag. Das gesamte Areal wurde durch Bombenangriffe zerstört. Lediglich ein Emu, drei Flamingos, ein Maulesel und zwei Schafe überlebten die Kriegswehen. Doch bereits im Jahr 1946 begann man mit dem Wiederaufbau des Zoos.

Neben der Einrichtung von neuen und Modernisierung von alten Tieranlagen wurden im Laufe der letzten Jahrzehnte auch verschiedene Zucht- und Tierschutzprogramme etabliert. Heute besuchen jährlich rund eine Million Menschen den Duisburger Zoo.

Anfahrt

Mit dem Auto:

Von Essen folgst du der Autobahn A40 bis zum Autobahnkreuz 14 Kaiserberg. Dort fährst du auf die Carl-Benz-Straße ab. Am Ende der Straße biegst du in die Mühlheimer Straße ein und schon hast du den Zoo erreicht. Die Parkplätze sind ausgeschildert.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Der Duisburger Hauptbahnhof ist rund zwei Kilometer entfernt. Von dort kannst du mit der Straßenbahn bis zur Haltestelle Zoo/Uni fahren, die sich in unmittelbarer Nähe des Zoos befindet.

Video

Der Zoo in Duisburg | checkpott.clip | 02:34

Kontakt

Zoo Duisburg
Mülheimer Straße 273
47058
Duisburg
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%7a%6f%6f%2d%64%75%69%73%62%75%72%67%2e%64%65
Tel.:0203-305590
Fax:0203-3055922
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Zoo Duisburg"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten