Ausflugsziel Waitomo Caves in Waitomo und Umgebung: Position auf der Karte

Waitomo Caves

Waitomo Caves
Über den Autor

Natur und Wildlife in Neuseeland

Neuseeland, der Inselstaat im südlichen Pazifik, bietet eine gewaltige und besonders vielfältige Landschaft. Beeindruckende Gletscher, malerische Fjorde, zerklüftete Bergketten, weite Ebenen, sanftes Hügelland, wundervolle Sandstrände,... Mehr erfahren

aktualisiert am Jul 4, 2018
Angebote & Tipps

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar
Bewerte das Ausflugsziel
0
(3)

Wissenswertes

Beschreibung

Unter der Erde erwarten dich eindrucksvolle Höhlenlandschaften.
© Chris McLennan Unter der Erde erwarten dich eindrucksvolle Höhlenlandschaften.

Waitomo – „Wasserlöcher“

Unter der grünen Hügellandschaft des neuseeländischen Bezirks Waitomo liegt ein Labyrinth aus Höhlen, Karsttrichtern und Flüssen, welches zu einer spannenden Entdeckungsreise einlädt. Die Waitomo Caves befinden sich rund zwölf Kilometer nordwestlich von Te Kuiti und zählen zu den beliebtesten Natursehenswürdigkeiten der Nordinsel. Die maorische Bezeichnung der Gegend leitet sich von den beiden Wörtern „wai“ (Wasser) und „tomo“ (Loch) ab. Unterirdische Wasserströme haben die Höhlen über Jahrtausende hinweg aus dem weichen Kalkstein gewaschen und faszinierende Formen geschaffen. Einige der unter der Erde liegenden Kammern beeindrucken mit von den Decken hängenden Stalaktiten und vom Boden empor wachsenden Stalagmiten. Auch diese hat das Wasser über hunderte von Jahren aus geschichtetem Felsgestein gebildet. An den Wänden schmücken ganze Kolonien einheimischer Glühwürmchen die Höhlen.

Drei imposante Haupthöhlen

Die drei Haupthöhlen der Waitomo Caves sind die Waitomo Cave, die Ruakuri Cave und die Aranui Cave. Die Waitomo Cave ist insbesondere für die in ihr lebenden Glowworms (nicht zu verwechseln mit den deutschen Artgenossen) bekannt. Die größte der drei Höhlen ist die Ruakuri Cave. Ihr Name „Höhle der Hunde“ leitet sich von einem Rudel verwilderter Hunde ab, die hier gelebt haben sollen. Auch in dieser Höhle gibt es tausende Glowworms und beeindruckende Tropfsteine. Von der Ruakuri Cave, die 1904 durch James Holden entdeckt wurde, kannst du dich in die etwa 100 Meter tiefer gelegene Mangapu Cave abseilen. Die kleinste Höhle, die besichtigt werden kann, ist die Aranui Cave. Sie liegt rund zwei Kilometer von der Waitomo Cave entfernt und wurde 1911 vom Maori Ruruku Aranui entdeckt. Besonders beeindruckend sind die vielen von der Decke herabhängenden Stalaktiten in der Höhle.

Unterirdische Erkundungstouren

Die dunklen Höhlen kannst du auf verschiedene Arten erkunden. Besonders viel Action versprechen Abseilmanöver und das Black Water Rafting. Aber auch bei einer ruhigeren Bootstour oder zu Fuß/kletternd können die unterhalb der Erdoberfläche gelegenen Welten erforscht werden. Solch eine Entdeckungstour lohnt sich in jedem Fall, denn es gibt tausende Glühwürmchen, eindrucksvolle Tropfsteine oder unterirdische Wasserfälle zu bestaunen.

Aktivitäten außerhalb der Höhlen

Auch überirdisch gibt es viel zu sehen und zu erkunden. Zahlreiche Wanderpfade schlängeln sich durch die Natur, vorbei an faszinierenden Gesteinsformen und durch den artenreichen Pureora Forest. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die lokalen Farm Shows, die einen Einblick in das ländliche Leben Neuseelands eröffnen. Daneben kannst du an einem geführten Ausritt teilnehmen, einen Kletterausflug machen oder das Otorohanga Kiwi House besuchen und Neuseelands seltenste Vögel entdecken. Das Waitomo Caves Museum bringt dir die Geschichte der Region, die von der Maori-Kultur, der Landwirtschaft und der einzigartigen Natur geprägt ist, näher.

Anfahrt

Die Waitomo Caves befinden sich auf der Nordinsel Neuseelands.
© Chris McLennan Die Waitomo Caves befinden sich auf der Nordinsel Neuseelands.

Mit dem Auto

Der kleine Ort Waitomo ist gut über den Landweg zu erreichen. Die nächstgelegenen größeren Städte sind Auckland (rund drei Stunden entfernt), Rotorua (etwa zwei Stunden weit weg) und Hamilton (ca. eine Stunde Entfernung).

Von Auckland kommend folgst du dem SH1 bis nach Hamilton und wechselst dort auf den SH3. Auf diesem fährst du bis nach Hangatiki etwas südlich von Otorohanga. Dort biegst du rechts auf den SH37 nach Waitomo ab. Wer aus dem Süden anreist folgt am besten den SH4 in nördliche Richtung, bis dieser auf den SH3 stößt. Anschließend auf dem SH3 über Te Kuiti bis nach Hangatiki fahren und dort nach Waitomo abbiegen.

Video

Glowworms in Motion - A Time-lapse of... | 01:49

Kontakt

Waitomo Caves
3943
Waitomo
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%77%61%69%74%6f%6d%6f%64%69%73%63%6f%76%65%72%79%2e%6f%72%67
Tel.:+64 7 878 7640
Fax:+64 7 878 6184
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Waitomo Caves"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten