Ausflugsziel Cișmigiu Park in Bukarest: Position auf der Karte

Cișmigiu Park Bukarest

Cișmigiu Park
Über den Autor

Hallo zusammen,

ich bin Anne von den TouriSpo TravelScouts und helfe euch, die ganze Welt von und auf TouriSpo zu entdecken. Ich berichte für Euch über Must-Sees und Geheimtipps rund um den Globus. Außerdem helfe ich Euch gerne dabei, Euch auf TouriSpo zurecht zu finden. Bei Fragen, Anregungen, Wünschen und Kritik erreicht Ihr mich ganz einfach über meine Wall oder per E-Mail unter... Mehr erfahren

aktualisiert am Dec 10, 2019
Angebote & Tipps

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar
Bewerte das Ausflugsziel
0
(1)

Beschreibung

Idyllischer See inmitten des Parks
CC by-sa 3.0   © Joe Mabel Idyllischer See inmitten des Parks

Die Freizeit im Cișmigiu Park genießen

Seit seiner Entstehung ist der Park ein wichtiges Zentrum der Entspannung für die Bewohner von Bukarest. Sie verbringen hier einen Großteil ihrer Freizeit, wofür sich die Parkanlage auch bestens eignet. Besonders an heißen Sommertagen bietet der Park einen kühlen Rückzugsort und im Winter ist der zugefrorene See der perfekte Ort zum Schlittschuhlaufen. Gerade weil du den Park somit zu jeder Jahreszeit nutzen kannst, ist er durch seine Vielfältigkeit so beliebt und bietet bei jeder Witterung ein einzigartiges Bild. Daher eignet sich der Park ebenfalls hervorragend für ausgedehnte Spaziergänge, denn auf den verwinkelten Wegen in und um den Park sollte dir nicht so schnell langweilig werden. Auf einer Streiftour durch den Park begegnest du unter anderem dem Writers' Ring, in welchem du die Büsten von den berühmtesten rumänischen Schriftstellern bewundern kannst. Darüber hinaus findest du auch den sogenannten Roman Ring, welches ein Denkmal zu Ehren der französischen Soldaten ist, die während des zweiten Weltkriegs gefallen sind. Neben solchen Mahnmalen findest du auch weitere Statuen in der Anlage sowie den ersten Zeitungskiosk, der überhaupt in der Hauptstadt errichtet wurde.

Außergewöhnliches und Entspanntes

Doch auch wenn du weniger aktiv unterwegs bist, bietet der Park so einige Highlights. Besonders aufgrund seiner einmaligen Naturarrangements kannst du auf den Wiesen und Bänken der Anlage auch einfach mal die Seele baumeln lassen und dich entspannt auf einem beliebigen Plätzchen niederlassen. Ebenso solltest du natürlich den See mitten im Grünen nutzen und dich nicht ausschließlich an dessen Ufern aufhalten. So kannst du dir an der Anlegestelle ein Ruderboot leihen und quer über den See und seine Zuläufe rudern. Nach einer solchen Tour auf dem Gewässer solltest du dich in einem der historischen Restaurants im Innern des Parks stärken. Hierfür bietet sich insbesondere das Monte Carlo an, welches auf das 20. Jahrhundert zurückgeht und nach Ende des zweiten Weltkriegs ausgiebig restauriert wurde.

Entstehung und Geschichte

Spaziergänge bei jedem Wetter
CC by-sa 2.0   © fusion-of-horizons Spaziergänge bei jedem Wetter

Die Anfänge des großen Parks

Die Anfänge des Parks gehen bis in das Jahr 1847 zurück, als es Rumänien in seiner heutigen Form noch nicht gab und Bukarest noch die Hauptstadt von Wallachia war. In der Gegend befand sich ursprünglich ein weitaus größerer See, welcher jedoch im Zuge des sogenannten Regulamentul Organic der russischen Regierung umstrukturiert wurde. Im Rahmen dieses Regierungsvorhabens wurden mehrere Städte und Landschaften umgestaltet, worunter auch der Cișmigiu Park in Bukarest fiel. Mit dieser Aufgabe wurde der Deutsche Wilhelm Friedrich Karl Meyer beauftragt, welcher zunächst ein neues Wegenetz durch den Park entwarf und neue Blumenarten in den Garten brachte, um die Parkanlage so romantisch wie möglich zu gestalten. Hierfür wurde der See auch mit dem Dâmbovița River verbunden. Die Veränderungen Meyers waren so überzeugend, dass er kurz nach der Neueröffnung des Parks auch zu dessen Verwalter ernannt wurde.

Landschaften neu erfinden

Noch lange nach Meyers Amtseinführung entwickelte der Park sich weiterhin in rasantem Tempo. Meyer entwarf enorm viele Pläne, die auch teilweise in die Tat umgesetzt wurden und den Park zu einem noch idyllischeren Ort machten. Der Landschaftsgärtner war ebenfalls der Erste, der die Besucher mit Gondeln über den See transportieren wollte und auch romantische Ideen wie einen Pavillion inmitten der grünen Wiesen im Sinn hatte. In den letzten Jahren von Meyers Amtszeit wurden besonders viele neue Baumarten in dem Park gepflanzt, sodass er bis heute nichts von seiner Vielfalt verloren hat. Als Bukarest 1871 Hauptstadt des Königreichs Rumänien wurde, musste das stetige Wachstum des Parks zwar eingegrenzt werden, die Anlage selber entwickelte sich jedoch auch in den folgenden Jahren immer weiter. So wurden die Straßen um den Park stark ausgebaut und 1889 das Gheorghe Lazăr National College im südwestlichen Teil des Parks hinzugefügt, sodass das Bild des Parks niemals das Gleiche blieb.

Anfahrt

Mit dem Auto

Von Pitești aus

Du verlässt das Stadtzentrum zunächst über die DN 65 in Richtung des Arges und gelangst so auf die DN7. Diese bringt dich auf direktem Wege auf die A1, welcher du für die nächsten 112 km folgst und so bis nach Bukarest gelangst. Du folgst dem Straßenverlauf bis in das Stadtzentrum hinein und biegst am Bulevardul Profesor Doctor Gheorghe Marinescu rechts ab. Über den Bulevardul Eroii Sanitari und die Splaiul Independenței erreichst du einen rechten Abzweig, der dich über den Fluss und direkt zum Cișmigiu Park bringt.

Von Constanța aus

Du verlässt die Stadt über die Zufahrt auf die A4 und wechselst anschließend auf die A2, welcher du für die nächsten 210 km folgst. Der Straßenverlauf bringt dich direkt in das Stadtzentrum von Bukarest, welches du über die Splaiul Independenței durchquerst und anschließend rechts auf die Bulevardul Schitu Măgureanu rechts abbiegst, um zum Park zu gelangen.

Von Ploiești aus

Du verlässt die Stadt über die Bulevardul București und wechselst anschließend auf die DN1, welcher du ungefähr für die nächsten 48 km folgst. Auch in den ersten Ausläufern von Bukarest fährst du weiterhin auf der DN1 und gelangst über die Calea Victoriei in den Stadtkern hinein. Hier hältst du dich nun rechts auf der Biserica Creţulescu und erreichst so die Parkanlage.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug ist Bukarest relativ gut zu erreichen. Die Hauptstadt Rumäniens verfügt über einen internationalen Bahnhof, wo regelmäßig Züge aus rumänischen Städten wie Temeswar oder Constanta halten. Auch aus dem Ausland kann man Bukarest relativ gut erreichen, denn von hier aus fahren die Züge sogar von Wien und Istanbul aus in die Stadt. Besonders von Deutschland aus kann man Bukarest gut mit dem Fernbus erreichen.

Mit dem Flugzeug

Solltest du von weiter her mit dem Flugzeug anreisen, planst du am besten den Flughafen Bukarest.Otopeni Henri Coanda als Ziel ein, denn dies ist der internationale Flughafen der rumänischen Hauptstadt. Von Wien und Berlin, aber auch von München und Düsseldorf aus fliegen regelmäßig Maschinen verschiedenster Airlines nach Bukarest und auch von Zürich oder Genf aus hast du dein Ziel mit dem Flugzeug schnell erreicht.

Vom Flughafen aus gelangst du mit der Buslinie 783 dann ins Stadtzentrum.

Videos

Cismigiu Park in Bucharest, Romania... | 00:49
Parcul Cismigiu
Muzica: ”Raising Hope” - DJ Valisman (Vali Rotari)...

Kontakt

Cișmigiu Park
Blvd. Regina Elisabeta
Bukarest
+4 0744 314 110
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Cișmigiu Park"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten