Radtour Murradweg: Von der Sticklerhütte bis Ramingstein am Lungau: Position auf der Karte

Radtour Murradweg: Von der Sticklerhütte bis Ramingstein

Murradweg: Von der Sticklerhütte bis Ramingstein

Höhenprofil

Min: 689 ft
Max: 3655 ft
Aufstieg: 9039 ft
Abstieg: 11280 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Naturjuwel Salzburger Lungau

Ruhig und dennoch quirlig, traditionell und erfrischend lebendig – so präsentiert sich der Salzburger Lungau, nur gut 100 Kilometer von der Mozartstadt Salzburg entfernt: Klein genug, um noch ein Geheimtipp zu sein. Groß genug, um eine unverwechselbare Vielfalt bieten zu können.

Der Salzburger... Mehr erfahren

aktualisiert am Dec 19, 2019
Bewerte die Radtour
0
(6)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 21.75 miles
Fahrzeit:5 Std
StartSticklerhütte
ZielRamingstein
Min: 689 ft
Max: 3655 ft
Aufstieg: 9039 ft
Abstieg: 11280 ft

Geeignet für

Mountainbike

Routenbeschreibung

Unterwegs auf dem Murradweg
© Ferienregion Salzburger Lungau Unterwegs auf dem Murradweg

Beginn an der Sticklerhütte

Die hier beschriebene Tour umfasst den Teil des Murradweges, welcher sich über 35 km durch die Ferienregion Lungau erstreckt, bevor sich die weiteren Etappen in der Steiermark fortsetzen. Die oben gezeigten GPS-Daten zeigen zur besseren Orientierung den gesamten Verlauf des Radwegs. Beginnen musst du diesen aber so oder so bei der Sticklerhütte. Da du dich hier ungefähr auf 1750 m befindest, geht es für dich zunächst bergab durch den Wald. Hierbei fährst du erst einmal bis zu Zalußenalm und gelangst anschließend über leichte Kehren hinab ins Tal, wo du rechts auf dem Weg auf eine kleine Kapelle und anschließend auf eine Jagdhütte stößt.

Vorbei an den Seen

Du folgst dem Weg nun unbeirrt weiter durch den Wald und querst hierbei immer wieder kleinere Bachläufe. Diese laufen letztendlich alle bis in den Schrovingraben und den dort gelegenen See bei den drei Schuppen. An diesem See, der ebenfalls die Mur speist, radelst du nun rechts vorbei und hältst dich im weiteren Verlauf auch noch ein kleines Stück entlang des hier entspringenden Flusses. In der Höhe von Plölitzen macht der Weg eine scharfe Rechtskurve, welche dich letztendlich zum Gasthof Arsenhaus führt. Da dieser allerdings nicht mehr bewirtschaftet ist, folgst du der Strecke zunächst weiter, wobei diese hier nun scharf links verläuft und du auf der linken Seite an einem Kraftwerk vorbeifährst.

Bis nach St. Michael

Im weiteren Verlauf fährst du durch Rotgülden, von wo aus du relativ zügig wieder zum Flusslauf der Mur gelangst, an welchem du dich gut orientieren kannst, du du meist zwischen dem Waldrand und dem Gewässer radelst. So gelangst du nach Hintermuhr, wo du über die kleinen Ortschaften Brunner und Öllschützen links an dem hier gelegenen Talsee vorbeifahren kannst. Über Jedl und Unterm Fall führt dich dein Weg direkt hinein nach Muhr. Von hieraus schlängelt sich die Muhrer Landesstraße immer weiter durch das Tal, welche du erst in Schellgaden wieder verlässt. Hier gabelt sich der Weg, aber du folgst eben nicht weiterhin der Landesstraße, sondern vielmehr dem Weg hinein in die kleine Ortschaft. Von hier aus führt die Strecke dich parallel zur Tauernautobahn, welche du jedoch mithilfe einer Unterführung hinter dir lassen kannst und über Glashütte die ersten Ausläufer von St. Michael im Lungau erreichst.

Hinein nach Tamsweg

Da es in dieser nächstgrößere Ortschaft einiges zu entdecken gibt, lohnt es sich in jedem Fall hier eine etwas längere Pause einzulegen. Hiernach geht es für dich nun frisch gestärkt weiter, indem du die Bundesstraße querst und deine Radtour entlang der Mur fortsetzt. Über Triegen und Pischelsdorf fährst du weiter bis nach Unternberg. Von hier aus kannst du dich gut am Verlauf der Bundesstraße orientieren und hast es von hier aus nicht mehr weit bis nach Tamsweg. Wenn du genügend Zeit mitbringst, solltest du auch hier eine lange Pause einlegen, denn gerade Tamsweg ist bekannt für seine Kulturschätze und ist somit auch für den ein oder anderen Abstecher gut.

 

Von Tamsweg aus hältst du dich nun immer entlang der B95, welche dich zu deinem Ziel nach Ramingstein führt. Hier endet zwar die beschriebene Tour, aber je nach Kondition und Energie kannst du den Murradweg von hier aus auch in die Steiermark fortsetzten. Zuvor bietet sich aber noch eine Besichtigung der Burg Finstergrün an, welche dich ein kleines Stück hinter Ramingstein befindet.

Einkehr vorhanden
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Für Kinder geeignet
Für Hunde geeignet

Einkehr

St. Michael im Lungau
© Ferienregion Salzburger Lungau St. Michael im Lungau

Du kannst gleich zu Beginn deiner Radtour in der Sticklerhütte oder in einer der größeren Ortschaften wie St. Michael oder Tamsweg einkehren, um dich während der Radtour zu stärken.

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser mittelschweren Radtour legst du über 22 miles zurück. Im Durchschnitt liegt die Länge der Radtouren in Salzburg bei ungefähr 22 miles.
  • Murradweg: Von der Sticklerhütte bis Ramingstein gehört zu den 15 bestbewerteten Radtouren in Österreich.
  • Auf der Radtour überwindest du 2755 steigende Höhenmeter. Das ist ganz schön viel. Du solltest einigermaßen fit sein, um diese Radtour zu machen. Damit gehört die Radtour zu den 10 Touren in Österreich auf denen du die meisten Höhenmeter überwindest. Der höchste Punkt der Radtour befindet sich auf 3655 ft.
  • Wer mit Kindern unterwegs ist, für den ist diese Radtour goldrichtig. Es ist außerdem gestattet, bei dieser Radtour einen Hund mitzuführen. (Alle Radtouren mit Hund in Salzburg)
  • Auf dieser Tour gibt es Einkehrmöglichkeiten.

Highlights der Tour

Blick auf Schloss Moosham
© Ferienregion Salzburger Lungau Blick auf Schloss Moosham

Da der Murradweg die schönsten Punkte am gleichnamigen Fluss miteinander verbindet, gibt es auf dieser Strecke in der Ferienregion Lungau natürlich einige Highlights zu entdecken. So solltest du deinen ersten größeren Halt am Ende des anfänglichen Tals in St. Michael machen, denn bei Bedarf kannst du hier noch einmal richtig viel Action erleben. So gibt es einen Kletter-Erlebnispark, in welchem du dich hoch in den Baumwipfeln über mehrere Geschicklichkeitsparcours von einer Krone zur nächsten hangeln musst. Auch sonst bietet St. Michael noch viele weitere Sport- und Freizeitaktivitäten, die du unbedingt nutzen solltest.

Gleich hinter St. Michael kannst du noch einen kulturellen Abstecher machen und das Schloss Moosham besuchen. Das Gebäude geht auf das Mittelalter zurück und war sogar Austragungsart vieler Hexenprozesse in der Gegend. Das Gebäude ist zwar heute in Privatbesitz, aber dennoch sind täglich (außer montags) bis in den Nachmittag hinein Führungen möglich, sodass sich ein Umweg zu diesem Schloss in jedem Fall lohnt.

Ein weiteres Highlight gibt es kurz vor Ende der Tour für dich. In Tamsweg gibt es allerhand Kulturelles zu entdecken, wie zum Beispiel die Wallfahrtskirche St. Leonhard, deren Innenraum besonders wegen der schönen Glasmalerei an den Fenstern von dir besichtigt werden sollte. Außerdem gelangst du in Tamsweg auch direkt auf den historischen Marktplatz, sodass du dir auch hier etwas Zeit zum Verweilen mitnehmen solltest.

Video

Murradweg - Tour de Mur 03.06.10.mp4 | 08:34

Varianten

Wenn du am Ende dieser Tour noch Energie übrig haben solltest, kannst du den Murradweg in die Steiermark hinein fortsetzen.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Von Salzburg aus

Du steuerst zunächst die Tauernautobahn (A10) an, welcher du für die nächsten 102 km folgst und verlässt diese hiernach an der Ausfahrt 104 in Richtung St. Michael im Lungau wieder. Über die Murtal Straße (B96) geht es für dich über wenige Meter nun links auf die Zederhauser Landesstraße (L212), welcher du bis zum linken Abzweig zur Muhrer Landesstraße (L211) folgst. Du hältst dich weiterhin auf der Landesstraße, bis du in Vordermuhr die Sticklerhütte erreichst.

Von Murau aus

Du verlässt den Ort über die Murauer Straße (B97) und folgst dieser bis Predlitz, wo du dann auf die Turracher Straße (B95) wechselst und auf dieser bis Tamsweg fährst. Hier hältst du dich links auf die Murtal Straße (B96), die dich bis nach St. Michael im Lungau führt. Im Anschluss hältst du dich hier auf der Zederhauser Landesstraße (L212), welcher du bis zum linken Abzweig zur Muhrer Landesstraße (L211) folgst. Du hältst dich weiterhin auf der Landesstraße, bis du in Vordermuhr die Sticklerhütte erreichst.

Von Villach aus

Über die Drautal Straße (B100) gelangst du zunächst aus Villach heraus und wechselst dann auf die Tauernautobahn (A10), welcher du für die nächsten 62 km folgst. Anschließend nimmst du die Ausfahrt in Richtung Unterweißburg, wo du dann links auf die Muhrer Landesstraße (L211) abbiegst. Du hältst dich weiterhin auf der Landesstraße, bis du in Vordermuhr die Sticklerhütte erreichst.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Von St. Michael im Lungau aus fährt regelmäßig der Bus mit der Nummer 760 bis zur Haltestelle Muhr im Lungau Postamt. Von hier aus kannst du die Sticklerhütte innerhalb von einer Minute zu Fuß erreichen.

Zudem kannst du für 5€ pro Fahrrad mit dem Lungauer Tälerbus bis zur Sticklerhütte transportiert werden.

Kontakt

Ferienregion Salzburger Lungau
Rotkreuzgasse 100
5582
St. Michael im Lungau
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6c%75%6e%67%61%75%2e%61%74
Tel.:(+43) 6477 8988
Fax:(+43) 6477 8988 20
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Radtour
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Radtour "Murradweg: Von der Sticklerhütte bis Ramingstein"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten