Ausflugsziel Hobbiton (Hobbingen im Auenland) in Matamata: Position auf der Karte

Hobbiton (Hobbingen im Auenland) Hinuera, Matamata

Hobbiton (Hobbingen im Auenland)
Über den Autor

Natur und Wildlife in Neuseeland

Neuseeland, der Inselstaat im südlichen Pazifik, bietet eine gewaltige und besonders vielfältige Landschaft. Beeindruckende Gletscher, malerische Fjorde, zerklüftete Bergketten, weite Ebenen, sanftes Hügelland, wundervolle Sandstrände,... Mehr erfahren

aktualisiert am Jul 4, 2018
Angebote & Tipps

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar
Bewerte das Ausflugsziel
1
(4)

Wissenswertes

Beschreibung

Hier leben die berühmtesten aller Hobbits: Bilbo und Frodo Beutlin
CC BY-NC 2.0   © Alejandro Aguayo Hier leben die berühmtesten aller Hobbits: Bilbo und Frodo Beutlin

Wer kennt sie nicht, die Herr-der-Ringe- und Hobbit-Filme? Selbst wer sie weder gesehen noch die Bücher gelesen hat – davon gehört hat wohl schon jeder einmal. Dass die Trilogien in Neuseeland gedreht wurden, der Heimat von Regisseur Peter Jackson und nun auch der Heimat von Mittelerde, ist kaum verwunderlich. Die vielfältige Natur des Landes bot für eines der größten Kinofilm-Projekte aller Zeiten eine einzigartige Filmkulisse. Heute können Herr-der-Ringe-Fans einige der Drehorte von Tolkiens Mittelerde hautnah erleben und in eine andere Welt abtauchen – so auch Hobbingen im Auenland.

Eine Schaffarm in Neuseeland

Hobbingen (englisch: Hobbiton) im Auenland gibt es wirklich! Das verzauberte Dörfchen mit seinen 44 Hobbithöhlen befindet sich auf der Schaffarm der Familie Alexander nahe Matamata. Sanfte grüne Hügel und fantastische Ausblicke auf die Kamai Bergkette prägen die Waikato Region auf der Nordinsel Neuseelands. Rauchende Schornsteine, Glockenblumen, die klappernde Wassermühle, die steinerne Brücke und der große Makrokarpa-Nadelbaum in der Mitte der Farm versetzen die Besucher direkt in Tolkiens Fantasiewelt und lassen das Filmset authentisch erscheinen.

Hobbingen in Mittelerde – Touren durch das Filmset

Start der Hobbiton Movie Set Tours ist am Shires Rest Café. Dort befinden sich ein Parkplatz sowie ein Souvenir-Shop. Mit einem Bus fährst du über die sattgrünen Schafsweiden zum Filmset, das mit einem Guide erkundet werden kann. Dieser führt dich in die Geschichte von Hobbingen ein und erzählt allerlei Wissenswertes rund um die Dreharbeiten. Etwa 90 Minuten dauert eine Tour, es bleibt also viel Zeit, um vor der ein oder anderen Hobbithöhle ein Erinnerungsfoto zu schießen. Wie wäre es mit einem Bild vor Beutelsend (Bilbos Haus), auf der Brücke, unter dem berühmten Festbaum oder im Green Dragon Inn? Letzteres ist übrigens voll funktionstüchtig. Daher kannst du dort auch ein kühles Hobbit-Bier, einen leckeren Apfel-Wein oder hausgemachtes Essen und natürlich das rustikale Ambiente genießen. Bei den Hobbit-Höhlen handelt es sich allerdings nur um die Fassaden. Die Szenen im Inneren wurden in den Jackson-Studios in Wellington gedreht.

Neuseeland: Ein Muss für Herr-der-Ringe-Fans

An mehr als 150 verschiedenen Orten in ganz Neuseeland wurden die Herr-der-Ringe-Filme gedreht. Während sich beispielsweise die Vulkanregion des Mount Ruapehu in Mordor verwandelte, wurden die sanften Hügel von Matamata zu Hobbingen. Auch Queenstown, die Abenteuerhauptstadt Neuseelands, war Kulisse zahlreicher Szenen.

Entstehung und Geschichte

Im Inneren einer Hobbithöhle
CC BY-NC-ND 2.0   © Chris Khamken Im Inneren einer Hobbithöhle

Man erzählt sich, dass Peter Jackson auf der Suche nach einem geeigneten Drehort über die Farm der Familie Alexander geflogen ist und sofort davon überzeugt war: Hier ist Hobbingen. So wurde die für den Dreh notwendige Infrastruktur wie Straßen und Filmsets erbaut und die sanfte Hügellandschaft rund um die Farm verwandelte sich zu Hobbingen. Nachdem die Trilogie abgedreht war rollten schließlich die Abrissbagger an, um alles in den Ursprungszustand zurückzuversetzen. Aufgrund starker Regenfälle mussten die Arbeiten jedoch unterbrochen werden und so kamen die ersten Herr-der-Ringe-Anhänger und besuchten die Überbleibsel der Filmkulisse. Erst zwei Jahre später wurden die ersten geführten Touren für Touristen auf dem Gelände angeboten. Im Jahr 2011 kam dann Peter Jackson zurück. Hobbingen wurde komplett neu aufgebaut, um dort die Hobbit-Trilogie zu drehen. Dieses Mal wurden beim Bau jedoch haltbare Materialen verwendet, um das Filmset nach Abschluss der Dreharbeiten für Besucher öffnen zu können. Ende 2012 eröffnete das Green Dragon Inn, das seitdem zu einem leckeren Hobbit-Drink einlädt.

Anfahrt

Mit dem Auto

Von Auckland sind es rund 170 Kilometer (zweieinhalb Stunden), von Rotorua rund 70 Kilometer bis nach Matamata. Wer in Auckland startet folgt dem SH1 bis nach Tirau. Dort links auf den SH27 abbiegen und dem Straßenverlauf bis zum Ziel folgen.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Der Flughafen von Hamilton, der rund 40 Kilometer (30 Autominuten) von Matamata entfernt liegt, wird von verschiedenen inländischen Fluglinien angeflogen. Daneben fahren täglich Überlandbusse, zum Beispiel von Roturua, Auckland oder Hamilton, nach Matamata.

Video

The Shire / Das Auenland - Hobbingen... | 07:07

Kontakt

Hobbiton
501 Buckland Road
Hinuera, Matamata
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6e%65%77%7a%65%61%6c%61%6e%64%2e%64%65
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Hobbiton (Hobbingen im Auenland)"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten