TouriSpo Magazin

Familienfreundliche Hüttentouren

Als Geschäftsführer betreue ich unser Ausflugsportal TouriSpo sowie die Wintersportplattform Skigebiete-Test. Die Skigebiete dieser Welt sind mein zu Hause. Wenn ich nicht gerade mit meinen drei Söhnen vor der Haustüre im Bayerischen Wald unterwegs bin, mache ich am liebsten die Skigebiete in Österreich, der Schweiz oder in Nordamerika... Mehr erfahren

aktualisiert am Feb 19, 2019

Wandern mit Kindern, das verlangt oft diplomatisches Geschick und Überredungskunst, denn kleine Laufmuffel wollen schlagkräftige Argumente, damit sie ihre Wanderschuhe anziehen. Wir haben euch 6 Hüttenjuwelen zusammengestellt inklusive überzeugender Argumente wie beispielsweise ein 10-Minuten-Hüttenzustieg, ein Besuch beim Alp-Schweine-Hotel, ein Lagerfeuerabend, Klettern gehen, Murmeltier-TV gucken und last but not least ein Besuch im Streichelzoo auf 1.880 m Höhe. Jede Wette: Damit könnt ihr eure Kids von den Bergen begeistern!

Alpe Moos im Bregenzerwald: Der 10-Minuten-Hüttenzustieg

Alpe Moos Bregenzerwald
Alpe Moos Alpe Moos Bregenzerwald

Ihr habt echte Laufmuffel auf der Couch sitzen? Bei einer 10 Minuten Wanderung zu Fuß vom Parkplatz „Almhotel Hochhäderich“ bis zur Alpe Moos sollten die Gegenargumente im Sande verlaufen. Kürzer geht es wohl kaum...

Und wenn es doch noch Irritationengeben sollte, dann packt doch folgende Trümpfeauf den Tisch: Pferde, Fohlen, Kälber und Katzen. Die gesamte Lieblingstiere-Palette verbringt den Sommer auf der Alpe und ist immer für eine Streicheleinheit zu haben ... Die idyllische Alpe Moos liegt auf 1200 Metern Höhe inmitten eines großen Hochmoors im Bregenzer Wald. Von der Terrasse aus lässt sich die gesamte Nagelfluhkette überblicken.
Bei so vielen positiven Argumenten lassen sich die Kids eventuell auch noch zu einer gemütlichen Moorwanderung animieren (auch als Rundwanderung ab/bis Parkplatz Almhotel Hochhäderich möglich). Die einfachsten Rundtouren dauern etwa 1 Stunde auf bequemen Wegen mit vielen tollen Ausblicken. 

Bergalm im Salzburger Land: Erstes Bike-Erlebnis und Knödel-Paradies

Bergalm Salzburger Land
Bergalm Bergalm Salzburger Land

„Warum soll ich zu Fuß irgendwo hoch laufen, wo ich doch jetzt ein Mountainbike habe?“ Stimmt! Die Bergalm (1256 Meter ü. NN.) eignet sich prima als Ziel für die erste Bike-Tour mit dem Nachwuchs. Zu Fuß ist die Hütte ab Parkplatz Grundbichlalm in knapp einer Stunde zu erreichen („auch für geländegängige Kinderwagen“ geeignet). Sollten also die Oberschenkel beim bergauf strampeln mit dem Rad brennen, dann kann das Ziel auch per Pedes und Rad schiebend gut erreicht werden. 

Argumente für unterwegs: Kaspressknödel, Speckknödel, Fleischkrapfen, Germkrapfen und Kuchen warten auf der Bergalm! Außerdem Ponys, Kühe und ein Kinderspielplatz. On top: Nach dem Up- kommt der Downhill – da kann man dann an allen Fußgängern vorbeisausen ...
Die Alm selbst ist eine absolute Augenweide: Klein, mit üppigen Geranien vor den Sprossenfenstern und Herzchen in den Fensterläden. Die Bergalm zählt zu den 170 zertifizierten Almsommerhütten im Salzburger Land. Sie garantieren ursprüngliches Almerlebnis mit vielen Besonderheiten. Wer also im Salzburger Land seinen Urlaub verbringt, sollte mal vorbeischauen, es lohnt sich.

Unser Tipp: Alm-Hopping: Von der Bergalm aus sind unter anderem Feichtensteinalm, Gruberalm und Ladenbergalm in jeweils 1 bis 1,5 Stunden zu Fuß erreichbar – falls nach der Knödel-Orgie Bewegungsbedarf besteht ... 

Alpe Melköde im Kleinwalsertal: Besuch beim Alpschweine-Hotel

Kleinwalsertal
André Tappe Kleinwalsertal

Kuh-Wellness

Ihr wollt Urlaub im Kleinwalsertal machen und müsst den Nachwuchs noch vom Wandern überzeugen? Wie wäre es mit folgendem "Lockmittel": Ein Besuch beim "Alpschweine-Hotel"!  Von der Auenhütte geht es in sanfter Steigung das Schwarzwassertal Richtung Alpe Melköde. Der breite Weg ist einfach und auch für kleinere Kinder/Geschwister, die beispielsweise für ein Stück die „ Kraxe“ verlassen und selber laufen möchten, ideal. Oben angekommen wacht über das geschichtsträchtige Gemäuer der prachtvolle Ifen, hinterm Haus prasselt ein Wasserfall. Vor der Alpe: Über 100 Kühe (Jungtiere mit Mutterkühen), einige gutmütige Noriker-Pferde und eben 15 Alpschweine. Die verbringen ihre Sommerfrische im „Alpschweine-Hotelinkl. Spa-Bereich (Suhlstelle). Die Schweinderl lieben es im Sommer den ganzen Tag in der Sonne zu liegen (und fangen sich dann auch mal einen Sonnenbrand ein ...)

Argumente für die Kids: Süßen Marillensaft (eine Aprikosen-Art) trinken, gutmütige Noriker-Pferde streicheln, ganz viel Kühe gucken, Käsebrot schlemmen und den Schweinen beim Sonnen zusehen. 

Wer möchte kann von hier noch weiter am Wasser entlang bis hinauf zur Schwarzwasserhütte. Sehr idyllisch gelegen, leckere Küche (unbedingt Kaiserschmarrn bestellen).

Neumayr Hütte in den Allgäuer Alpen: Die Hütte mit Herz

Neumayr Hütte Allgäuer Alpen
Neumayr Hütte Neumayr Hütte Allgäuer Alpen

Allgäu Fans mit Baby on Tour aufgepasst: Die kleine, urige Hütte am mächtigen Grünten, dem Wächter des Allgäus, liegt auf 1.200 Meter Höhe und ist bequem über eine Teerstraße zu erreichen!  Damit bekommt die Hütte das Prädikat „absolut kinderwagengeeignet“. In 30 bis 40 Minuten schlängelt sich der Weg hinauf zur Hütte, vorbei an üppig blühenden Bergblumenwiesen und vielen neugierigen Kühen. Oben angekommen gibt es eine hübsche Sonnenterrasse mit tollem Blick in die Allgäuer Landschaft. Die Kids vergnügen sich in der kleinen Kinderspielecke, oder schlafen einfach im Kinderwagen weiter. Die Hütte mit Herz ist prima für Regentage geeignet! 
Argumente (falls die Kinder schon laufen können) auch bei schlechtem Wetter vor die Tür zu gehen: Pfützen hüpfen so viel das Herz begehrt, Kuchen essen und heiße Schokolade am Bullerofen trinken.
Auf der Neumayr Hütte kann auch übernachtet werden – für Familien gibt es spezielle Familien-/Gruppenzimmer.

Gufferthütte im Karwendel: Für Klettermaxe & Murmeltier-TV

Gufferthütte von oben
Gufferthütte Gufferthütte von oben

„Mit Kindern auf Hütten“ lautet eine Aktion an dem sich Deutscher, Österreichischer und Südtiroler Alpenverein beteiligen und in einer kostenlosen Broschüre besonders familienfreundliche Hütten vorstellen. Die Gufferthütte (im deutsch-österreichischen Grenzgebiet Tegernsee, Wildbad Kreuth, Achensee gelegen) ist mit dabei und bietet allerhand für den Bergnachwuchs: Von Pferdeweiden über Murmeltierwiesen bis hin zu tollen Klettereien am nahe gelegenen Abendstein.  Am „Kletterberg“ gibt es zahlreiche, perfekt abgesicherte Sportkletterrouten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Für Ungeübte gibt es zudem viele Möglichkeiten Topropes einzurichten – tolle Aussichten inklusive. Auch die Hütte ist kindgerecht ausgestattet und eignet sich damit gut für ein erste Übernachtung in den Bergen. 

Argumente vor und während des Hüttenzustiegs: Klettererlebnis in der freien Natur, Murmeltiere beobachten (Murmeltier-TV), eine Nacht in den Bergen verbringen. 
Der einfachste und kürzeste Hüttenzustieg geht über den Parkplatz „Kögelboden“ (bei Achenkirch am Achensee/Tirol). Von hier geht es in ca. 2,5 Stunden auf leichten Wegen (auch für geländegängige Kinderwagen geeignet) zur Hütte (1475 m).

Tiefental Alm im Pitztal: Streichelzoo auf 1880 m und Lagerfeuer-Abenteuer

Schlafhäuschen neben Tiefentaler Alm
Tiefentaler Alm Schlafhäuschen neben Tiefentaler Alm

Ihr seid mit Kind und Kegel im Pitztal unterwegs und eure Kids lieben Tiere? Dann ist die Tiefentalalm im hinteren Pitztal das perfekte Ausflugsziel. Von Piösmes (Gemeinde St. Leonhard im Pitztal) aus geht es über einen schattigen Forstweg in 1 bis 1,5 Stunden zur Alm. Das schmucke Häuschen liegt ganz idyllisch in einem Lärchen-/Zirbenwald mit plätscherndem Gebirgsbach direkt vor der Hütte, schnatternden Enten auf einem kleinen Weiher und neugierigen Ziegen. Außerdem können die Haflinger in der Sommerfrische bestaunt und kuschlige Hasen gestreichelt werden.

Unser Tipp: Auf der Tiefental Alm können bis zu acht Personen übernachten, exklusiver geht es kaum. Einfach die acht Almbettenplätze (falls nötig) noch mit Freunden „auffüllen“ und mit seinen Liebsten ein uriges und entspanntes Hüttenwochenende verbringen. Für`s Abendessen stellen die Hüttenwirte Franz und Inge Eiter die Übernachtungsgäste vor die Wahl: Grillen am Lagerfeuer oder feine Köstlichkeiten von der Speisekarte ...
Argumente für den Anmarsch: Lagerfeuer-Abenteuer mit Marshmallows grillen (selbst mitbringen), Enten und Hasen füttern und einen der höchsten Streichelzoos der Alpen besuchen.

Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten