Wanderung Genießerpfad zur Glasmännlehütte im Schwarzwald: Position auf der Karte

Wanderung Genießerpfad zur Glasmännlehütte

Genießerpfad zur Glasmännlehütte

Höhenprofil

Min: 1808 ft
Max: 2920 ft
Aufstieg: 1493 ft
Abstieg: 335 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor
aktualisiert am Jun 19, 2019
Bewerte die Wanderung
0
(1)
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 8.64 miles
Gehzeit:3 Std
Rundweg
StartParkplatz Sesselbahn Sankenbachtal
Min: 1808 ft
Max: 2920 ft
Aufstieg: 1493 ft
Abstieg: 335 ft

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Waldweg
Wanderpfad

Routenbeschreibung

Erste Etappe zum Sankenbachsee

Diese Variante des Genießerpfads startet auf dem Parkplatz der Sesselbahn, wobei du zu Beginn für kurze Zeit über den Gleitschirm Landeplatz laufen musst und dich hierbei stets parallel zum Kienbächle hältst, bis du am Wildgehege angelangst. An dieser Stelle erreichst du nun auch den Waldrand, wo der Weg leicht bergauf führt und dich zunächst zu einem kleinen Waldspielplatz bringt. Von hier aus läufst du über das Sankenbachbrückle sowie die Sankenbach-Furt, bis du letztendlich den gleichnamigen Sankenbachsee erreichst. An diesem solltest du auch eine kleine Pause einlegen, denn der See ist eines der großen Highlights auf deiner Tour. In Baiersbronn selber gibt es insgesamt fünf sogenannte Karseen. Diese sind noch auf die Eiszeit zurückzuführen und im weiteren Umkreis befinden sich über 60 dieser Gewässerarten. Darüber hinaus wanderst du hier in einem Naturschutzgebiet, denn da die vielen Feuchtwiesen rund um die Kare ein wichtiges Biotop und Lebensraum für Flora und Fauna bieten, wird dieser Bereich besonders intensiv gepflegt.

Highlights an den Sankenbach Wasserfällen

Du setzt deine Wanderung nun über einen nicht besonders gut ausgebauten Weg fort, sodass sich gerade für diesen Streckenabschnitt festes Schuhwerk empfiehlt. Du läufst immer weiter den Hang hinauf, bis du an die Sankenbach Wasserfälle gelangst. Diese finden ihren Ursprung auf der Karwand in insgesamt 40 m Höhe und bieten dir hier einen einmaligen Anblick auf dieses Naturbeispiel, welches im Sankenbachsee sein Ende findet. Nach diesem Highlight erreichst du nun die Wasserfallhütte und passierst anschließend das sogenannte Bucheck und die Weihermisse. Die Strecke setzt sich hier abwechselnd zusammen aus schmalen Trampelpfaden und geschotterten Wegen, die dich letztendlich zur Wasenhütte bringen.

Blick auf Freundenstadt

Wenn du an dieser Stelle einen erneuten Zwischenstopp einlegst, solltest du dir die Aussicht bis nach Freudenstadt in keinem Fall entgehen lassen. Die Ursprünge der Stadt gehen zurück bis ins Jahr 1599, in welchem Herzog Friedrich I. von Württemberg diese als Residenz des Herzogtums errichten ließ. Erstellt und umgesetzt wurden diese fürstlichen Pläne vom damaligen Stadtbaumeister Schickardt, der ebenfalls den großen Marktplatz der Stadt errichtete, welcher bis heute als Wahrzeichen gilt. Solltest du Freudenstadt einmal besuchen, solltest du dir an dieser Stelle die Arkaden besonders anschauen. Auf dem Genießerpfad geht es für dich nun auf dem Bergrücken des Grubenkopfes weiter, auf welchem du bis hinauf zum Stöckerkopf wanderst. Einmal oben angekommen kannst du auf der Glasmännlehütte einkehren und dir nach diesem Aufstieg deine verdiente Rast gönnen. Auch diese Hütte ist etwas ganz Besonderes, denn sie besteht aus sogenanntem Mondholz, welches ausschließlich kurz vor Neumondnächten im Dezember und Januar geschlagen wird, weil es auf diese Art und Weise robuster wird und nicht so anfällig für etwaige Bruchstellen ist.

Zurück über den Stöckerweg

Auf der finalen Etappe deiner Tour läufst du über den Stöckerkopf und passierst hierbei auch die Schutzhütte Missehütte. Anschließend wanderst du über Reute, das Stöckerkopfwegle, Sohlberg und Stöck, bis du letztendlich den Stöckerweg erreichst. Dieser bringt dich wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung. Solltest du dich zuvor noch für die gemeisterte Tour belohnen wollen, kannst du am Schnapsbrunnen der Familien Kalmbach noch etwas Hochprozentiges genießen.

Festes Schuhwerk notwendig

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Auf dieser mittelschweren Wanderung legst du über 9 miles zurück. Im Durchschnitt liegt die Länge der Wanderungen in Baden-Württemberg bei ungefähr 28 miles.
  • Auf der Wanderung überwindest du 455 steigende Höhenmeter. Der höchste Punkt der Wanderung befindet sich auf 2920 ft.
  • Diese Tour sollte unbedingt mit festem Schuhwerk angegangen werden.

Kontakt

Wander.Informationszentrum
Freudenstädter Straße 40
72270
Baiersbronn
Anfrage senden
%77%61%6e%64%65%72%6e%40%62%61%69%65%72%73%62%72%6f%6e%6e%2e%64%65
Tel.:07442 841466
Fax:07442 841469
Angebote & Tipps
Anzeige

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Stefan
am 7 Oct 2018
War super Wanderung sehr zu empfehlen !!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten