Ausflugsziel Liebfrauenmünster zu Straßburg in Straßburg: Position auf der Karte

Liebfrauenmünster zu Straßburg

La Cathédrale Notre-Dame

Liebfrauenmünster zu Straßburg
Über den Autor

Frankreich ist das flächenmäßig gesehen größte Land der Europäischen Union und zieht jährlich viele Besucher an. Hier wird vorallem die Region um Paris, aufgrund ihres Status als Kulturstadt als Tourismusmagnet angesehen. Aber auch die anderen Regionen Frankreichs haben ein breites Angebot an Attraktionen zu bieten. 

Mehr erfahren
aktualisiert am May 27, 2019
Angebote & Tipps

Preise

Erwachsene kostenlos
Jugendliche kostenlos
Kinder kostenlos
Alle Preisinfos
Bewerte das Ausflugsziel
0
(2)

Beschreibung

Die Westfassade der Kathedrale
CC BY-SA 3.0   Benh LIEU SONG Die Westfassade der Kathedrale

Das Liebfrauenmünster zu Straßburg, welches im Französischen Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg genannt wird, ist direkt nach Notre-Dame de Paris die meist besuchteste Kirche Frankreichs. Der Bau der heute noch bestehenden Kathedrale begann um 1190 und sie wurde über die Jahre immer mehr erweitert.

Mix aus Architekturstilen

Aufgrund ständiger Erweiterungen ist das Münster ein Mix aus vielen Architekturstilen, wie etwa Romanik, Gotik und Renaissance. Durch den 142m hohen Kirchturm war das Münster bis 1874 das höchste Bauwerk der Menschheit und wurde durch den Bau der Hamburger St. Nikolai Kirche abgelöst. Durch seine Höhe und seine charakteristische Form ist der Münster auch von der deutschen Seite des Rheinufers aus zu sehen. Die Fassade ist aus Buntsandstein gebaut und scheint so je nach Tageszeit und Wetter ihr Farbe zu verändern. Doch die Verwendung dieses Materials bringt auch einige Nachteile mit sich. Buntsandstein ist ein poröses Material und daher muss der Münster regelmäßig Restaurierungsmaßnahmen unterzogen werden.

Asymmetrie

Charakteristisch für das Aussehen des Münsters ist seine Asymmetrie. Der fast 150m hohe Nordturm ragt wie eine Spitze in den Himmel, daher gab es auch immer Planungen den Bau durch einen Südturm zu ergänzen und somit eine Symmetrie herzustellen . Dieser Plan wurde jedoch immer wieder aus verschiedenen Gründen zurückgewiesen, sodass das Münster bis heute seine charakteristische Form behalten hat. 

Astronomische Uhr

Im südlichen Querschiff ist eine der Attraktionen des Münsters zu finden, die astronomische Uhr. Sie besteht aus einer sehr großen Uhr mit Sonnen- und Mondzeiger sowie einem Himmelsglobus der vom Uhrwerk angetrieben wird. Jeden Tag ziehen hier pünktlich um 12:30 die Apostel vorbei. Zudem hat die Kathedrale das schwerste Glockenensemble Frankreichs, welches aus 12 Läuteglocken und 4 Uhrglocken besteht. Man kann auch die Turmplattform über das südliche Turmfragment besteigen und die Aussicht auf einer Höhe von 66m über das Elsass genießen. 

Anfahrt

Das Dach des Straßburger Münster
CC BY-SA 3.0   Jonathan M Das Dach des Straßburger Münster

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Nach Straßburg kommst du von Deutschland aus ganz einfach mit der Deutschen Bahn. Straßburg liegt nämlich noch am deutschen Schienennetz. Vom Hauptbahnhof kannst du dann entweder mit den Tramlinien A und D Richtung Innenstadt fahren oder du läufst zu Fuß, da der Münster nicht sonderlich weit vom Bahnhof entfernt ist. 

Videos

Straßburger Münster | 13:10
Les secrets des cathédrales : Notre-Dame...
Admirée par Victor Hugo, encensée par Goethe,...
Die Kathedrale - Die Baumeister des...
Bis zur Fertigstellung des Ulmer Münsters war die...

Kontakt

Cathédrale Notre Dame de Strasbourg
Place de la Cathédrale
67000
Straßburg
+33 3 88 21 43 34
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Liebfrauenmünster zu Straßburg"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten